powered by Tobias Fuchs

Nicht angemeldet. · Kennwort vergessen · Registrieren
Forum: FEEDBACK UND DISKUSSION Generelle Fragen und Anregungen RSS
Aufnahmen für Video-Tutorials und Kurzfilm
Seite:  vorherige  1  2 
Markus (Administrator) #16
Benutzertitel: Ehemaliger Audacity-Entwickler
Mitglied seit 09/2004 · 4268 Beiträge · Wohnort: Nürnberg
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag ID 3843
Zitat von edgar-rft:
Deshalb Frage: Dürfen wir www.studio96.de als Link in Musicproduction/Mastering http://audacity.fuchsi.de/536 (Informationen zu Homerecording-Fragen aller Art...) verwenden ?

Von mir aus ja, wobei mir ein Link auf eine spezielle Seite lieber wäre, z.B. direkt in den Bereich "Artikel" als der Link auf die unter www.studio96.de zu findende Startwerbung. Schließlich verlinkt man ja auch nicht auf www.ibm.com mit der Info "hier finden Sie Infos über die Programmierung von PCs"....
Markus -- Audacity Lead Developer / Administrator Audacity Forum
Privatmusikverein Nürnberg e.V. - Veranstalter für Kammermusik-Konzerte in Nürnberg
edgar-rft (Moderator) #17
Mitglied seit 11/2004 · 3649 Beiträge · Wohnort: Karlsruhe
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, FAQ Verfasser, Globale Moderatoren
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
@ engineer : Wo finde ich denn auf homerecording.de den Link zu Deinen Artikeln ? Weisst Du das auswendig ? Bin ich zu doof ?
Deutsche Handbücher und Onlinehilfe findet ihr unter "Bitte zuerst lesen", "Informationen und Fragen zur Webseite" und "Allgemeine FAQ"
engineer #18
Benutzertitel: Ingenieur und Softwareguru
Mitglied seit 05/2005 · 16 Beiträge · Wohnort: L.A.
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Meine Artikel findest du auf meiner Webseite. Du könntest einfach die Übersichtsseite linken "artikel.html". Auf homerecording.de findest Du genauso wie in anderen Foren meine Beiträge unter dem Namen "engineer".
King André (Gast) #19
Kein Benutzerprofil vorhanden.
Link auf diesen Beitrag
Nochmal langsam...

Mit welchem kostenloßen Programm kann ich Quadrophone oder Dolbysorrounde Soundserstellen? Aufnahme ist kein problem... bloß das Mischen!
edgar-rft (Moderator) #20
Mitglied seit 11/2004 · 3649 Beiträge · Wohnort: Karlsruhe
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, FAQ Verfasser, Globale Moderatoren
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Zum Abmischen gibt es meines Wissens nach überhaupt kein Programm. Das musst Du Dir halt aus fünf Monospuren zusammentricksen. (Den Subbasskanal kannst Du dann auch hinterher noch rausrechnen). Alle sechs Spuren zu einem ac3 file zusammenrechnen kannst Du dann mit BeSweet und Acid. Die Standard Studiolösung geht halt entweder mit einem programmierbaren Harwaremischer oder einer 8 Kanal Karte und einem Dolby Hardware-Encoder. Als Software kannst Du jedes Programm nehmen, das mindestens sechs Spuren für Dolby 5.1 (oder vier für Quadro) gleichzeitig abspielen kann. Als Freeware für Linux fällt mir da z.B. SourceForge "Ardour" ein. Als Freeware für Windows oder Mac gibt's da meines Wissens nach nichts.

Kannst aber nochmal selber schauen, grösste mir bekannte MusicSoftware Free- und Sharewaresammlung ist http://www.hitsquad.com/smm/
Deutsche Handbücher und Onlinehilfe findet ihr unter "Bitte zuerst lesen", "Informationen und Fragen zur Webseite" und "Allgemeine FAQ"
Dieser Beitrag wurde 2 mal verändert, zuletzt am 06.07.2005, 02:37 von edgar-rft.
Ebs1 #21
Mitglied seit 05/2010 · 9 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag ID 3574
Betreff: Der Schalldruck nimmt mit 1/r der Entfernung ab - nicht 1/r²!
Zitat von edgar-rft am 26.04.2005, 06:58:
Für Außenaufnahmen brauchst Du ausserdem einen Vorverstärker, der wesentlich weniger rauscht als der in einem Mischpult (oder in einem Minidisk). Grund ist der: bei Innenraum-Sprachaufnahmen ist die Schallquelle (Deine Stimme) nur ca. einen halben Meter vom Mikrophon entfernt, bei Außenaufnahmen meistens fünf bis zehn Meter oder mehr und der Schalldruck nimmt mit dem Quadrat der Entfernung ab. Der Aufwand für Außenaufnahmen ist explosionsartig viel mehr als der für reine Innenraum-Sprachaufnahmen.
Seit mehr als 5 Jahren steht ein Satz unwidersprochen hier: "Der Schalldruck nimmt mit dem Quadrat der Entfernung ab." Weil in dem Posting diese Aussage falsch ist, möchte ich darauf aufmerksam machen:
"Newsgroups: Falsche Abnahme vom Schalldruck mit der Entfernung zur Schallquelle – Ohne Quadrat ist richtig: p ~ 1 / r"
http://www.sengpielaudio.com/FalscheAbnahmeDesSchalldrucks…

Wer etwas mehr darüber erfahren möchte, der möge bitte hier lesen:
"Schalldruck p und das reziproke Abstandsgesetz 1/r"
http://www.sengpielaudio.com/Rechner-abstandsgesetz.htm
Das reziproke Abstandsgesetz 1/r gilt für das Abstandsverhalten von Schallfeldgrößen, wie dem Schalldruck.
Das reziproke Quadratgesetz 1/r² gilt für das Abstandsverhalten von Schallenergiegrößen, wie der Schallintensität.
Häufig wird die Schallintensität unrichtig mit dem Schalldruck gleichgesetzt.
Ein Rat: Man sollte sich als Tontechniker der Tonaufnahme mehr um den Schalldruck als Schallfeldgröße kümmern.
Der Schalldruck allein ist es, der mit seiner Wirkung unsere Trommelfelle bewegt, aber auch die Mikrofonmembranen.


Mir geht es um die Sache der Tontechnik, der Akustik und der Elektrotechnik, wobei häufig Sachverhalte weniger korrekt dargestellt sind. Die wirklich nutzbringende Tätigkeit von edgar-rft mit den speziellen Ratschlägen zur freien Open-Source-Software Audacity® habe ich über Jahre verfolgt und halte sie für bewundernswert. Erst kürzlich bin ich in dieses Forum eingetreten, weil die hier zu findenden eindeutig unrichtigen Aussagen nicht kommentarlos so stehen bleiben sollten.

Administratoren sind häufig ungehalten, wenn man über fünf Jahre alte Postings "aufwärmt", weil die ja so schrecklich alt sind. Dagegen muss ich sagen, dass Google unsere Anfänger auch auf diese alten Seiten verweist und dort eben unkorrigierte falsche Angaben stehen. Das muss doch nicht sein. Auch alte Themen sind für Anfänger immer wieder völlig neu und frisch. In der Lehre des Grundwissens gibt es kein Verfallsdatum.

Viele Grüße ebs
Dieser Beitrag wurde am 11.05.2010, 14:14 von Ebs1 verändert.
edgar-rft (Moderator) #22
Mitglied seit 11/2004 · 3649 Beiträge · Wohnort: Karlsruhe
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, FAQ Verfasser, Globale Moderatoren
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo Ebs1,

Ich bin zwar nicht der Administrator, der momentan sowieso reichlich wenig Zeit hat, aber momentan bin ich glaube ich sowieso der einzige "Aufräumer" hier, der das Forum jeden Tag liest.

Ich wollte nur sagen: ich persönlich habe keine Probleme damit wenn auch zu älteren Themen Hineise auf Fehler oder zusätzliche Dokumentation gegeben werden, weil auch ich immer noch gerne jedes zweite oder dritte Jahr einen neuen Beruf lerne und nichts nervt mehr als wenn sich gelernte Dinge im Nachhinein als schlichtweg falsch herausstellen. Ich gebe mir hier zwar Mühe nur Dinge zu erklären, die ich glaube richtig verstanden zu haben, was mir aber nicht immer gelingt (siehe einen Kasten obendran).

Ich habe auch keine Probleme damit wenn du an alle Stellen wo ich Unsinn erzählt habe GROSS dazuschreibst wie es richtig funktioniert, weil gerade für Anfänger (und genau dort haben wir *alle* angefangen) ist es dann wesentlich einfacher sich in der ziemlich komplexen Welt der Tonaufnahmen zurechtzufinden.

P.S. ich habe gerade einen Hinweis auf deinen Beitrag zu meinem Originalposting hinzugefügt (so ist das vielleicht leichter zu finden)

Danke sehr - edgar
Deutsche Handbücher und Onlinehilfe findet ihr unter "Bitte zuerst lesen", "Informationen und Fragen zur Webseite" und "Allgemeine FAQ"
Dieser Beitrag wurde 2 mal verändert, zuletzt am 10.05.2010, 18:06 von edgar-rft.
Ebs1 #23
Mitglied seit 05/2010 · 9 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: Anmerkung zu Fehlern in alten Postings
Hallo edgar-rft,

danke, dass du mich mit der Meinung unterstützt, dass alte Postings mit offensichtlichen Fehlern mindestens einer Anmerkung bedürfen.
In anderen Foren wurde ich vom Administrator beschimpft, wie ich dazu komme, solche alten Postings wieder ans Licht zu holen. Und damit keine Diskussion beginnt, wurde mein Posting gelöscht und dieser Thread dann geschlossen. Das war dann "die" Lösung.
Wir beide müssen nicht einer Meinung sein. Auch das kann nämlich die Gedanken anregen - wenn nicht gleich, dann manchmal eben später. Auch muss ich nicht unbedingt Recht haben.
Was bestimmt nicht kommen wird, dass ich persönlich werde und andere Beifall klatschen, wenn Blut fließt.
Es lebe die gesamte analoge und digitale Tontechnik!

Viele Grüße ebs
Dieser Beitrag wurde am 11.05.2010, 14:05 von Ebs1 verändert.
Ingmar (Moderator) #24
Mitglied seit 04/2006 · 2142 Beiträge · Wohnort: Essen
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, FAQ Moderatoren, FAQ Verfasser, Globale Moderatoren
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag #22
Zitat von edgar-rft am 10.05.2010, 17:48:
....aber momentan bin ich glaube ich sowieso der einzige "Aufräumer" hier, der das Forum jeden Tag liest.....

Hier muß ich protestieren. ICH lese auch jeden Tag. Manchmal mehrfach. Doch leider sind einige Fragen so spezifisch (z.b. wenn es um Externe Geräte wie Mikros usw. geht), das ich kaum was dazu schrieben kann.

Außerdem lasse ich mich von den Fragen durchaus inspirieren, wie ich neue Seiten für meine Audacity Hilfeseite realisiere (wobei ich aber z.z. mich mit unter anderem mit den ganz alten Versionen wie Version 0.8 beschäftige, um zu sehen, wie es sich zu dem entwickelt hat, was dieses großartige Programm geworden ist). Von 4 weiteren Projekten mal ganz abgesehen.

Ich tue alles, was in meinen Fähigkeit, anderen hier zu helfen. Leider habe ich nicht das Wissen meines Vorredners (das meine ich ernst) und des Admins. :-)
(:- Ingmar :-)
edgar-rft (Moderator) #25
Mitglied seit 11/2004 · 3649 Beiträge · Wohnort: Karlsruhe
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, FAQ Verfasser, Globale Moderatoren
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Oh, Entschuldigung bitte an Ingmar, so war das nicht gemeint.

Was ich damit meinte war: der Markus hat momentan keine Zeit weil seine Software Firma hat seit Windows_7 sehr viel Arbeit am Hals hat. Ich habe deshalb wegen der Dauer-Spam Berieselung von letzter Woche seit vorgestern "Moderatoren" Rechte. Das hört sich aber nur wichtig an, weil in der Realität bedeutet das nichts anderes als dass ich jetzt der A-u-f-r-ä-u-m-d-e-p-p vom Dienst bin. Ich darf nämlich jetzt alle Spam-Mails selber löschen...
Deutsche Handbücher und Onlinehilfe findet ihr unter "Bitte zuerst lesen", "Informationen und Fragen zur Webseite" und "Allgemeine FAQ"
Dieser Beitrag wurde am 11.05.2010, 20:31 von edgar-rft verändert.
edgar-rft (Moderator) #26
Mitglied seit 11/2004 · 3649 Beiträge · Wohnort: Karlsruhe
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, FAQ Verfasser, Globale Moderatoren
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag #23
Antwort auf Anmerkung zu Fehlern in alten Postings von Ebs1 - (falls irgend jemand meine Privatmeinung dazu wissen will...)

Es gibt Leben *zwei* Arten von Dingen, die wichtig sind:

  • Ich sollte wissen *wie* etwas funktioniert. Das ist der Teil, den ich z.B. während der Berufs-Ausbildung gelernt haben sollte, sofern die relativ kurze Ausbildungszeit dazu überhaupt ausreicht.

  • Genauso wichtig ist es aber zu wissen was ich besser *nicht* machen sollte. Dieser Teil wird meist "Erfahrung" genannt. Je länger ich eine bestimmte Sache mache, desto grösser wird dieser Teil.

"Was ich besser nicht machen sollte" kann ich auf zwei Arten lernen:

  • Ich mache es falsch und versuche aus meinen eigenen Fehlern zu lernen bis ich verstanden habe wie es funktioniert.

  • Ich schaue anderen Menschen zu, die das schon länger machen als ich, und versuche aus deren Erfolgen, Misserfolgen oder Fehlern zu lernen.

Die Praxis im realen Leben ist meist eine Kombination aus beiden Teilen.

Wenn ich also anderen Menschen zeigen will wie es funktioniert dann muss ich ihnen auch Gelegenheit dazu geben, mir bei meinen eigenen Erfolgen, Misserfolgen oder auch Fehlern zuschauen zu können. Ich habe deshalb nicht einfach meine falsche Aussage heimlich korrigiert sondern einen Hinweis auf die richtige Lösung hinzugefügt weil sonst niemand (auch ich nicht) etwas daraus lernen kann.

Ich habe keine Probleme damit, wenn alle sehen können, dass ich Fehler mache. Falls es (wahrscheinlich) noch mehr Stellen gibt wo ich dummes Zeug erzählt habe bitte dazuschreiben wie es richtig funktioniert. Ich werde dann in meinen eigenen Beiträgen Links zu den richtigen Lösungen hinzufügen.

Vielen Dank,

- edgar
Deutsche Handbücher und Onlinehilfe findet ihr unter "Bitte zuerst lesen", "Informationen und Fragen zur Webseite" und "Allgemeine FAQ"
Dieser Beitrag wurde 3 mal verändert, zuletzt am 13.05.2010, 02:17 von edgar-rft.
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Prüfcode: VeriCode Gib bitte das Wort aus dem Bild ins folgende Textfeld ein. (Nur die Buchstaben eingeben, Kleinschreibung ist in Ordnung.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Seite:  vorherige  1  2 
Gehe zu Forum
This board is powered by the Unclassified NewsBoard software, 20120620-dev, © 2003-2011 by Yves Goergen
Aktuelle Zeit: 09.12.2016, 06:45:46 (UTC +01:00)