powered by Tobias Fuchs

Nicht angemeldet. · Kennwort vergessen · Registrieren
Forum: Usergroups Usergroup Musicproduction/Mastering RSS
Eingangspegel bei Musik-Aufnahmen auf verschiedenen PCs
Lautstärkenpegel variieren auf beiden Rechnern trotz gleicher Einstellung - Abhilfe?
waldgrau #1
Mitglied seit 2 Monaten · 9 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: Eingangspegel bei Musik-Aufnahmen auf verschiedenen PCs
hallo!

Seit längerem schon nutze ich audacity und bin sehr dankbar, daß es diese software gibt. Für mich ist sie völlig ausreichend. Ich nehme in einer Art kleinem Heimstudio meine eigene Musik auf.

Dazu nutze ich einen Behringer-Vorverstärker und ein Sure-Mikrofon.  Aus dem Vorverstärker gehe ich in den Rechner.

Ich nutze einen normalen desktop-PC mit windows 7. Die Einstellungen bleiben sich immer gleich, die ich zum Aufnehmen benutze.

Nun möchte ich auch mein Laptop zum Aufnehmen nutzen. Dieses hat als Betriebssystem W8. Ich habe dort also ganz normal den Behringer angeschlossen, das Mikro, und so weiter und dann damit aufgenommen. Es fiel mir sofort auf, daß der Aufnahmepegel (der Gitarrenspur, zb.) viel niedriger ist, als bei meinem Desktop-Rechner mit W7. Trotz gleicher Einstellungen.

Das verstehe ich nicht.

Um beim Laptop mit W8 auf einen einigermaßen anständigen Aufnahmepegel zu kommen, mußte ich den Mainmix-regler am Behringer sehr weit aufdrehen. "Main mix" ist der Hauptausgangsregler, wo alles raus geht.
Leider steigt dadurch auch bei der Aufnahme der Geräuschpegel.
Auch mußte ich beim Programm audacity die Aufnahmelautstärke auf 8 erhöhen. Das erhöht ebenfalls den Geräuschpegel.

Weiß vielleicht jemand hier, woran es liegen mag, daß ich so unterschiedliche Aufnahmepegel habe bei beiden Rechnern?

Vielen Dank für Tipps. Gerne beantworte ich weitere Fragen zum Thema.

Mit freundl. Grüßen, waldgrau
Uli Nobbe #2
Mitglied seit 03/2012 · 1511 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Zitat von waldgrau:
Gerne beantworte ich weitere Fragen zum Thema.

Sehr gut, hier sind gleich zwei:
  • Die genaue Bezeichnung des Behringer-Vorverstärkers wäre hilfreich.
  • Hat der Vorverstärker einen USB-Anschluss für den PC oder geht es analog in den PC bzw. Laptop?

Zitat von waldgrau:
Um beim Laptop mit W8 auf einen einigermaßen anständigen Aufnahmepegel zu kommen, mußte ich den Mainmix-regler am Behringer sehr weit aufdrehen. "Main mix" ist der Hauptausgangsregler, wo alles raus geht.
Leider steigt dadurch auch bei der Aufnahme der Geräuschpegel.

Willkommen in der Welt von Behringer.
In einschlägigen Kreisen wird mitunter der Beiname "Rauschinger" verwendet. Als Musiker hast Du das vielleicht auch schon mal gehört.

Zitat von waldgrau:
Auch mußte ich beim Programm audacity die Aufnahmelautstärke auf 8 erhöhen. Das erhöht ebenfalls den Geräuschpegel.

Das wiederum liegt nicht an Audacity bzw. dem Betriebssystem. Näheres dazu, wenn ich weiß, welcher A/D-Wandler verantwortlich ist (dazu dienen die Fragen oben).

Zitat von waldgrau:
Weiß vielleicht jemand hier, woran es liegen mag, daß ich so unterschiedliche Aufnahmepegel habe bei beiden Rechnern?

Mein Tipp aus der Glaskugel: Unterschiedlich schlechte Soundkarten, Treiber, Betriebssystem-Einstellungen. Aber das muss ich erst noch verifizieren.

Eins jedenfalls vorab: Ich schätze bereits jetzt. dass das alles nichts mit Audacity zu tun hat.
waldgrau #3
Mitglied seit 2 Monaten · 9 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo Uli Nobbe,

danke schön für die schnelle Antwort!

Der Behringer heißt XenyxQ502 USB und hat einen usb-Anschluß.

Das Rauschen ist ja, wenn ich mit dem desktop-PC zuhause aufnehme, erträglich bzw. kaum vernehmbar.

Probleme gibt es nur hier auf dem Laptop, da anderes Betriebssystem, und vermutlich ist alles andere auch anders  ;-)

Jetzt habe ich mir die neue Version von audacity runter geladen und stelle fest, so geht es auch nicht, der click track ist verschwunden.

Na ja, hier geht es ja um die unterschiedl. Eingangspegel. Natürlich hat das nichts mit audacity zu tun.
Uli Nobbe #4
Mitglied seit 03/2012 · 1511 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Dann eben nur kurz etwas grundsätzliches.

  • Wenn das Pult über USB an die Rechner angeschlossen ist, musst Du in den Windows-Soundeinstellungen entweder nach "USB Audio Codec" suchen (der allgemeine Begriff) oder tatsächlich nach dem Namen des Devices. Du hättest dann nämlich eine externe Soundkarte am Start. Die Lautstärke-Einstellungen hierfür korrespondieren dann auch mit Audacity. In diesem Fall käme ein Rauschen nicht vom Rechner, da dieser an Digitalisierung gar nicht beteiligt ist, sondern das digitalisierte Signal nur noch entgegen nimmt und quasi einen "Input Gain" vornimmt. Diese Option kann auch ausgegraut sein; bei manchen USB-Audiointerfaces besteht die Möglichkeit in Windows gar nicht und man schiebt die Einpegelung komplett auf das Device. Das wäre in dem Fall kein Fehler.

  • Solltest Du Dich hingegen für den analogen Weg entschieden haben, also Main Out > PC-Soundkarte, könnte das an den jeweils unterschiedlichen Soundkarten im PC liegen. Auch hier solltest Du vielleicht noch mal nach den Windows-Soundeinstellungen schauen. Möglich wäre, dass Du Dir so einen zusätzlichen Rauschgenerator in die Kette holst. Das wäre m.M.n nicht empfehlenswert - außer, der A/D-Wandler im 502 wäre Mist. Das ist aber eher unwahrscheinlich.

  • [Ganz wild spekuliert] Du solltest auf beiden Rechnern im Audacity-Input den gleichen Audiohost verwenden. Ich empfehle WASAPI; sollte es hier unerwartet zu Problemen kommen, wäre meine nächste Option "Direct Sound". Hast Du das schon überprüft?
waldgrau #5
Mitglied seit 2 Monaten · 9 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
hallo Uli Nobbe,

"USB Audio Codec" ist bei Windows/sound eingestellt.

Es geht ja nicht um das Rauschen an sich. Auf meinem Hauptrechner habe ich kaum oder kein Rauschen da ich nicht mit so extremen Ausgangspegeln arbeiten muß, um überhaupt Eingangssignal im Rechner zu haben.

Das Rauschen entsteht ja nur, weil ich beim Laptop mit W8.1 den Ausgabepegel (main mix) beim Behringer so weit aufdrehen muß und ich zusätzlich den Aufnahmepegel bei audacity auf mind. 8 aufdrehen muß.
Das ist sehr viel.

Vergleich: Bei meinem Desktop-PC steht der main-Mix-Ausgang beim Behriger auf Mitte anstatt auf 3 Uhr, also gut ein Viertel weniger, und bei Audacity reichen mir Aufnahmepegel von 5 (Stimme, ist laut) bis 8 (leises Fingerpicking, Gitarre), ist aber eher selten.

    [Ganz wild spekuliert] Du solltest auf beiden Rechnern im Audacity-Input den gleichen Audiohost verwenden. Ich empfehle WASAPI; sollte es hier unerwartet zu Problemen kommen, wäre meine nächste Option "Direct Sound". Hast Du das schon überprüft?

Das sagt mir jetzt gar nichts.

Was ist ein Audiohost?

Freundliche Grüße, Waldgrau
Uli Nobbe #6
Mitglied seit 03/2012 · 1511 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Zitat von waldgrau:
Was ist ein Audiohost?

Wenn Du mit Audacity arbeitest, in welchem Auswahlfenster steht dann WASAPI oder "Direct Sound" etc.?
Wenn der Mauszeiger auf dem Auswahlfeld stehen bleibt, welche Information leuchtet dort auf (sofern Du diesen Effekt nicht abgestellt hast)?

Bitte, beschäftige Dich selber ein wenig mit dem Programm und beweise etwas Eigeninitiative. Ganz so schwer ist es nun wirklich nicht, sich auf der Oberfläche zurecht zu finden, Stichworte zu entdecken und mit verschiedenen Varianten zu experimentieren.

Ich bin nun wahrlich kein Audacity-Guru und manche Sachen finde ich auch erst dadurch raus, dass ich von anderen in das Forum eingebrachte Problemstellungen versuche nachzuvollziehen, die mir selber für meine Arbeit in Audacity rein gar nichts bringen. Meine Lösungsvorschläge - und Screenshots - kommen nur daher, dass ich das mache, was andere auch könnten.
Natürlich helfe ich gerne, aber dabei kann ich nur Wege aufzeigen, Fragen stellen, versuchen, das Problem einzugrenzen. Wenn wir allerdings den Bereich des "Vorkauens" erreichen, klinke ich mich aus.

Du hast ja selber geschrieben, dass Dein Problem im Grunde nichts mit Audacity zu tun hat. Das sehe ich auch so; hier ist die Hardware am Start.
Nachdem wir herausgefriemelt haben, welches Gerät da wie angeschlossen ist, versuchen wir jetzt eben noch, Audacity auszuschließen (Einstellungen). Das war's dann auch.
waldgrau #7
Mitglied seit 2 Monaten · 9 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Du bist unfreundlich.

Ich arbeite auf zwei verschiedenen Rechnern, deshalb meine Fragen.

Der 2. Rechner ist im Garten, also hier und jetzt nicht verfügbar. Deshalb kann ich Dir Deine Fragen auch jetzt nicht beantworten.

Nachdem ich dort gestern die neue Version runter geladen habe, ging erst mal nichts mehr. Vor allen Dingen bin ich dann sauer, wenn man den click track irgendwo versteckt. Ich habe gestern eine Stunde mit der neuen Version von audacity rum gemacht und den click track nicht gefunden.
Dein Vorwurf, ich würde da nichts selbst machen, greift also nicht.

Ich bin froh, wenn audacity überhaupt läuft. Da muß man schon einiges umstellen auch bei windows. Das habe ich alles selbst, dh. EIGEN INITIATIV; gemacht.

Des weiteren lege ich keinen Wert mehr auf weitere Antworten aufgrund deiner Unfreundlichkeit. Anblaffen lassen muß ich mich nicht.
Dann läuft audacity halt nicht in der neuesten Version, ich werde wieder die alte Version installieren.
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Prüfcode: VeriCode Gib bitte das Wort aus dem Bild ins folgende Textfeld ein. (Nur die Buchstaben eingeben, Kleinschreibung ist in Ordnung.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
This board is powered by the Unclassified NewsBoard software, 20120620-dev, © 2003-2011 by Yves Goergen
Aktuelle Zeit: 19.09.2018, 18:24:53 (UTC +02:00)