powered by Tobias Fuchs

Nicht angemeldet. · Kennwort vergessen · Registrieren
Forum: Usergroups Usergroup Musicproduction/Mastering RSS
Gesang: Mikrofon Kauf - Empfehlungen ?!
Seite:  vorherige  1  2  3 
Markus (Administrator) #31
Benutzertitel: Ehemaliger Audacity-Entwickler
Mitglied seit 09/2004 · 4268 Beiträge · Wohnort: Nürnberg
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag ID 16475
Wir haben hier, wie gesagt, schon öfter das Knackproblem gehabt. Im Endeffekt liegt es immer an einem Problem mit dem Soundkartentreiber, das sich auch oft z.B. durch ein Update des Soundkartentreibers beheben lässt. Ich selbst hatte dieses Problem bei meinem Dell-Laptop (übrigens nicht nur mit Audacity, sondern auch mit vielen anderen Programmen, sogar Windows Media Player knackte beim Abspielen). Ein Update des Soundkartentreibers und verschiedener anderer Treiber (u.a. WLAN!) hat das Problem behoben.

Ich habe auch nichts dagegen, wenn Du lieber Samplitude benutzt. Ich finde es nur schade, dass manche Leute falsche Schlüsse ziehen über die Qualität von Programmen, obwohl es an ganz anderen Dingen wie Treibern, Einstellungen, Lizenzproblemen usw. liegt. Oft spielt da auch ein klein bisschen Faulheit mit (eine Antwort wie "ich weiß gerade nicht" lässt darauf schließen, dass Du gerade einfach keine Lust hast, Samplitude zu öffnen und nachzuschauen).
Markus -- Audacity Lead Developer / Administrator Audacity Forum
Privatmusikverein Nürnberg e.V. - Veranstalter für Kammermusik-Konzerte in Nürnberg
Affront #32
Mitglied seit 11/2008 · 19 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Daraus konnte man schließen, dass ich nicht an meinem PC saß ;)

Samplitude 9.1.1 SE


Und ich benutze Audacity lieber!
mfiedler #33
Mitglied seit 11/2007 · 7 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag ID 13106
Betreff: Mikro sollte über 100 Euro kosten
Hi, man kann zu den Mikros ganz viel erzählen, meisten ist da aber auch viel Müll mit dabei.
1. Du brauchst kein Röhrenmikro oder ähnliches, aber ein Kondensatormikrofon sollte es schon sein.
2. Du benötigst eigentlich auch kein Großmembranmikro. Selbige Mikros sind auch nicht bassbetonend wie viele meinen, sondern haben im Idealfall einfach etwas mehr Dynamik, sprich, das Grundrauschen ist leiser.
3. Selbstverständlich sind für den Anfänger kostengünstige Mikros vernünftig.

Achte aber darauf, dass diese Mikros eine Phantomspeisung benötigen, was meistens die Anschaffung eines Mischpults bzw. einer Soundkarte erfordert, die eine Phantomspeisung von 48v liefert.

Meine Empfehlung für professionelle Mics ist die 40er Serie von Audio Technica.  Auch ist das Rode NT2 bzw. NT2000 zu emfehlen.
Für wenig Geld sind die Großmembrane von T.Bone empfehlenswert.

Grüße, Markus


www.mpmf.de
www.musikunterricht-fiedler.de
Hans.Meier #34
Mitglied seit 08/2009 · 1 Beitrag
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Zitat von mfiedler am 24.06.2009, 23:59:
Meine Empfehlung für professionelle Mics ist die 40er Serie von Audio Technica.  Auch ist das Rode NT2 bzw. NT2000 zu emfehlen.
Für wenig Geld sind die Großmembrane von T.Bone empfehlenswert.

Hallo,

bin neu hier im Forum. Bin von einer Band aus dem großraum München.
Kann dem Tipp von mfiedler nur vollkommen zustimmen. Wir haben schon mit allen Mics ( ausser denen von T.Bone ) gearbeitet und waren mit allen sehr zufrieden.

Schönes Forum, werde öfters mal vorbeischauen. Vorallem da wir gerade in der heissen Phase der Produktion sind.

Gruß Hans
Ebs1 #35
Mitglied seit 05/2010 · 9 Beiträge · Wohnort: Berlin
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag ID 14409
Betreff: Thema: Großmembranmikrofon und Kleinmembranmikrofon im Vergleich
Zitat von ocrim am 09.07.2008, 18:06:
Der Beitrag liegt zwar schon etwas länger zurück, aber da ich meine Klappe nicht halten kann und das eben erst gelesen hab, muss ich doch noch einmal Staub aufwirbeln.
Ocrim, schön dass du wirbelst! Zu diesem Thema "Großmembranmikrofon und Kleinmembranmikrofon" habe ich noch einiges nützliches beizusteuern.
Es ist richtig, dass die Grenze zwischen dem, was man Klein- oder Großmembranmikrofon nennt, bei 1 Zoll = 2,5 cm liegt. Da aber bei Amateuren sich die "Großmembranmikrofone" besser verkaufen lassen (viel Mikrofon fürs Geld), benennen einige Firmen ihre Mikrofone mit Membranen von 3/4 Zoll großzügig auch schon mit "Großmembran". Nebenbei, Kleinmembranmikrofone sind klangneutraler als Großmembranmikrofone, weil ihr Mikrofonkörper weniger im Schallfeld stört; siehe:
Jörg Wuttke: Studio Know-how – Das Mikrofon – Das Großmembran-Dogma und dessen wahrer Kern
http://www.youtube.com/watch?v=mIk3Yne7Dno

Weitere Informationen zu diesem Thema - "Großmembranmikrofon und Kleinmembranmikrofon im Vergleich":

Großmembranmikrofon TLM 103 und Kleinmembranmikrofon KM 120, KM 130, KM 131 zum Vergleich.
http://www.sengpielaudio.com/GrossmembranmikrofonKleinmemb…

Vergleich Richtcharakteristik Niere - Großmembran und Kleinmembran
http://www.sengpielaudio.com/VergleichRichtcharakteristikN…

Lesenswerter Text aber auf Englisch - "Large vs. small microphon diaphragms":
http://www.sengpielaudio.com/LargeVsSmallDiaphragms-TwoPar…

Viele Grüße ebs
edgar-rft (Moderator) #36
Mitglied seit 11/2004 · 3649 Beiträge · Wohnort: Karlsruhe
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, FAQ Verfasser, Globale Moderatoren
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Vielen Dank an Ebs1 für den Hinweis auf die Jörg-Wuttke Videos!

Ich hatte heute Nacht zum ersten mal Zeit mir die Videos anzuschauen und habe gleich die komplette Liste von Tonthemen.de nochmal hier ins Audacity Forum reinkopiert. Ich habe das Thema absichtilich nicht abgeschlossen, wenn du noch was dazuschreiben möchtest...
Deutsche Handbücher und Onlinehilfe findet ihr unter "Bitte zuerst lesen", "Informationen und Fragen zur Webseite" und "Allgemeine FAQ"
Exzellenz #37
Mitglied seit 07/2015 · 1 Beitrag
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag ID 13106
Ich habe eine Seite gefunden, auf der verschiedene Gesangsmikrofone miteinander verglichen werden.
Dabei stehen allerdings nur drei zur Auswahl. Andererseits sind das angeblich das Beste, eine kostengünstigere Alternative und ein Low-Budget-Angebot, so dass für jeden etwas dabei sein sollte.
Was haltet ihr davon?
Dieser Beitrag wurde am 07.07.2015, 16:34 von Fuchsi verändert.
Begründung: URL entfernt wegen eindeutiger Werbung für eigene Seite
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Prüfcode: VeriCode Gib bitte das Wort aus dem Bild ins folgende Textfeld ein. (Nur die Buchstaben eingeben, Kleinschreibung ist in Ordnung.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Seite:  vorherige  1  2  3 
Gehe zu Forum
This board is powered by the Unclassified NewsBoard software, 20120620-dev, © 2003-2011 by Yves Goergen
Aktuelle Zeit: 22.10.2017, 19:30:13 (UTC +02:00)