powered by Tobias Fuchs

Nicht angemeldet. · Kennwort vergessen · Registrieren
Forum: Usergroups Usergroup Radio/Interviewbearbeitung RSS
Blechernen Klang aus alter Aufnahme beseitigen?
schorse #1
Mitglied seit 01/2016 · 2 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: Blechernen Klang aus alter Aufnahme beseitigen?
Hallo,
ich habe ein mp3 vor mir das mir ein Freund vor Jahren aus dem Material auf der Kassette eines Diktiergerätes erstellt hat. Auf dem Band ist meine 1996 verstorbene Großmutter zu hören, wie sie Gedichte rezitiert / vorliest. Leider klingt das Ganze ziemlich blechern.  Das Rauschen konnte ich bereits herausnehmen. An dem blechernen Klang scheitere ich jedoch. Habt Ihr eine Idee was ich noch machen kann? Anbei ein kurzer Ausschnitt der insgesamt etwa 20 Minuten andauernden Sprachaufnahme. Diverse Audacity-Tutorials bei youtube haben mir leider nicht wirklich weitergeholfen (oder ich habe das passende bisher nicht gefunden). Gleiches gilt auch für die Suche im Forum (was aber vielleicht auch daran liegt, daß "blechern" nicht der passende Fachbegriff ist).
Dankbar für Tips, Georg
Der Autor hat eine Datei an diesen Beitrag angehängt:
Imi_liest_Ringelnatz_kurz.mp3 335,8 kBytes
Du hast keine Berechtigung, diese Datei zu öffnen.
Avatar
Uli Nobbe #2
Benutzertitel: Sprecher
Mitglied seit 03/2012 · 1300 Beiträge · Wohnort: Frankfurt am Main
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Zitat von schorse am 26.01.2016, 11:27:
Habt Ihr eine Idee was ich noch machen kann?

  • Im Equalizer versuchen, die unteren Mitten und Bässe etwas herauszukitzeln. Bin aber nicht sicher, ob das was bringt.

  • Mit verschiedenen Kompressionsstufen arbeiten und das Ergebnis auf Verbesserung überprüfen.

Ansonsten bin ich auch eher ratlos.

Gruß, Uli
Auch Audacity kann den guten alten Technikergrundsatz nicht aushebeln:
Shit in - shit out: Qualität entsteht während der Aufnahme, nicht in der Nachbearbeitung!

Neue Version verfügbar: Audacity 2.1.3.
schorse #3
Mitglied seit 01/2016 · 2 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo Uli,
vielen dank für deine Anregungen! Das mit dem Equalizer bringt meinem eindruck nach zumindest etwas. Mit den Kompressionsraten beziehst Du Dich auf den Kompressor?
Gruß Georg
Avatar
Uli Nobbe #4
Benutzertitel: Sprecher
Mitglied seit 03/2012 · 1300 Beiträge · Wohnort: Frankfurt am Main
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Ja, genau.

Bin da aber etwas unsicher.
Ein Kompressor nimmt immer die Dynamik aus der Aufnahme, er verdichtet das Material - wie der Name schon sagt - und je nach Kompressionsrate, von 1:1 (keine Kompression) über klassische 2:1 bis zu theoretischen ∞:1 (hau drauf) ist alles möglich.
Im gleichen Arbeitsgang kann man die Anhebung auf 0 dB vornehmen lassen.

Ob's was bringt? Nun ja.
Bei meinen reinen Stimmaufnahmen lasse ich ein wenig komprimieren, so bei 1,3 - 1,5:1 (2:1 hört sich für mich schon wieder zu unschön an), aber in Deinem speziellen Fall kann man vielleicht noch etwas herauskitzeln.
Es kann aber auch der umgekehrte Fall eintreten, dass gerade durch die Kompresson der blecherne Klang ein höheres Gewicht bekommt als die "Normalstimme".

Viel mehr Ideen dazu habe ich im Augenblick leider auch nicht.

Gruß, Uli
Auch Audacity kann den guten alten Technikergrundsatz nicht aushebeln:
Shit in - shit out: Qualität entsteht während der Aufnahme, nicht in der Nachbearbeitung!

Neue Version verfügbar: Audacity 2.1.3.
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Prüfcode: VeriCode Gib bitte das Wort aus dem Bild ins folgende Textfeld ein. (Nur die Buchstaben eingeben, Kleinschreibung ist in Ordnung.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
This board is powered by the Unclassified NewsBoard software, 20120620-dev, © 2003-2011 by Yves Goergen
Aktuelle Zeit: 23.04.2017, 12:00:42 (UTC +02:00)