powered by Tobias Fuchs

Nicht angemeldet. · Kennwort vergessen · Registrieren
Forum: Usergroups Usergroup Musicproduction/Mastering RSS
Mehrere Tonspuren sauber miteinander verbinden
Medusa80 #1
Mitglied seit 07/2016 · 2 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: Mehrere Tonspuren sauber miteinander verbinden
Hallo zusammen!

Mein Titel ist vielleicht etwas ungenau, aber ich bin in punkto Musikschnitt etc. absoluter Anfänger, verzeiht, wenn meine Frage vielleicht dumm ist oder schon mehrfach gestellt wurde.

Ich habe ein kleines Problem, dass ich nicht wirklich gelöst bekomme. Ich habe für eine Musik Kür (Dressurreiten) einige unterschiedliche Lieder zu einem  Track zusammengesetzt. An und für sich ok, aber was mir einfach nicht gelungen ist, sind fliessende Übergänge in den einzelnen Liedern und auch ein etwas , wie sage ich, feineres zurecht Schneiden der Lieder. Manchmal ging es, aber an einigen Stellen war es schwer, passend zu schneiden, weil die Lieder recht komplex sind, mehrere Instrumente zeitgleich spielen. D.h. es klingt abgehackt, was ich nicht sehr schön finde.

Wie also schaffe ich es, mit audacity ein bisschen Feinschliff reinzubekommen? Welche Funktionen sollte ich unbedingt verwenden? Ich könnte mir auch vorstellen, die Tonspuren beim Übergang irgendwie so zu überlagern dass ein Lied ins nächste "einfliesst" ohne den Übergang deutlich hören zu können. Ich hoffe, ihr versteht meine Beschreibung.

Ich würde mich sehr über den ein oder anderen Tipp freuen.
Avatar
Uli Nobbe #2
Mitglied seit 03/2012 · 1369 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
So oft habe ich die Frage hier noch gar nicht gelesen, und doch dürfte es sich um eine der häufigsten Anwendungen handeln.

In aller Kürze: Du wirst etwas experimentieren müssen.
Was meine ich?

  • Schneide Deine zu mischenden Tonspuren zunächst einmal etwas großzügiger, also mit etwas Luft und nicht exakt auf den Punkt.

  • Benutze das Verschiebewerkzeug (den Doppelpfeil links / rechts), um sie zu positionieren.

  • Markiere die Übergangssequenz nun und nutze jeweils die Effekte Einblenden bzw. Ausblenden (ggf. geht es auch mit dem Crossfade-Effekt, aber das musst Du für Dich rausfinden, ob Du Automatismen lieber hast als die gute Handarbeit).

  • Du kannst natürlich auch die Reihenfolge ändern: Erst Ein- und Ausblenden, dann verschieben. Das macht jeder, wie er es am besten kann.

Die Sache mit der komplexen Musik ist jetzt eine Sache fürs Gehör: Wo genau schneidet man? Soll es beatgenau werden oder nimmt man eine ruhigere Sequenz zum Übergang oder in die ein anderer Beat pompös startet? Hier kann Audacity nicht mehr helfen, sondern da ist Dein Gefühl für den Wohlklang gefragt.

Nun wünsche ich Dir viel Spaß beim experimentieren.
Dieser Account ruht vorübergehend wegen zu starker Troll-Aktivitäten.
Für ernsthafte Anfragen bin ich über andere Kanäle weiterhin erreichbar.
Medusa80 #3
Mitglied seit 07/2016 · 2 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Danke schon mal für die Tipps! Das hilft mir doch schon mal ein bisschen weiter! Zumindest weiß ich, was ich in audacity verwenden kann. Ich war ein wenig überfordert mit all den Funktionen. Ich musste vorher noch nichts zusammenschneiden. Aber ich habe jetzt Gefallen daran gefunden und werde mit Hilfe deiner Tipps noch einige Experimente starten.

Gefühl für Wohlklang habe ich schon, es hapert halt noch an der Umsetzung. ;-)
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Prüfcode: VeriCode Gib bitte das Wort aus dem Bild ins folgende Textfeld ein. (Nur die Buchstaben eingeben, Kleinschreibung ist in Ordnung.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
This board is powered by the Unclassified NewsBoard software, 20120620-dev, © 2003-2011 by Yves Goergen
Aktuelle Zeit: 23.11.2017, 06:36:53 (UTC +01:00)