powered by Tobias Fuchs

Nicht angemeldet. · Kennwort vergessen · Registrieren
Forum: AUDACITY 2.X HILFE FORUM Mac OS X RSS
Aufnahme über USB verzögert - keine Latenz!
ulrichbi #1
Mitglied seit 3 Monaten · 2 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: Aufnahme über USB verzögert - keine Latenz!
Hallo zusammen,

ich digitalisiere meine Schallplatten und habe gestern auf einen neuen Plattenspieler gewechselt (alt wie neu mit USB).

Mit dem neuen verzögert die Aufnahme (rote Linie eilt voraus / es gibt Sprünge und Lücken in der Aufnahme / 2 Minuten auf 25 Minuten Aufnahme). Mit dem alten Gerät hatte ich das Problem nicht. Außerdem scheint bei höherem Pegel der Effekt stärker zu sein. Bin mit aber nicht sicher.

Habe in den Einstellungen auf Aufnahme mit RAM umgestellt und auf 16 Bit (statt 32 float), weil das wohl genügt.

Was mache ich falsch? Kann es sein, das verschiedene USB-Geräte verschiedene Datenraten haben?


Freue mich auf Eure Antwort und viele Grüße,

Ulrich
Avatar
Uli Nobbe #2
Benutzertitel: Sprecher
Mitglied seit 03/2012 · 1312 Beiträge · Wohnort: Frankfurt am Main
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo Ulrich,

zunächst einmal: In keinem Forum ist Crossposting besonders gern gesehen und ich vermute, das ist hier nicht anders. Zumal es der Sache alles andere als dienlich ist, wenn Dir in zwei Threads parallel geantwortet wird und verschiedene Nutzer ggf. aneinander vorbei schreiben.
Aber das nur als Tipp am Rande.

Zitat von ulrichbi:
ich digitalisiere meine Schallplatten und habe gestern auf einen neuen Plattenspieler gewechselt (alt wie neu mit USB).
Mit dem neuen verzögert die Aufnahme (rote Linie eilt voraus / es gibt Sprünge und Lücken in der Aufnahme / 2 Minuten auf 25 Minuten Aufnahme). Mit dem alten Gerät hatte ich das Problem nicht.
Das ist hilfreich bei der Fehlereingrenzung. Wenn das tatsächlich die einzige Veränderung im Setup ist und Du nichts am Mac OS oder sonstwie geändert hast, dann bleibt eigentlich nur die Änderung der Hardware übrig.
Auch wenn ich Macs bislang als meist unproblematisch im USB-Bereich erlebt habe, möchte ich dennoch die Kompatibilitätsfrage stellen. Gerade bei den letzten Updates seit Yosemite habe ich in der Szene ein leichtes Grummeln vernehmen können, was Audiotechnik angeht. Allerdings muss ich nur selten auf dem MacBook eines Kollegen was einstellen, weshalb mir größere Erfahrungen fehlen. Allerdings vermeldet der Flurfunk stellenweise "Vorsicht mit manchen Interfaces jenseits von Yosemite". Ob das stimmt, kann ich mangels Erfahrung leider nicht sagen.

Daher: Bitte als Gerücht behandeln - aber zugleich auch ein Auge drauf haben.

Zitat von ulrichbi:
Habe in den Einstellungen auf Aufnahme mit RAM umgestellt und auf 16 Bit (statt 32 float), weil das wohl genügt.
Unter Windows konnte ich diese Einstellung jetzt nicht finden. Bitte, was ist eine "Aufnahme mit RAM"? Eine Mac OS - Spezialität?

Was die Bittiefe angeht: Die hätte ich nicht im Verdacht. Allerdings würde ich bei der Aufnahme natürlich mit der größtmöglichen Dynamik arbeiten, sofern möglich - gerade bei Vinyl. Andererseits bringt das natürlich nichts, wenn der A/D-Wandler im Plattenspieler ohnehin nur 16 Bit anliefert.
Außer vielleicht für die Audacity-interne Berechnung in der Nachbearbeitung, aber das kommt letztlich darauf an, was Du nachbearbeiten möchtest.

Zitat von ulrichbi:
Kann es sein, das verschiedene USB-Geräte verschiedene Datenraten haben?
Ja, das kann sein. Ist heutzutage zwar eher selten und in aller Regel vom Preis abhängig (je billiger, desto weniger Bittiefe und Datenrate), aber nicht ganz auszuschließen.
Dennoch sehe ich auch hier keine echte Fehlerquelle.

Generell sei angemerkt: Behandle Deine Projekte von der Datenrate her gleich so, wie Du sie später verwenden möchtest. Ist das Ziel eine Audio-CD, dann von vornherein bis zum Schluss 44100 Hz beibehalten. Das gilt auch für Hardware- oder Software-Player, die nur im "CD-Format" arbeiten können.
Wäre das Ziel eine DVD, dann solltest Du gleich auf 48000 Hz arbeiten.

Zum konkreten Problem müsstest Du wissen, was der Wandler im Plattenspieler hat (technische Daten). Dass der Mac überfordert sein könnte, möchte ich ausschließen.
Aber: Du hast in der Überschrift etwas von Latenz geschrieben, im Fließtext dann aber nicht mehr - das macht mich stutzig. Hast Du was dran gedreht? Könnte da die Ursache liegen?

Gruß, Uli
Auch Audacity kann den guten alten Technikergrundsatz nicht aushebeln:
Shit in - shit out: Qualität entsteht während der Aufnahme, nicht in der Nachbearbeitung!

Aktuelle Version: Audacity 2.1.3
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Prüfcode: VeriCode Gib bitte das Wort aus dem Bild ins folgende Textfeld ein. (Nur die Buchstaben eingeben, Kleinschreibung ist in Ordnung.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
This board is powered by the Unclassified NewsBoard software, 20120620-dev, © 2003-2011 by Yves Goergen
Aktuelle Zeit: 27.05.2017, 04:29:49 (UTC +02:00)