powered by Tobias Fuchs

Nicht angemeldet. · Kennwort vergessen · Registrieren
Forum: FEEDBACK UND DISKUSSION Generelle Fragen und Anregungen RSS
MP3 verbessern
H-P #1
Mitglied seit 11/2008 · 16 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: MP3 verbessern
Moin, ich habe mp3-Musik auf USB-Stick im Autoradio mit massiver "Dröhnung", die Lautsprecher scheppern. Zuvor hatte ich die Songs mit dem Programm MP3 Gain auf eine einheitliche Lautstärke reduziert, ich bekomme das aber nicht hin, dass die Lautsprecher nicht so dröhnen. Bei Audacity würde ich mir wünschen, dass es auch eine automatische Verbesserung hinsichtlich der "Dröhnung" gibt, denn ich weiß nicht, ob es nun die Bässe sind, die zu regulieren sind, oder Höhen und Tiefen? Bei "Effekt" kann ich zwar Bass, Höhen und Tiefen einstellen, aber ich weiß nicht, welche Einstellungen ich vornehmen soll. Bei "Analyse" komme ich überhaupt nicht klar. Vielleicht kann jemand helfen, der ähnliche Hilfen wünscht, das wäre super.
Avatar
Uli Nobbe #2
Benutzertitel: Sprecher
Mitglied seit 03/2012 · 1368 Beiträge · Wohnort: Frankfurt am Main
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
In Audacity selbst ist mir kein entsprechender Effekt bekannt, der das automatisch könnte. Und auch von einem entsprechender "Entdröhner"-Programm, sei es nun stand-alone oder als plugin, habe ich noch nichts gehört.

Zitat von H-P:
(...) denn ich weiß nicht, ob es nun die Bässe sind, die zu regulieren sind, oder Höhen und Tiefen?
Preisfrage: Wenn Du es schon nicht weißt, woher soll dann ich oder gar ein entsprechender Algorithmus das wissen?

Was Du suchst, ist DEIN kleiner Mann im Ohr, der weiß was DU willst, als Automatik, von anderen programmiert.
Klingt für mich auf Anhieb widersprüchlich.

Just my 5 Ct - und leider auch das Ende meines Wissenshorizonts.
Auch Audacity kann den guten alten Technikergrundsatz nicht aushebeln:
Shit in - shit out: Qualität entsteht während der Aufnahme, nicht in der Nachbearbeitung!

Aktuelle Version: Audacity 2.1.3
H-P #3
Mitglied seit 11/2008 · 16 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Der erste Teil der Antwort klingt plausibel und nachvollziehbar, beim zweiten Teil klingt so etwas wie Besserwisserei heraus, als hätte ich eine "dämliche" Frage gestellt. Wie bereits erwähnt, kann man mit MP 3 Gain eine einheitliche Lautstärke nachträglich korrigieren, somit habe ich für einen bestimmten Ordner von Musik eine einheitliche Lautstärke. Bei Fotos kann ich dunkle Fotos z.B. automatisch verbesseren, ich bin der Meinung, das gibt es auch für schlechte Musik, die im Lautsprecher dröhnen, leider komme ich damit bei Audacity nicht klar.
Avatar
Uli Nobbe #4
Benutzertitel: Sprecher
Mitglied seit 03/2012 · 1368 Beiträge · Wohnort: Frankfurt am Main
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Langsam. MP3Gain ist kein Zaubermittel, auch wenn es immer wieder als solches angesehen wird (btw, geht nur mit mp3 und keinen anderen Formaten).
Das Dröhnen ist doch vermutlich eher etwas frequenzabhängiges und hat weniger was mit der - generellen - Lautstärke zu tun. Der MP3Gain Referenzlevel ist 89,0 dB; bei 91 dB sollte die Grenze für professionelle Beschallungsanlagen liegen. Nur: Wenn es dröhnt und das nach MP3Gain, dann ist es ja ganz offensichtlich kein Lautstärkeproblem - sonst hättest Du es ja auch mit dem Lautstärkeregler in den Griff bekommen.

Nein, ich folge Deiner These nicht, dass man "schlechte Musik" automatisch korrigieren lassen kann. Okay, ich kenne das auch nicht als Programm und lerne gerne hinzu - aber ich denke, ein solcher Algorithmus hätte zu reichlich Artikeln und Blogeinträgen geführt = das hätte Fundstellen im Netz hinterlassen.
Allein die verschiedenen Genre der Musik mit äußerst unterschiedlichen Charakteristiken machen es schwer bis nahezu unmöglich, gutes von schlechtem zu trennen. In der jüngeren Popmusik z.B. findet sich immer mehr die übertriebene Kompression, ja, sogar die Distortion als Stilmittel. Manchen Black-Titeln wird künstlich ein Vinyl-Knacksen beigemischt. Sollen wir platt produzierten Titeln auf schlechteren Compilations (ja, die können dröhnen!) automatisch einen Enhancer beifügen?

Ich sehe den Ansatzpunkt nicht, weil wir für uns selbst erst mal herausfinden müssen, wann Musik schön und wann sie unangenehm ist - und das ist schwer in einen Algorithmus zu münzen.
Wenn jemand was besseres weiß: Für neue Ideen bin ich immer zu haben.
Auch Audacity kann den guten alten Technikergrundsatz nicht aushebeln:
Shit in - shit out: Qualität entsteht während der Aufnahme, nicht in der Nachbearbeitung!

Aktuelle Version: Audacity 2.1.3
H-P #5
Mitglied seit 11/2008 · 16 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Es gibt ein Handbuch zu Audacity in deutscher Sprache, dort steht unter "Säubern des Audiosignals" folgender Hinweis : Wählen Sie einen Bereich aus, der Nebengeräusche enthält, also markieren. Gemacht getan, dann heißt es : Wählen Sie aus dem "Effekt"-Menü den Punkt "Rauschentfernung". Den Punkt gibt es nicht, das wäre womöglich eine Lösung, schade.
Avatar
Uli Nobbe #6
Benutzertitel: Sprecher
Mitglied seit 03/2012 · 1368 Beiträge · Wohnort: Frankfurt am Main
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Zitat von H-P am 13.06.2017, 23:12:
(...) dann heißt es : Wählen Sie aus dem "Effekt"-Menü den Punkt "Rauschentfernung". Den Punkt gibt es nicht, das wäre womöglich eine Lösung, schade.
Objektiv betrachtet hast Du recht: Den Punkt gibt es nicht mehr, weil in der aktuellen Version die Übersetzung in den Effekten nun "Rausch-Verminderung" anzeigt. Das Prinzip funktioniert aber nach wie vor wie gewohnt.

Ob das bei Dir den gewünschten und erwarteten Erfolg bringt? Eine Rückmeldung dazu wäre schön.
Auch Audacity kann den guten alten Technikergrundsatz nicht aushebeln:
Shit in - shit out: Qualität entsteht während der Aufnahme, nicht in der Nachbearbeitung!

Aktuelle Version: Audacity 2.1.3
H-P #7
Mitglied seit 11/2008 · 16 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Ich habe die Vers. 2.0.5, bei mir gibt es keine "Rauschminderung" unter dem Punkt "Effekt". Es gibt Begriffe, die ich nicht verstehe, viell. ist da ein Möglichkeit dabei.
Franky666 #8
Mitglied seit 06/2008 · 8 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Du hast deine Musik mit MP3-Gain normalisiert und seitdem scheppern die?

Vielleicht hast du einige zu stark verstärkt, so dass sie nun übersteuern und dadurch falsch klingen. Wenn du sie mit MP3-Gain auf eine Lautstärke bringst, dann musst du den Pegel weiter herunterziehen, wenn eine oder mehrere in der Auflistung rot dargestellt werden. (Rot=Übersteuern)

Kannst du auf diese Weise auch nachträglich noch wieder korrigieren, sofern du die Dateien seitdem nicht mehr verändert hast.

Normalerweise gilt: Einmal übersteuert = immer übersteuert. Aber MP3-Gain ist hier eine Ausnahme:

MP3-Gain beeinflusst nur irgendeienn Verstärkungsfaktor in den Dateien und fässt die eigentlichen Musikdaten gar nicht an. Sie sind also nicht weg, sondern werden beim Dekodieren nur zu sehr verstärkt, dass es übersteuert. Der Prozess ist also umkehrbar, indem du die MP3-Gain-Verstärkung mit demselben Tool rückgängig machst.
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Prüfcode: VeriCode Gib bitte das Wort aus dem Bild ins folgende Textfeld ein. (Nur die Buchstaben eingeben, Kleinschreibung ist in Ordnung.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
This board is powered by the Unclassified NewsBoard software, 20120620-dev, © 2003-2011 by Yves Goergen
Aktuelle Zeit: 24.10.2017, 13:19:46 (UTC +02:00)