powered by Tobias Fuchs

Nicht angemeldet. · Kennwort vergessen · Registrieren
Forum: AUDACITY 2.X HILFE FORUM Windows RSS
Hall bei Mikrofonaufnahmen
ksausw #1
Mitglied seit 01/2018 · 3 Beiträge · Wohnort: bei Köln
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: Hall bei Mikrofonaufnahmen
Bei Aufnahmen über Mikrofon habe ich einen unangenehmen Hall.
Mein Zimmer ist sehr klein, ich verwende ein Behringer-Mixer und ein gutes Shure Mikro.

Irgendwer erzählt mir, dass das Audacity-Tool diesen Hall entfernen kann. Ich finde aber im Formum nirgendwo dazu eine Anregung. Suche nach "Hall" führt zu 1001 "Hallo"...

Wahrscheinlich ist das schon x-mal gefragt, aber ich finde das nicht.
Dieser Beitrag wurde am 18.01.2018, 18:29 von ksausw verändert.
Uli Nobbe #2
Mitglied seit 03/2012 · 1511 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Zitat von ksausw:
Irgendwer erzählt mir, dass das Audacity-Tool diesen Hall entfernen kann.
Diese Information ist falsch. Ich kenne kein Werkzeug, das gravierende Aufnahmefehler beseitigen kann. Der Hall ist fest mit dem Rest der Sprachaufnahme verbunden und kann nicht herausgerechnet werden.
Monitorst Du Dich bei der Aufnahme denn nicht, wo Dir so was schon im Vorfeld auffallen sollte?
ksausw #3
Mitglied seit 01/2018 · 3 Beiträge · Wohnort: bei Köln
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreffend "Herausrechnen" von Hall oder anderen Ereignissen gebe ich dir natürlich recht. Eine versalzene Suppe bleibt versalzen.

Ich nehme meine Stime "1-2-3.." auf und höre mir das Ergebnis nachher an.
Szenario:
 + Bayerdynamic oder Shure PGA 48 oder andere Mikros
 + Behringer Xenyx502
 + PC Phone-Eingang
Technisch alles OK.
Aufnahme mit oder ohne "Wolldecke überm Kopf" in sehr kleinem Raum voll mit Regalen und Gerümpel (mein Büro).
PC-Lautsprecher ausgeschaltet.
Ergebnis in Audacity oder anderen Wiedergabeprogrammen (VLAN, MS-Mediacenter...) angehört ist klar und deutlich und laut - aber mit hörbarem Hall, egal wie dick die Wolldecke war.

Ich bin mitlerweile an dem Punkt, an ein Problem bei der Wiedergabe zu glauben, denn wenn ich die mit Audacity erzeugte MP3-Datei auf einen anderen Rechner kopiere und dort wiedergebe, ist alles paletti. Alle anderen MP3-Dateien funktionieren auf meinem PC einwandfrei.

Audacity ist natürlich vollkommen schuldlos an diesem nervigen Disaster. Ich hatte gehofft, hier hätte jemand eine geniale Lösung aufgrund eigener Erfahrung parat.

Ich danke sehr herzlich für die Hilfe.
Uli Nobbe #4
Mitglied seit 03/2012 · 1511 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
So weit, so schlecht. Jetzt sehe ich etwas klarer.

Erst mal zu Audacity:
Du hast soweit überprüft, dass der richtige Eingang in Audacity ausgewählt ist?
Ach so, Du hattest Audacity ja selber schon ausgeschlossen. Okay.

Zum PC / Laptop:
Es ist sichergestellt, dass das interne Mikrofon (?) durch das einstecken im "Phone-Eingang" (???) stummgeschaltet wird?

Zum Mikrofon und der Aufnahmesituation:
Du brauchst keine Wolldecke. Bei einem dynamischen Mikrofon mit 2,10 mV/Pa ist das schlechterdings überflüssig. Ein von mir gern verwendetes Sennheiser e835 mit 2,7 mV/Pa (ebenfalls eine dynamische Niere) produziert unter normalen Bedingungen keinen hörbaren Hall (Probe auf Anfrage).

Probleme bei der Wiedergabe, die auf anderen Rechnern nicht auftreten?
In dem Fall kontrollierst Du am besten mal Deinen Signalfluss bzw. das Routing.

Im übrigen hast Du meine Frage nach dem fehlenden Monitoring unbeantwortet gelassen; der Kompaktmixer hat jedenfalls einen Kopfhörerausgang dafür.
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Prüfcode: VeriCode Gib bitte das Wort aus dem Bild ins folgende Textfeld ein. (Nur die Buchstaben eingeben, Kleinschreibung ist in Ordnung.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
This board is powered by the Unclassified NewsBoard software, 20120620-dev, © 2003-2011 by Yves Goergen
Aktuelle Zeit: 17.07.2018, 17:02:29 (UTC +02:00)