powered by Tobias Fuchs

Nicht angemeldet. · Kennwort vergessen · Registrieren
Forum: FEEDBACK UND DISKUSSION Generelle Fragen und Anregungen RSS
"Sirren" des Mikrofons aus Aufnahme entfernbar?
rudiRatlos #1
Mitglied seit 04/2018 · 2 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: "Sirren" des Mikrofons aus Aufnahme entfernbar?
Hallo!

habe mir vor kurzem Audacity in Version 2.2.2 für Windows runtergeladen und direkt mit Ausprobieren begonnen. Mein Ziel ist die Aufnahme von Geräuschen in der Umgebung, also weiter weg vom Mikro.

Mit dem eingebauten Mikro meines Laptop dominiert die Aufnahme ein "Sirren", wie man es in dem Beispiel hören kann. Mit einem externen Mikro lässt sich das Sirren nur noch leise hören, dafür ist die Aufnahme generell recht leise.

Ich habe schon einiges versucht (Rausch-Reduzierung, Equalizer etc.), aber das Sirren ist nicht wegzubekommen. Kann mir jemand bitte sagen, ob die Entfernung (oder Reduzierung) überhaupt möglich wäre? Und wie lässt sich das erreichen?

Danke schon jetzt!
Der Autor hat eine Datei an diesen Beitrag angehängt:
muster2.wav 271,2 kBytes
Du hast keine Berechtigung, diese Datei zu öffnen.
Uli Nobbe #2
Mitglied seit 03/2012 · 1511 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Eieiei.... nur zum Verständnis: Das angehängte Beispiel ist ausschließlich das Störgeräusch?
Falls ja (1): Oha!
Falls ja (2): Was machen denn die vier rhythmischen Schläge da drin? Das kommt doch nicht vom Laptop?

Also wenn das wirklich nur die Laptop-Geräusche sind, dann läuft da nämlich gehörig was  - nein, nicht schief, aber für mich klingt das wie ein (viel zu hoch drehender) Lüfter, und das, trotz des kurzen Ausschnitts, sogar in zwei Geschwindigkeiten.
Auf die Schnelle hab' ich's nicht gefiltert bekommen.

Atmo-Aufnahmen sind gleichermaßen reizvoll wie schwierig. Du hast damit mein Interesse geweckt.
Das wolltest Du mit dem eingebauten Laptop-Mikro machen? Respekt, das muss ein tolles Exemplar sein.
Und welches externe Mikrofon ist im Einsatz, dass Du dieses Geräusch immer noch aufgenommen bekommst?

Zugegeben: Das sind keine typischen Audacity-Fragen, aber manchmal hilft auch die Analyse des Setups weiter, die Aufnahme zu verbessern. Zumindest die nächsten, wenn schon nicht diese.

Nachtrag: Ist das wirklich so laut oder hast Du das nachträglich verstärkt?
Das sind in der Spitze -29 dB (!) bei 170 - 190 Hz und -40 dB bei 1,7 kHz. Meine Fresse, für ein Nebengeräusch ist das verflucht laut.
rudiRatlos #3
Mitglied seit 04/2018 · 2 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Erstmal danke für die Antwort!

Das Beispiel ist überwiegend das Störgeräusch. Jetzt, wo Du das geschrieben hast, ist mir das auch aufgefallen: Dieses "Sirren" hört man, wenn man das Ohr vor die Lüfterschlitze hält... Dabei ist das Mikro des Laptops meines Wissens nach über dem Display.

Diese rhythmischen Schläge im Beispiel waren der Test für eine Umgebungsaufnahme (Radio im Nebenzimmer). Um das auf der Aufnahme zu hören, musste ich den Pegel des internen Mikros verstärken (im Beispiel +20dB). In Audacity ist für Aufnahmen die Pegelsteuerung deaktiviert.

Das Sirren hört man auf den Aufnahmen aber auch schon, wenn die Pegelverstärkung auf 0dB steht. Wird halt lauter, wenn höhere dB-Werte eingestellt sind, um die Umgebung aufnehmen zu können.

Als externes Mikro habe ich ein Billigteil ausprobiert: Speedlink Lucent SL-8708-BK. Bin das nochmal durchgegangen. Windows-Pegelverstärkung 0dB: externes Mikro bringt keine Aufnahme (also weder Störgeräusch noch sonstwas); bei +10dB ist leises Störgeräusch und ansatzweise Hauptgeräusch zu hören etc. Das Störgeräusch ist aber doch "anders". Hört sich eher nach Brummen an.

Wie gesagt, das ganze ist im Moment nur ein Indoortest. Ob sowas überhaupt gehen würde bzw. wie das geht. Was eigentlich meine Idee war: Umgebungsgeräusche z. B. im Wald aufnehmen (mit Laptop) und später damit Diashow hinterlegen. Die Umgebung mit Digicam filmen und Ton rausschneiden war nicht der Hit.
Uli Nobbe #4
Mitglied seit 03/2012 · 1511 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Na gut, dann muss ich jetzt leider mal den Zahnarzt spielen: Das ist, zumindest meinen Erfahrungen zufolge, eine Schnapsidee.
Nicht falsch verstehen: Mach' Deine Atmo-Aufnahmen - aber bitte nicht so. Die Idee an sich finde ich gut. Die Vorgehensweise nicht.

Was Audacity angeht, habe ich das wesentliche geschrieben: An Deinem Beispiel kann ich nichts machen. Es gilt auch der gute alte Grundsatz, dass Audacity nichts zu "toll" zaubern kann, was bereits bei der Aufnahme = Ausgangsmaterial geschrottet wurde.

Jetzt etwas OT: Du nennst das externe Mikrofon ja auch schon "Billigteil" - und leider hält es, was der Preis verspricht. So zumindest eine Schnellrecherche im Netz. Selbst simple Internetgespräche (Teamspeak etc.) sollen von eher bescheidener Qualität sein. Von Atmo-Aufnahmen bist Du da ganz weit entfernt.
Ich rate hier zu einer komplett anderen Vorgehensweise, wenn es Dir wirklich um Qualität geht (Diashows sind ja nun nicht gerade die optimalen Anwendungen für grottigen Sound, oder?). Da wir aber bei dem Thema wirklich komplett OT sind, bin ich gerne bereit, Dir über andere Kommunikationskanäle meine Erfahrungen weiterzugeben.
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Prüfcode: VeriCode Gib bitte das Wort aus dem Bild ins folgende Textfeld ein. (Nur die Buchstaben eingeben, Kleinschreibung ist in Ordnung.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
This board is powered by the Unclassified NewsBoard software, 20120620-dev, © 2003-2011 by Yves Goergen
Aktuelle Zeit: 18.10.2018, 18:32:21 (UTC +02:00)