Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 68.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo Marwil. ich benutze Audacity hauptsächlich zur Nachbearbeitung von Musikstücken und da im speziellen zur Rauschentfernung. Hat man erst einmal das Prinzip des indierekten Arbeitens mit Effekten verstanden, bietet Audacity hervorragende Möglichkeiten der Bearbeitung. Das geht soweit, daß man selbst, mit sogenannten Profiprogrammen erstellte Veränderungen, in Audacity Finishen kann. Je nach "Schwierigkeitsgrad" des Verrauschten Materials, hab ich in Audacity die Möglichkeit, daß Rauschen in …

  • Hallo Marwil, ich glaube ich ahne jetzt was du meinst. Du kannst in Audacity auch folgendermaßen vorgehen: Du markierst einen Bereich (Anfangsbereich), drückst die "z"-Taste um den Anfangsnulldurchgang zu finden, drückst dann die Tastenkombination strg+b. Es öffnet sich eine neue Textspur. Dadurch mußt du dir dir cursorposition nicht merken. Jetzt suchst du den Endbereich, wobei der äußerste rechte Bereich deiner Auswahl deinem Endpunkt entspricht. So, nun wieder die "z"_Taste drücken, um die Nu…

  • Hallo Marwil, im Prinzip ist die Auswahl eines Bereiches die Grobeinstellung und das Drücken der Taste "z" die Feineinstellung. Da man ja nicht weiß, wo sich ein Nulldurchgang befindet, kann man ihn normalerweise auch nicht vorher definieren. Also die Auswahl des Grobbereiches mußt du treffen, die Feineistellung erledigt Audacity. Oder versteh ich deine Frage nicht richtig? MfG j_ack

  • Hallo Marwil, Einrasten aktivieren bedeutet, daß egal wo du den cursor plazierst, er sich immer auf volle Sekunden setzt. Zum Nulldurchgang: Also, es muß das Signal schon auf der Nullline liegen, deshalb versetzt sich die Auswahl entsprechend. Wenn kein Nulldurchgang eines Signals vorliegt, kann man auch nicht an beliebiger Stelle einen Nullduchgang definieren. An einer aufsteigenden Kurve wird das Signal einfach abgeschitten. Kannst du sehr schön sehen, wenn du entsprechend hineinzoomst und ein…

  • Hallo Marwil, wozu benötigst du die Nulllinie genau? Falls du die Nulllinie zum Schneiden benötigst, makierst du in Audacity den Bereich den du schneiden möchtest und drückst dann die "z"-Taste (oder im Menue Bearbeiten>Nulldurchgang finden). Dadurch sucht sich Audacity die Schnittlinien auf der Nullline automatisch. MfG j_ack

  • Hallo Classic, du kannst mir mal ein Stück schicken, ich schau dann mal was man da machen kann. j_ack1956@yahoo.de MfG j_ack

  • Hallo Yogi, schick mal ein kurzes Stück, an j_ack1956@yahoo.de , ich werde dann versuchen das Problem mit audacity zu lösen (falls möglich). Ist eine Verbesserung möglich, kann ich dir eine entsprechende Beschreibung der Vorgehensweise zukommen lassen. MfG j_ack

  • Für alle die es interessiert wie man sowas macht, die Anwendung heißt Wink und ist freeware. http://www.debugmode.com/wink/ MfG j_ack

  • Hallo Markus, ich hab mich da vielleicht ein wenig mißverständlich ausgedrückt. Ich meinte natürlich auch nicht, daß man da die Hilfe von Audacity so verfassen sollte, sondern mal eben auf die Schnelle, anstatt schriftliche Erklärungen von bestimmten Vorgehensweisen, bebilderte Erklärungen ins Forum stellt. Wenn man einmal davon absieht, daß es sich bei dem Beispiel tatsächlich um Audio/Importieren handelt, hat die Erstellung dieses Beispiels mal gerade so 3 Minuten gedauert. Freunden von mir sc…

  • Hallo zusammen, was haltet ihr davon, wenn man Hilfestellungen in dieser Art erstellt (siehe Zip-Datei) ? Ist jetzt nur ein kurzes Beispiel, aber es ist problemlos möglich, erklärende Texte usw. mit einzufügen. MfG j_ack

  • Hallo Bandit, kannst du denn mehrmals hintereinander jeweils 125 Stk. laden, oder stürzt Audacity dann auch ab?? MfG j_ack

  • Hallo Spade, du mußt natürlich den Bereich,den du entfernen willst auch im Label markieren, dann erst auf entfernen, dann wird auch der entsprechende Bereich im Label gekürzt. Beim Abspeichern mit export multiple mußt du die option "include audio before first lable" aktivieren, damit alles abgespeichert wird. Die Markierung, die du verschieben möchtest, erst löschen, dann an entsprechender Stelle durch Strg-B wieder einfügen. Löschen geht folgendermaßen; Klicke die Markierung an, die du entferne…

  • Hintergrundgeräusche

    j_ack - - Windows

    Beitrag

    Hallo Falcon, es handelt sich im Prinzip um ein altbekanntes Problem bei Laptops. Mögliche Ursachen sind die Stromversorgung. Hat dein Laptop eine Stromsparroutine, regelt diese ständig rauf und runter(bei Akkubetrieb). Hast du ein Netzteil angeschlossen, wird ständig zwischen Laden und Versorgung hin und hergeschaltet. Dieses Schalten verursacht ziemlich viele Störungen. Fahre auch alle beschleunigten Prozesse im normal Modus. Beende auch alle Hintergrundprogramme die nicht unbedingt gebraucht …

  • Hallo Pennywise, mit dem divider-plugin kannst du, entsprechende Soundkarte vorausgesetzt, Boxen realisieren, die vollständig ohne Frequenzweiche (sowohl passiv als auch aktiv) auskommen. Zum Convolver: Foobar hat einen Convolver, der in Echtzeit mit Impulsantworten arbeitet. Was eine Impulsantwort ist, kann man in Audacity z.B mit dem Effekt GVerb sehr schön verdeutlichen. Mach mal folgendes; Erzeuge mal 3 Sek Stille, zoom nun soweit hinein, daß du mit dem Zeichenwerkzeug die Samples verstellen…

  • Hallo tthorsten, ja so was gibt es. Du benötigst dazu den Audioplayer foobar2000, http://www.foobar2000.org/ und dazu das plugin foo_dsp_channel.dsp von dieser Seite http://www.aedio.co.jp/download/index.html . Dadurch, daß es für foobar auch einen convolver gibt, kannst du alles an frequenzgängen geradebiegen was es so gibt. Die entsprechenden Impulsantworten für den convolver kannst du sehr schön in Audacity herstellen oder bearbeiten. Ich hoffe es hilft weiter. MfG j_ack

  • Hallo Camelot, ich hab im Moment leider keine Zeit um detailiert auf dein post einzugehen, nur soviel, zum bearbeiten von Gleichlaufschwankungen benutzt man nicht die Tempoänderung sondern eine "Zeitleiste" ( Menue Projekt>Neue Zeitleiste). Man muß allerdings ein bischen vorsichtig damit umgehen da noch im Experimentalstadium, liefert aber hervorragende Ergebnisse. (Immer schön die Zwischenergebnisse gelegentlich zwischenspeichern, damit bei einem evtl. Absturz nicht alles umsonst war). MfG j_ac…

  • Hallo pachelbelforever, zuerst markierst du den Bereich, den du als Loop benötigst mit der Maus. Drücke dann auf die Z-Taste, damit der Durchgang exakt auf der Nulllinie erfolgt (dadurch ist sowohl das Ende als auch der Anfang des Loops exakt Null). Durch drücken der Shift-Taste und Starttaste spielt audacity den markierten Teil als Loop. Verschiebst du die Schnittmarke, immer danach die Z-Taste drücken, wegen dem sauberen Übergang. Hast du den für dich geeigneten Bereich gefunden, mit dem Menue…

  • Hallo Tom1, du kannst ja auch alle Dateien die du umwandeln möchtest in Audacity laden, mit dem von dir gewünschten Effekt bearbeiten und dann über die Funktion Datei>export-multiple wieder abspeichern. Also für dein Problem: Öffne alle Dateien die du umwandeln möchtest (Projekt>Audio importieren alle zu öffnenden Dateien bei gedrükter strg (Einzelauswahl) oder shift-Taste wenn du größere Bereich markieren willst, markieren, dann auf Öffnen klicken. Audacity öffnet dann alle von dir markierten D…

  • Hallo Tom1, es gibt schon noch ein paar Möglichkeiten in Audacity. Rip doch eine Komplette CD als eine *.wav, zieh den Effekt drüber und zum Schluß setzt du komplett alle Schnittmarken, damit alles beim Abspeichern wieder in einzelne Dateien aufgeteilt wird. MfG j_ack

  • Hallo Knuffi, die Lösung deines Problems ist das Nyquist-Plugin "Variable Duration Silence Generator" auf der Plugin-Seite von audacity. mit diesem Plugin kannst du Stille von 0,001 bis 60,999 sek erzeugen. MfG j_ack