MicroTrack2694

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Robert01:1130935490 wrote:




      Aufschrauben und den Akku mal anschauen ist gar nicht so einfach, die Schrauben sind gut versteckt und man wird jedes Aufmachen sehen, wer will da schon seine Garantie riskieren?




      Ich kram den alten Thread mal wieder hoch.

      Mein Microtrack ist jetzt etwa 2 1/2 Jahre alt. Von Garantie also keine Rede mehr - von Akku-Kapazität allerdings auch nicht mehr wirklich... Weil das Gerät aber ansonsten noch tadellos funktioniert würde ich gerne mal an den Akku ran - natürlich am besten ohne wegschicken, wochenlangem drauf warten u.s.w. Als Elektroniker traue ich es mir auch durchaus zu, selbst mittels Lötkolben den Akku zu wechseln oder vielleicht eine externe Batterie anschliessbar zu machen.

      Aber: WIE bekommt man dieses Gerät überhaupt zerstörungsfrei geöffnet???

      Angeblich sollen es ja schon einige Nutzer gemacht haben. Für einen Tipp wäre ich endlos dankbar.



      Viele Grüsse:
      Thomas
    • Nachtrag:

      Habe ihn auf bekommen! Eingebaut ist allem Anschein nach ein Lithium-Polymer-Akku mit den Maßen 50x60x5mm. Die Aschlüsse sind an der 50mm-Kante ausgeführt.

      Der Akku ist mit weichem Klebstoff direkt auf die hintere Platine aufgeklebt. Das Abslösen von der Platine wird vermutlich für den AKKU nicht zerstörungsfrei vonstatten gehen können. Leider ist der AKKU unbeschriftet - zumindest an der sichtbaren Seite.

      Um da überhaupt ran zu kommen, muss man mit dosierter Gewalt einfach vorsichtig den hinteren Gehäusedeckel abhebeln, der lediglich aufgeklippst ist. Aber das ist eine heikle Sache, und auch mir sind dabei mehrere Klips abgebrochen. Schrauben gibt es da KEINE - entgegen der Andeutungen in dem Beitrag von Robert01...
      Weiter ist auch der Akkutausch ohne genaue Typenbezeichnung eine heikle Angelegenheit. Wenn etwa ein Lithium-Polymer-Akku falsch geladen wird (etwa weil der neue Akku nicht exakt zur Ladevorschaltung im Mikrotrack passt!), dann besteht durchaus Brandgefahr!!! Man muss sich also durchaus überlegen, was man da tut. Ich weis es jetzt selbst noch nicht so genau. Ich werde weiter berichten, bzw. auch mal Fachleute deswegen ansprechen.

      Interessant auch dieser Artikel:

      de.wikipedia.org/wiki/Lithium-Polymer-Akkumulator


      Gruss:
      Thomas