Problem mit Verschieben/Nullpunkt erreichen - Shortcuts funktionieren nicht bzw. sind nicht vorhanden

  • Vermutlich ist es eine Kleinigkeit, aber ich komm einfach nicht drauf.


    Problem 1: Im Multifunktionswerkzeug sollten sich Blöcke ja verschieben lassen indem man die Ctrl-Taste gedrückt hält und dann mit der Maus den Block verschiebt. Bei mir passiert aber genau das selbe als würde ich den Track mit der rechten Maustaste markieren, sprich ich definiere einen Einzoom-Bereich. Weiß jemand warum das so ist?


    Problem 2: Gibt es irgendeinen Shortcut wie man auf den Anfang des Zeitfensters kommt, also auf die Zeit 0:00?


    Dann noch allgemeine Frage: Wenn ich bei einem Audio-File einen Bereich markiere und ihn lösche rutscht der Rest nach. Wie kann ich das verhindern? Sprich wenn ich etwas lösche will ich, dass das Loch auch dort bleibt.


    Wie funktioniert das Snapen, also wenn ich einen Block an den anderen ranschiebe, dass er genau am Ende einrastet.


    Danke für eure Hilfe.


    PS.: Gibt es ein Rekonstruktionswerkzeug in dem man ein abgeschnittenes File wieder so verlängern kann damit es die Originallänge hat?

  • Quote


    Ctrl-Taste


    Wenn das eine Mac-Maus mit nur einer Taste ist, wo mit der Mac Ctrl-Taste der rechte Mausknopf simuliert wird, kann es sein, dass OS X die Ctrl-Tasten Funktion abfängt, bevor sie Audacity erreicht. Ich habe hier gerade nur einen Windows Rechner (aber einen Mac zu Hause), ich kann das jetzt gerade nicht ausprobieren. Auf Windows wechselt nach Drücken der Ctrl-Taste der Cursor zum Zeitverschiebewerkzeug (sieht so aus: <->) und dann kann ich die Blöcke hin- und herschieben (gerade ausprobiert).


    Quote


    Shortcut für 0:00


    Funktioniert normalerweise mit der 'Home' Taste. Kannst Du im Zweifelsfall selbst umdefinieren im 'Audacity' Menü unter 'Preferences > Tastatur'.


    Quote


    Wenn ich lösche rutscht der Rest nach


    'Bearbeiten > Auswahl in Stille umwandeln', dann rutscht nichts nach.


    Quote


    Snappen


    Weiss ich nicht auswendig, ob es solch eine Funktion überhaupt gibt. Gerade ausprobiert (allerdings auf Windows): wenn ich zwei Blöcke langsam aneinander Schiebe erscheint eine vertikale Linie. Sobald diese Linie erscheint und ich den Block, den ich schiebe, loslasse, rastet er ein.


    Quote


    Rekonstruktionswerkzeug


    Geht vielleicht über die neuen Textmarken in Audacity 1.3.4-beta: http://audacity.sourceforge.net/download/features-1.3-e.php, habe ich selbst aber noch nicht ausprobiert