Ton rauscht beim Überspielen von LP's in unregelmässigen Abständen - Wenn wir eine LP via USB-Plattenspieler mit dem Laptop aufnehmen, beginnt es scheinbar willkürlich (unregelmässig) stark zu rauschen.

  • Hallo zusammen


    Ich habe ein grosses Problem beim Überspielen von Langspielplatten auf mein MacBook Pro. Grundsätzlich ist die Tonqualität beim Überspielen sehr gut und lässt keine Wünsche offen.
    Doch ab und zu, manchmal nach wenigen Sekunden, manchmal auch erst nach vielen Minuten beginnt das Tonsignal auf dem Computer sehr stark zu rauschen, wodurch die Aufnahme unbrauchbar wird und (zumindest teilweise) wiederholt werden muss.



    Symptome:
    - Es tritt unregelmässig auf
    - Das Problem kann meistens durch das Neustarten von Audacity und Trennen/neu Anschliessen vom Plattenspieler behoben werden


    - Das Geräusch tönt nach einem starken, metallisch angehauchtem Rauschen, welches über das Tonsignal überlagert wird (Tonsignal weiterhin hörbar, aber nur noch sehr stark gestört)
    - Das Tonsignal vom analogen Cinch-Ausgang des Plattenspielers ist stets von klarer Qualität - auch wenn der Ton am Computer
    - Das Rauschen kann nicht von der Platte und vor allem auch kaum vom Plattenspieler stammen. Wir haben das Gerät bereits mit einem anderen Modell ausgetauscht und die Symptome blieben sich genau gleich.
    - Die Schalterstellung "Line"/"Phone" am Plattenspieler hat keinen Einfluss auf dieses Geräusch.



    Verwendete Hard-/Software
    - MacBook Pro 15" (2.33GhZ, 2GB RAM, integrierte "Intel High Definition Audio" Soundkarte)
    - USB-Plattenspieler "DJ-Tech Vinyl USB 10", angeschlossen an einen der beiden USB 2.0-Ports direkt am Laptop.


    - Audacity 1.2.5
    - Mac OS X 10.5.1
    - Alle Systemupdates auf dem neusten Stand



    Hat jemand von euch eine Ahnung, was das Problem sein könnte?



    Besten Dank für eure Antworten!



    Freundliche Grüsse aus der Schweiz,


    A. Weibel

  • Habe das selbe Problem - ist Deines gelöst??
    Habe sei heute ein Lenco L3866 an einem MacBook Pro mit Audacity 1.2.5 und OS 10.5.1 in Betrieb.
    Habe noch ein zweites Phänomen - beim Versuch die erste "lange" LP aufzunehmen, hatte ich nach ca. 10 Minuten einen Absturz - dafür bis dahin aber kein Problem mit dem "blechernen Rauschen" - man kann eben nicht alles haben ;-).
    Speicherplatz kann das Problem nicht sein. Die vorangegangenen Maxi Singels waren mit bis zu 6 Minuten kein Problem - werde morgen nochmals testen.


    Ciao Mathias

  • Nachschlag .... heute weitere Tests .... neben der 1.2.5 auch mit der 1.3.3 beta ...... an beiden USB Ports ....... das Verhalten war ähnlich. Mal gelingt eine Aufnahme von 10 Minuten Länge, dann kann es sein , dass das Verzerren bereits nach 10 Sekunden einsetzt. Kein adäquates Arbeiten ... es gab gestern und heute auch gelegentliche Abstürze von Audacity (beide Versionen) ..... das war aber sehr selten und da der Rest richtig "wuppt" kann ich damit locker leben.


    Bzgl. Tausch des Zuspielers von Lenco, der zugegebenermaßen mit 110 Euro nicht in der Oberliga spielt, gibt es noch einen Zweifel bevor ich ihn an Onkel CONRAD zurück schicke. Wenn ich bei auftreten des Verzerrens den Stop Button drücke und dann eine Sekunde später wieder eine Aufnahme starte ist alles glasklar und ohne Verzerrung ....... allerdings dauert es dann meist nicht lang bis es wieder kommt ...... ???????


    Ich werde wohl schwersten Herzens mein Dell Notebook anwerfen müssen um zu testen, ob das Verhalten auch an einer DOSE reproduzierbar ist. Ich habe irgendwie das Gefühl, dass es nichts mit dem Zuspieler zu tun hat ...... aber das ist eine Bauchsache ....... ich werde berichten. Einen Track habe ich aufgehoben den ich bei Bedarf zur Verfügung stellen kann, wenn sich jemand näher mit dem Thema beschäftigen will. Da es aber bisher nur zwei Personen trifft (beide mit einem MacBook Pro!!) ist der Leidensdruck aber wohl eher klein.


    Ciao und einen guten Start ins Jahr 2008


    Mathias

  • Auf der englischen Selbsthilfe-Seite zu USB-Plattenspielern (http://audacityteam.org/wiki/index.php?title=USB_turntables) steht zu diesem Problem auch, dass das oft an den USB-Ports bzw. USB-Kabeln (!!) liegen kann. Das kann auch durchaus damit zusammenhängen, dass sich der USB-Controller des PCs bzw. Macs nicht mit dem USB-Controller des Plattenspielers verstehen. In denen ist nämlich auch nur Software (bzw. "Firmware") drin. Wenn dann die Aufnahme neu gestartet wird, werden die vielleicht irgendwie zurückgesetzt und es geht wieder für eine Zeit.


    Ich möchte hier auch nicht sagen, dass es nicht vielleicht doch an Audacity liegt (in dem Sinne, dass man Audacity durch irgendwelche Maßnahmen "verbessern" könnte, damit es ginge). Es ist nur so, dass die Firma Lenco hier einen Plattenspieler gebaut hat, eine frei im Internet verfügbare Software (Audacity) mitgeliefert hat und den Entwicklern von Audacity nicht mal Bescheid gesagt hat, dass sie das tun. Das ist jetzt nicht illegal oder so, aber vielleicht würde das Ding besser funktionieren, wenn die Firma Lenco vor der Auslieferung mal die Audacity-Entwickler kontaktiert hätte und gesagt hätte: "Wir wollen bei unseren Plattenspielern Audacity mitliefern. Wir schicken Euch jetzt mal 3 Plattenspieler und einen Geldbetrag X, setzt Euch doch mal hin und testet das durch, ändert Audacity gegebenenfalls und schreibt eine kleine Anleitung, auf was die Benutzer achten müssen, damit alles so tut wie es soll." Die Rechtslage ist auf jeden Fall so, dass wenn eine Firma X ein Produkt A mit Software B ausliefert und sagt, das funktioniert unter Windows (oder Mac oder was auch immer), sie auch dafür geradestehen müssen. Und notfalls müssen sie das Gerät halt zurücknehmen.


    Weitere Infos siehe auch: http://www.audacity-forum.de/thread/1800

  • Nachschlag II:
    Schweren Herzens schreibe ich das ..... "an der DOSe ohne Probleme 4 LP's auf einen Rutsch digitalisiert" ........ einerseits ist das gut so .... besser als gar keine Chance die alten Platten aufzunehmen ...... andererseits ....... so ein Mist ...... woran liegt es denn nun? ..... Macken am MacBook Pro oder doch am Zuspieler ..... oder "generelle gelegentliche Inkompatibilität" ....... ?


    --> Hallo Markus ..... ich verstehe Deine Argumentation und auch den unterschwelligen Ärger! Zumal es in der Werbung hieß, die Mac Version wäre mit auf der CD ..... "Pustekuchen" ...... nicht dass das in Zeiten des Internets ein echtes Problem wäre, aber ich gebe Dir Recht es ist eben auch eine Stilfrage wie man mit GPL Software umgeht. Vielleicht habe ich mit dem "Schnäppchen" in der Tat den falschen unterstützt ...... andererseits habe ich so ein mächtiges freies Werkzeug kennen gelernt. Das USB Firmware Thema sehe ich ähnlich ...... ich habe mich gefragt, ob es eventuell etwas mit schlechtem Potentialausgleich und/oder elektrostatischer Aufladung zu tun hat. Vielleicht müsste ich noch einen Versuch ohne "Putzbürste starten" ....... wenn ich das tue und Erfolg habe werde ich berichten ....... jetzt wird der Raclettekäse geschnitten!!


    Danke für Deine Antworten und eine guten Start ins Jahr 2008!!


    Ciao Mathias

  • Quote from gagatias


    ich verstehe Deine Argumentation und auch den unterschwelligen Ärger!


    Das Traurige ist, dass ich ja gar kein "Freie-Software-Hardliner" bin. Wenn ich das zu entscheiden gehabt hätte, hätte ich Audacity vielleicht sogar LGPL- oder BSD-lizenziert (weniger Probleme mit proprietären SDKs und so hätten wir dann auf jeden Fall). Es ist aber meines Erachtens auch wirtschaftlicher Unsinn, so vorzugehen, wie manche Firmen es bei Audacity tun! Ich kenne keine Zahlen, aber ich kann mir vorstellen, dass die Rücknahme der Plattenspieler von enttäuschend Mac-, Windows-Vista- und Wasweißich-Nutzern denen wesentlich mehr Geld kostet als wenn sie am Anfang ein paar tausend Euro in den Test und die entsprechende Anpassung der Software gesteckt hätten.


    Quote


    Danke für Deine Antworten und eine guten Start ins Jahr 2008!!


    Ebenfalls! Bei uns gibt's heute Abend aber ein 4-gängiges italienisches Menü ;)

  • Hallo,


    ich habe ein ähnliches Problem.


    Symptom: Bei der Aufnahme von meinen LPs ertönt auch in regelmäßigen Abständen ein hoher Ton.


    Ursachenfindung: Nach dem Umtausch meines USB-Kabels, konnte ich das Problem nicht in Griff bekommen.
    Zudem kann es auch nicht an meinem MAC OSX oder dem Plattenspieler der FA Numark liegen, da ich diese gestern an einem Laptop mit dem ME Betriebssystem angeschlossen hatte und ich es hier ohne irgendwelche Störungen aufnehmen konnte.


    Fazit: Aus diesem Grund gehe ich stark davon aus, das es an der Software, bzw. Einstellung zu tun haben muss.


    Wer hier Erfahrung haben sollte...... BITTE MELDEN!


    Lieben Dank,


    Tim

  • Hallo Tim,


    wir hatten hier schon einige User mit USB-Plattenspielern, die solche Probleme hatten. Ein Umtausch des Plattenspielers bringt meist das gewünschte Ergebnis.


    Zum Thema "Software": wir reißen uns wirklich nicht darum, dass Audacity bei den USB-Plattenspielern mitgeliefert wird. Die Firmen machen zwar nichts illegales, wenn sie das tun, aber wir bekommen auch kein Geld dafür und man informiert uns meist garnicht. Audacity hat definitiv keine Funktion eingebaut, die alle paar Sekunden Piepser einbaut oder so. Solche Probleme sind zu 100% bauliche Probleme oder Software-/Treiber-/Betriebssystemprobleme.


    Gruß,
    Markus