Großmembrankondensatormik, Kleinmembrankondesatormik oder dynamisches Mik?

  • Ja, ich habe die FAQ gelesen und diverse anderen Seiten zum Thema.
    Noch konnte ich für mich daraus keine Entscheidung ableiten.


    Ich würde mich sehr freuen, wenn einige in ganz kurzer Form "Ich verschiedene Mik-Typen für ähnliche Aufgaben wie Deine ausprobiert und finde Typ ... am besten, weil ..." mir die Entscheidung leichter machen könnten.


    Falls ihr eine Seite mit Hörproben kennt, wo ein einziger Sprecher den gleichen Text auf verschiedenen Mikrophontypen aufspricht: das fände ich auch spannend.


    Danke. :)


    Mein Rahmen:
    Aufnahmeraum: sehr leiser Wohnraum (Hinterhofwohnung)
    Ziel: Hörbuch; Hörspiel mit, sagen wir, maximal drei Sprechern; Interviews
    Vorhandenes Mischpult: Yamaha MG10/2
    Soundkarte: M-Audio audiophile 2496
    OS: Linux (Kubuntu 8.04)
    Meine Erfahrung mit Audioaufnahmen: null
    Absolute Obergrenze für ein neues Mikro: 170EUR
    (Bevorzugt werde ich nach einem gebrauchten Ausschau halten und peile dann 110EUR an.)

    Gruß, Ibu
    Version: 1.3.5 (beta) für Linux

    Edited once, last by ibu ().

  • Ohne Erfahrung und Vergleichsmöglichkeit wirst Du DAS richtige Mik nicht finden. Ich würde zu 2-3 preiswerten Miks raten, die Du nach und nach durch hochwertigere ersetzen kannst.


    Z.B. als dynamisches Handmikrofon das Behringer ULTRAVOICE XM8500, und dann noch Behringer C1, C2, oder C3. Die kannst du ggf. auch bei eBay wieder verkaufen.