Fehler beim Öffnen des Projekts - Fehlermeldung: not well formed (invalid token) in Zeile 6290

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Fehler beim Öffnen des Projekts

      Audacity Versionsnummer: 1.3.12-beta.

      Nach Speichern und Schließen ließ sich das Projekt nicht mehr öffnen.
      Das Projekt befindet sich auf einem USB-Stick.
      Fehlermeldung: "not well formed (invalid token) in Zeile 6290"

      Läßt sich das Projekt noch retten?
    • Ich will jetzt mal nicht zu viel versprechen, aber könntest du vielleicht die .aup Date (nur die Datei, ohne den _data Ordner) hier reinkopieren? (Unter dem Textfeld, wo du die Beiträge schreibst gibt es einen Kasten "Beitragsoptionen", wenn du auf den Pfeil dort klickst öffnet sich ein Fenster, wo du Dateien anhängen kannst).

      Falls es sich um Windows handelt:

      Windows ist bekannt dafür dass es USB Geräte nicht richtig verwalten kann. Wenn z.B. auf einem Rechner der USB-Stick als Buchstabe "G:" ins Dateisystem eingehängt wurde kann es sein dass wenn du den gleichen USB-Stick in einen anderen Windows Rechner reinsteckst er dort als Buchstabe "H:" (oder irgend ein anderer Buchstabe, der noch nicht belegt ist) ins Dateisystem eingehängt wird. Das ist ein bekannter Windows Fehler. Ist das vielleicht das Problem?
      [color=#707070][b]Deutsche Handbücher und Onlinehilfe[/b][/color] [color=#404040]findet ihr unter[/color] [url=http://www.audacity-forum.de/thread/477][b][color=#606060]"[/color]Bitte zuerst lesen[color=#606060]"[/color][/b][/url][color=#404040],[/color] [url=http://www.audacity-forum.de/forum/15][b][color=#606060]"[/color]Informationen und Fragen zur Webseite[color=#606060]"[/color][/b][/url] [color=#404040]und[/color] [url=http://www.audacity-forum.de/forum/17][b][color=#606060]"[/color]Allgemeine FAQ[color=#606060]"[/color][/b][/url]
    • Das konkrete Problem in Zeile 6290 ist, dass es in irgendeiner Tonspur eine Textmarke mit deutschen Umlauten gibt:

      * schauspieler fliehen der realität

      Das Problem ist das "ä" in "realität". Dieses Problem tritt in Betriebssystemen auf, die keine ausreichende UTF-8 Unicode Kodierung unterstützen. Ich sehe in der .aup Datei, dass es noch mehr Textmarken mit Umlauten gibt. Falls du die Originaldateien noch hast wäre es am einfachsten aus allen Textmarken die Umlaute zu entfernen und das gesamte Projekt noch einmal ohne Umlaute zu speichern.

      Kritische Umlaute sind: "ä", "ö", "ü", "Ä", "Ö", "Ü", und "ß".

      Falls du die Originaldateien nicht mehr hast mache bitte zuerst eine Sicherheitskopie des gesamten Audacity Projekts, z.B. indem du mit dem Dateibrowser des Betriebssystems eine Kopie der .aup Datei und auch des kompletten _data Ordners machst, damit du hinterher nicht heulen musst, wenn irgend etwas schiefgegangen ist. Dann ersetze in einer der der beiden Versionen die .aup Datei mit der Datei, die ich hier unten drangeklebt habe.

      Ich hoffe, dass ich alle Umlaute gefunden habe.
      [color=#707070][b]Deutsche Handbücher und Onlinehilfe[/b][/color] [color=#404040]findet ihr unter[/color] [url=http://www.audacity-forum.de/thread/477][b][color=#606060]"[/color]Bitte zuerst lesen[color=#606060]"[/color][/b][/url][color=#404040],[/color] [url=http://www.audacity-forum.de/forum/15][b][color=#606060]"[/color]Informationen und Fragen zur Webseite[color=#606060]"[/color][/b][/url] [color=#404040]und[/color] [url=http://www.audacity-forum.de/forum/17][b][color=#606060]"[/color]Allgemeine FAQ[color=#606060]"[/color][/b][/url]

      The post was edited 1 time, last by edgar-rft ().

    • Hallo edgar-rft,
      prima! - das hat im Prinzip geklappt, das Projekt hat sich geöffnet - lediglich die Original-Tonspur sowie die von mir kopierten darunter liegenden Auswahlen sind nur als Stille vorhanden. Ich denke, ich kann das rekonstruieren, indem ich die origianle wav-Datei wieder ins Projekt importiere und die betreffenden Stellen an den gleichen Positionen erneut extrahiere.

      Ich habe ein weiteres Projekt auf dem USB-Stick, das sich ebenfalls nicht öffnen lässt, mit der gleichen Fehlermeldung wie unten - lediglich in einer anderen Zeile: 5447. Frage: handelt es sich hier um das gleiche Problem mit den kritischen Umlauten? Wenn ja, werde ich die Umlaute ersetzen.

      Darf ich noch zwei allgemeine Fragen stellen:
      1) Meine Arbeitsweise: ich kopiere aus der Original-Tonspur passende Sequenzen und füge sie an gleicher Stelle in eine darunter liegende Spur ein. Gibt es für diesen Vorgang ein Tastenkürzel? Strg+D ist mir zu unübersichtlich, da für jede Auswahl eine neue Spur erzeugt wird. Ich will die Auswahlen in einer Spur haben.
      2) Lassen sich bei meinem Verfahren die Auswahl-Clips, die sich über die gesamte Länge der Original-Tonspur verteilen, per Tastenkürzel zusammenschieben, so dass zwischen den einzelnen Clips nur eine kleine Trennung bleibt.

      Herzlichen Dank für Deine fabelhafte Hilfe!
    • Ich habe ein weiteres Projekt auf dem USB-Stick, das sich ebenfalls nicht öffnen lässt, mit der gleichen Fehlermeldung wie unten - lediglich in einer anderen Zeile: 5447. Frage: handelt es sich hier um das gleiche Problem mit den kritischen Umlauten? Wenn ja, werde ich die Umlaute ersetzen.


      Falls es um Windows geht: um die .aup Dateien wieder fehlerfrei speichern zu können brauchst du einen Texteditor, der sowohl UTF-8 als auch Unix Zeilenumbrüche schreiben kann. Audacity kann keine .aup Dateien lesen, die mit MS_Word oder dem Windows "Notepad" Editor gespeichert wurden, weil diese Programme alle eingelesenen Dateien ungefragt in Microsoft Formate umwandeln. Der einfachste und kostenloseste Windows Texteditor, den ich kenne, der auch Macintosh und Unix Formate lesen und schreiben kann ist "Notepad2" von Florian Balmer:

      * notepad2.defcon5.biz/ - Notepad2, deutsche Version

      Notpad2 muss nicht installiert werden (es gibt keine "setup.exe" Datei), es reicht das zip-Archiv irgendwo auszupacken und dann auf "Notepad2.exe" zu klicken. Bedienungsanleitung brauchst du auch nicht zu lesen (gibt es glaube ich auch gar keine), weil alle Funktionen sind in den Menüs erklärt. Notepad2 schreibt eine Datei im gleichen Format, in dem sie gelesen wurde. Du brauchst also nur nach den Umlauten zu suchen und die Datei wieder speichern. Im Zweifelsfall kanst du die Zeichenkodierung (UTF-8) und Zeilenende (Unix oder "\n") im "Datei" Menü einstellen.

      lediglich die Original-Tonspur sowie die von mir kopierten darunter liegenden Auswahlen sind nur als Stille vorhanden


      Dieses Problem kann auftreten wenn in Audacity unter "Bearbeiten > Einstellungen > Import/Export" unter "Wenn Audiodateien importiert werden" die Option "Unkomprimierte Audiodaten direkt aus Datei einlesen" eingestellt ist. In diesem Fall sind im _data Ordner des Audacity Projekts nur die Teile der Dateien gespeichert, die durch Bearbeitung verändert wurden, dazu zählen z.B. *nicht* die Teile von Originaldateien, die nur in einer Tonspur hin- und her verschoben oder in eine andere Tonspur kopiert wurden. Alle unbearbeiteten Teile werden auch nach dem Speichern des Audacity Projekts weiterhin direkt aus den Originaldateien gelesen. In diesem Fall muss nicht nur das Audacity Projekt (die .aup Datei und der _data Ordner) auf dem USB Stick gespeichert sein sondern auch *alle* Originaldateien, die im Verlauf des Projekts eingelesen wurden und zwar *bevor* sie zum ersten mal eingelesen wurden oder auf deutsch: Wenn ein Audacity Projekt auf einem anderen Computer weiter bearbeitet werden soll kann Audacity die Dateien nur dann finden, wenn sie bereits beim Importieren auf dem Original Computer vom USB-Stick gelesen wurden, weil nur dann *alle* Referenzen in der .aup Datei auf Dateien verweisen, die sich *alle* auf dem USB-Stick befinden.

      Wenn im Audacity Projekt auch *alle* Teile der Originaldateien enthalten sein sollen muss unter "Bearbeiten > Einstellungen > Import/Export" unter "Wenn Audiodateien importiert werden" die Option "Bei unkomprimierten Dateien eine Kopie erstellen" aktiviert sein. Nur dann wird beim Importieren einer Audiodatei automatisch eine Kopie der Datei im _data Ordner des Audacity Projekts angelegt. Auf diese Art kann ein Audacity Projekt auf einem anderen Computer weiter bearbeitet werden, indem einfach nur die .aup Datei und der _data Ordner kopiert werden, weil sich dann *alle* Tondaten (egal ob bearbeitet oder nicht) im _data Ordner des Audacity Projekts befinden.

      Siehe auch den rot angestrichenen Teil in der Audacity Bedienungsanleitung: handbuch_grundlagen.htm (unter "Wichtig" im unteren Teil der Seite)

      Ich kopiere aus der Original-Tonspur passende Sequenzen und füge sie an gleicher Stelle in eine darunter liegende Spur ein. Gibt es für diesen Vorgang ein Tastenkürzel?


      Das einzigste was mir dazu noch einfällt ist Ctrl+C (kopieren) und Ctrl+V (einfügen), das ist aber auch meist ein Gefummel. Ich arbeite aber nicht wirklich jeden Tag mit Audacity, vielleicht wurde da in letzter Zeit noch was dauzugebastelt.

      Lassen sich die Auswahl-Clips per Tastenkürzel zusammenschieben, so dass zwischen den einzelnen Clips nur eine kleine Trennung bleibt?


      Die einzige mir bekannte Möglichkeit ist alle Schnipsel einzeln mit dem Zeitverschiebewerkzeug (sieht so aus: <->) einzeln oder in Audacity_.1.3.x auch mehrere zusammen hin- und herzuschieben.

      Die Schnittfunktionen in Audacity_1.3.x, so weit sie mir bekannt sind (weil es gibt immer noch keine offizielle englische Dokumentation), sind in der deutschen Bedienungsanleitung unter Bearbeiten-Menü beschrieben. Die (inoffizielle und ebenfalls unvollständige) englische Dokumentation befindet sich im Audacity User's Manual unter Edit Menu.

      Ich hatte auch mal (ist aber schon eine ganze Weile her) eine Anleitung für Radioproduktion geschrieben:

      * Audacity 1.3: Die neuen Radioschnitt-Funktionen

      Diese Anleitung ist aber schon viereinhalb Jahre alt, ich habe jetzt gerade ehrlich gesagt keine Ahnung, was davon überhaupt noch stimmt. :scared:

      P.S.: Was ich gerade ausprobiert habe (vielleicht hilft's ja was):

      Wenn ich mit der Maus eine Auswahl über zwei (oder mehr) Spuren mache, so dass in allen Tonspuren der gleiche Zeitbereich markiert ist, dann kann ich, wenn ich die Shift-Taste festhalte und mit der Maus in die Spurköpfe klicke (der Kasten mit den Knöpfen und Reglern links vorne in der Tonspur), die einzelnen Tonspuren "aktivieren" bzw. "deaktivieren", ohne dass sich der markierte Zeitbereich ändert.

      Wenn ich jetzt mit Shift-Klick in den Spurkopf nur eine einzige Tonspur aktiviere kann ich mit "Strg+C" den markierten Zeitbereich der aktivierten Tonspur in die Zwischenablage kopieren. Wenn ich dann wieder mit Shift-Klick eine andere Tonspur aktiviere, dann kann ich dort mit "Strg+V" im genau gleichen Zeitbereich das Tonstück aus der Zwischenablage einfügen. So kann ich Tonstücke von einer Spur in eine andere kopieren, ohne dass wie mit "Ctrl+D" jedes mal eine zusätzliche Tonspur erzeugt wird.

      Ob das wirklich einfacher ist musst du selbst entscheiden.
      [color=#707070][b]Deutsche Handbücher und Onlinehilfe[/b][/color] [color=#404040]findet ihr unter[/color] [url=http://www.audacity-forum.de/thread/477][b][color=#606060]"[/color]Bitte zuerst lesen[color=#606060]"[/color][/b][/url][color=#404040],[/color] [url=http://www.audacity-forum.de/forum/15][b][color=#606060]"[/color]Informationen und Fragen zur Webseite[color=#606060]"[/color][/b][/url] [color=#404040]und[/color] [url=http://www.audacity-forum.de/forum/17][b][color=#606060]"[/color]Allgemeine FAQ[color=#606060]"[/color][/b][/url]

      The post was edited 7 times, last by edgar-rft ().

    • Hallo edgar-rft,
      vielen Dank für Deine umfangreichen Antworten und Tipps zu meinen Fragen und Problemen.
      Tatsächlich hatte ich die Umlaut-Änderungen mit dem Windows Notepad (Vista) erledigt - und es funktionierte trotzdem.

      Zum Thema Import/Export und der Abspielbarkeit eines Projekts auf unterschiedlichen PCs:
      Nach der von Dir empfohlenen Aktivierung der entsprechenden Funktion in den Einstellungen spart man sich beim Speichern das Kopieren der Original-Tondateien in den "_data" Ordner und kann das Projekt portieren. Was mich allerdings immer schon gewundert hat, ist der Umstand, dass die Roh-Daten nirgends separat und als Ganzes abgespeichert werden, sondern sich im verschachtelten "_data" Ordnerkomplex einnisten. Im Falle eines Crashs - und falls die Roh-Dateien nicht mehr existieren - ist man aufgeschmissen. Auch kann die Angelegenheit zum Problem werden, wenn ein Projekt - wie in meinem Fall - von einer anderen Person, an einem anderen Ort und ohne Zugriff auf die Roh-Dateien crasht. Ich kopiere sicherheitshalber die Roh-Dateien immer zusätzlich in den Projekte-Ordner.

      Letzte Frage: Weißt Du, ob man Auswahlen irgendwie farblich markieren kann? Das wäre eine unglaubliche Erleichterung. Welchem Entwickler kann man so etwas vorschlagen?

      Vielen Dank noch mal!
    • Tatsächlich hatte ich die Umlaut-Änderungen mit dem Windows Notepad (Vista) erledigt - und es funktionierte trotzdem.


      Danke, weil das ist eine wichtige Information. Zu Hause ist mein "modernstes" Windows nämlich Windows_2000 (mindestens zehn Jahre alt) weil ich meist mit Linux arbeite (kostet nix) und bei der Arbeit habe ich es meist mit Windows_XP zu tun. Ich weiss, dass sie neueren Windows Versionen auch teilweise UTF-8 Unicode können aber ich weiss nie genau auswendig welche Windows Versionen jetzt genau was unterstützen. Vor ungefähr einem Monat hatten wir einen Fall, da war es genau umgekehrt, da musste ich eine Datei reparieren, die mit Windows Notepad bearbeitet wurde, und anschliessend nicht mehr lesbar war. Trotzdem ist mir ein Rätsel warum Unicode Umlaute dann mit Audacity nicht funktionieren.

      Was mich allerdings immer schon gewundert hat, ist der Umstand, dass die Roh-Daten nirgends separat und als Ganzes abgespeichert werden


      Ganz einfach: die Tondaten werden in winzigen Dateien von ungefähr fünf Sekunden Länge gespeichert und nicht am Stück weil wenn du z.B. aus einer zwei-Stunden Datei zehn Sekunden rauskopieren willst müssten erst einmal zwei Stunden Tonmaterial zerlegt werden, und das bei jedem einzelnen Kopiervorgang auf's neue. Und weil Kopieren und Schneiden wesentlich öfter vorkommt als Importieren und Exportieren wird mit dem Zusammensetzen der Tonschnipsel bis ganz zum Schluss gewartet.

      Im Zweifelsfall kannst du mit "Datei > Mehrere Dateien exportieren" auch jede Tonspur einschliesslich aller Pausen als einzelne WAV Datei speichern und auf dem anderen Rechner mit "Datei > Importieren > Audio" wieder einzeln reinladen, dann brauchst du noch nicht einmal die .aup Datei. Das war in Uralt Audacity Versionen die einzige Möglichkeit Audacity Projekte von Windows auf Linux und wieder zurück zu transportieren. Die Textmarken kannst du ebenfalls in Textdateien speichern. Wie das funktioniert ist unter Textspuren ganz unten auf der Seite beschrieben.

      Im Falle eines Crashs - und falls die Roh-Dateien nicht mehr existieren - ist man aufgeschmissen.


      Siehe: Wiederherstellung der Daten, falls Audacity während der Aufnahme abgestürzt ist

      Weißt Du, ob man Auswahlen irgendwie farblich markieren kann? Das wäre eine unglaubliche Erleichterung. Welchem Entwickler kann man so etwas vorschlagen?


      Der Markus (der eigentliche Forums-Administrator hier) ist momentan der einzige deutsche Audacity Entwickler, der hat aber momentan leider so gut wie überhaupt keine Zeit weil er eine eigene Firma hat und gerade sehr viel arbeiten muss.

      Wenn du englisch kannst, dann gibt es zwei Möglichkeiten:

      Einmal gibt es das internationale Audacity Forum mit einem wesentlich direkteren Draht zu den Audacity Entwicklern, weil der grösste Teil der Entwickler in Amerika wohnt:

      * Internationales Audacity Forum - ist aber in englisch

      Das internationale Forum ist normalerweise die erste Anlaufstelle wo ich nachfrage wenn ich hier nicht mehr weiter weiss.

      Oder es gibt die internationalen Audacity Mailing Listen:

      * Support for Audacity - unter "Project Mailing Lists", allerdings auch alles in englisch

      'audacity-devel' ist z.B. die Haupt-Kommunikationsliste der Audacity Entwickler. Neben jeder Liste gibt es auch einen "Archiv" Link, dort kannst du auch ohne auf der jeweiligen Liste angemeldet zu sein mitlesen über was gerade so alles geredet wird. Allerding darfst du nicht gleich die Nerven verlieren wenn's mal wieder ein paar Minuten länger dauert bis die jeweilige Seite erscheint denn selbst in Zeiten von DSL und Hochgeschwindigkeits Internet ist SourceForge immer noch extreeem laaaaaahm. :-/
      [color=#707070][b]Deutsche Handbücher und Onlinehilfe[/b][/color] [color=#404040]findet ihr unter[/color] [url=http://www.audacity-forum.de/thread/477][b][color=#606060]"[/color]Bitte zuerst lesen[color=#606060]"[/color][/b][/url][color=#404040],[/color] [url=http://www.audacity-forum.de/forum/15][b][color=#606060]"[/color]Informationen und Fragen zur Webseite[color=#606060]"[/color][/b][/url] [color=#404040]und[/color] [url=http://www.audacity-forum.de/forum/17][b][color=#606060]"[/color]Allgemeine FAQ[color=#606060]"[/color][/b][/url]

      The post was edited 1 time, last by edgar-rft ().