Ubuntu Studio 12.04 - Black Screen

  • Hallo,


    ich habe ein neu installiertes Ubuntu Studio 12.04.
    Interne Soundkarte ist abgeschaltet.
    Im PCI Bus steckt eine Phase88.
    Pulsaudio und Jack (natürlich abwechselnd) und die dazu gehörigen APPs funktionieren einwandfrei.


    Wenn ich nun audacity starte bekomme ich einen Blackscreen egal ob ich vorher Pulsaudio, Jack oder keinen Soundserver gestartet habe!
    Dann ist nur noch ein Reset möglich. Manchmal kommt danach die Meldung "audacity läuft bereits" oder so ähnlich, obwohl kein Prozess zu sehen ist.
    Nach Neuinstallation - wieder Blackscreen....


    Weiß jemand Rat?


    ToM

  • Hallo ToM,


    leider muss ich da passen - ich kann Dir nur berichten, dass Audacity bei mir im "normalen" Ubuntu - also die Nicht-Studio-Variante - einwandfrei läuft.
    Vielleicht hilft das bei der Fehlereingrenzung.


    Im Forum von Ubuntuusers konntest Du keinen ähnlich gelagerten Fall finden?
    Bliebe nur noch die Frage, wie Du Audacity in Ubuntu Studio geladen hast - aber mehr potenzielle Fehlerquellen habe ich jetzt auch nicht zur Hand.


    Gruß, Uli

  • Hallo Uli,


    vielen Dank für Deine Antwort.
    Hier noch die Info, dass das gleiche System mit Ubuntu Studio 10.04 einwandfrei lief!


    Nun bin ich der Sache ein wenig näher gekommen.
    Wenn ich die Phase88 herausziehe, und ohne Soundkarte oder mit der internen HDA intel (snd-hda-intel) starte läuft audacity mit ALSA, JACK oder Puleaudio!
    Sobald ich die Phase88 und HDA, oder nur die Phase88 aktiv habe funktioniert es nicht mehr!
    Nun vermute ich, dass audacity beim Start die Soundkarten testet und dann immer auf einen Konflikt mit der Phase (snd_ice1712) stößt.
    Das sagt auch der Black Screen....
    Auch das ändern der Boot Reihenfolge in /etc/modprobe.d/alsa-base.conf, so das snd-hda-intel als erstes device erscheint hilft nichts....


    Es ist schade, dass keine "nativ JACK" Version von audacity existiert. Vermutlich sind doch die meisten User Musiker, und verwenden eh JACK - oder liege ich da falsch?
    Kann man den den Soundkarten Scan beim Start abschalten?


    ToM

  • Hast du mal ausprobiert ob du mit Ardour von der Phase88 aufnehmen kannst? Ardour wird von den ALSA und JACK Entwicklern programmiert. Wenn es mit Ardour auch nicht funktioniert dann ist es entweder der ALSA Treiber für die Phase88 oder ein Problem mit dem Echtzeit-Kernel. Audacity verwendet portaudio zum Aufnehmen über die Soundkarte. Als Multiplattform Bibliothek muss portaudio viele Kompromisse machen und kann bei weitem nicht so viel wie JACK. Audacity zusammen mit JACK funktioniert leider nicht so toll.


    Quote

    Vermutlich sind doch die meisten User Musiker, und verwenden eh JACK - oder liege ich da falsch?


    Da liegst du leider komplett falsch. Die meisten Audacity User sind naive Dillettanten (im Sinn von "Spass an der Sache haben" und nicht "dumm" oder ähnlich), die mit Audacity versuchen ihre Schallplattensammlung zu digitaliseren und in qualitativ minderwertigen Tondatenformaten (MP3 usw.) auf der Festplatte zu speichern oder irgendwelche ähnlichen Geschichten.


    Audacity wird von Informatikstudenten in ihrer Freizeit entwickelt. Da Audacity auf einer Multiplattform Grafikbibliothek (wxWidgets) basiert haben die meisten Audacity Entwickler zwar von Grafikoberflächen halbwegs eine Ahnung, von Tonbearbeitung aber reichlich wenig. Ich glaube nicht dass auch nur ein einziger Audacity Entwickler weiss wie JACK funktioniert. Wenn du einigermassen vernünftige Aufnahmen machen willst bist du bei Ardour weit besser dran.


    Der momentane Stand der Audacity JACK unterstützung ist im Audacity Wiki unter "Linux Issues > JACK" beschrieben (Text ist in englisch). Zusammenfassung: Die Audacity Entwickler sehen es bereits als Fortschritt an, dass Audacity nicht mehr sofort abstürzt wenn ein JACK Server läuft.