Rauschentfernung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Rauschentfernung

      Hallo,

      Mein Problem ist dass wenn ich die Rauschentfernung drüber haue dann setzt manchmal die Rauschentfernung aus und man kurz das rauschen. Dies tretet nur auf wenn ich rede, ich benutzt das T-Bone sc440. Viele Bekannte von mir haben das gleiche micro hatten aber noch nie solche probleme. Vielleicht weiß ja jemand was :)
    • Es ist genau das selbe rauschen ich kann dir das ganze mal per PN schicken 2 Dateien 1 mal die Roh datei und 1 mal die datei mit Rauschentfernung

      EDIT// Ich hatte früher das Problem nicht. Ich habe keine neuen Programme installiert oder sonst was. Mir ist auch das Mic nicht runtergefallen o.ä. Ich habe schon alle Programme mal ausgemacht, hat aber nichts geholfen :/
    • LappZor wrote:

      Es ist genau das selbe rauschen ...


      Ohne jetzt deine Aussage unglaubwürdig erscheinen zu lassen; woran erkennst du, das es sich um das gleiche Rauschen handelt? Auch wenn es ähnlich klingt, muß es nicht zwangsläufig das gleiche sein. Zudem kann die Tolleranz bei deiner Einstellung vielleicht eine Rolle spielen?
      (:- Ingmar :-)
    • LappZor wrote:


      Was meinst du mit tolleranz genau?^^


      Bei der Rauschentfernung wird ja zuerst ein Muster aufgenommen. Beim zweiten Schritt legt man fest, wie genau dann bei der Spur dieses mit dem im Zwischenspeicher erkannten Muster übereinstimmen muß, um entfernt zu soll. Je höher die Tolleranz, je mehr wird entfernt. Weicht also das Rauschen wärend des Sprechens das Rauschen von dem Muster mehr ab, als beim Rest, so kann es sein, das es nicht erkannt wird und dadurch auch nicht entfernt wird.
      (:- Ingmar :-)
    • Dich kenne ich doch aus dem anderen Thread mit dem vermutlichen Mikrofonproblem ... :scared:

      Du hältst also nach wie vor an dem t.bone SC440 USB fest, obwohl Du von zwei verschiedenen Seiten (1. Lieferant bzw. Hersteller der Hausmarke, 2. Anwenderin mit alternativem Lösungsvorschlag) gelesen hast, dass Du vermutlich eine schlechte Konstellation gewählt hast.

      Bei den Billigst-Mikrofonen gilt prinzipiell (!) 8-( :
      Je günstiger, desto rausch. :huh:

      Das muss nicht bei jedem Exemplar so sein, aber bei derart niedrigen Preisen kann die Qualität einfach nicht gut sein (jede betriebswirtschaftliche Denke lässt das erst gar nicht zu). Im konkreten Fall kann sich das in einer qualitativen Streuungsbreite äußern - innerhalb einer Charge mag es neben sensationell guten Modellen eben so viele grottenschlechte geben.
      In der Automobilindustrie sprach man früher von "Montagsautos", wenn eins qualitativ aus der Reihe fiel und immer wieder was kaputt ging und einen so immer auf Trab Richtung Werkstatt hielt.

      Bei chinesischem Billigzeug ist die qualitative Streuungsbreite so groß, dass "Montagsmodelle" quasi mit einkalkuliert sind; ja, sie müss(t)en sogar vorkommen. Leider.
      Von einem solchen Mikrofon, solltest Du eins der schlechteren erwischt haben, darf man nun aber auch kein gleichmäßiges, rekonstruierbares und abspeicherbares Rauschprofil erwarten. Es wird leichten Veränderungen unterliegen.

      Die Rauschentfernung jedoch ist nichts anderes als pure Mathematik. Die rechnet exakt (und stumpf) vor sich hin. Der sind auch gewisse Schwankungen des Rauschprofils Deines Mikrofons vollkommen egal: Sie macht einfach, was ihr gesagt wird - "rechne Faktor x heraus". Wenn der Faktor dann nicht mehr oder nur noch teilweise stimmt, kann Audacity auch nichts mehr dafür.

      Nochmals: Ändere etwas an den Parametern der Aufnahme, dann hast Du auch mit Audacity mehr Spaß.
      Denke immer an den goldenen Leitsatz "Shit in - Shit out".
      Gute Aufnahmen sind noch nie mit schlechten Mikrofonen entstanden. Keine Sorge, ich weiß, wovon ich schreibe und habe schon einige schlechte Modelle unter finanziellen Verlusten aus dem Haus treten müssen.

      Gruß, Uli