Aufnahme von elektronischen Instrumenten

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Aufnahme von elektronischen Instrumenten

      Hallo Forum,

      ich bin auf Audacity gekommen, weil ich ein gutes Proggi such(t)e, mit dem ich am Keyboard gemachte MIDI-Songs aufnehmen kann. Audacity überzeugt durch die vielen Möglichkeiten, die es mitbringt und natürlich weil es Open-Source ist. Derartige - noch dazu gute - Programme unterstütze und nutze sie gerne.

      Doch bisher habe ich noch nicht mit Aufnahmen direkt auf die Festplatte gearbeitet und stelle mir deshalb folgende Fragen:

      Was ist "die beste" Einstellung für Aufnahmen direkt vom Keyboard weg? Welche Einstellungen sollte ich an den diversen Reglern vornehmen?

      Grundsätzlich habe ich den Line-In-Eingang an der Soundkarte, bzw. die Möglichkeit diesen Eingang über die allgemeinen Lautstärkeeinstellungen (Windows-Mixer) zu regeln. Am Instrument selbst habe ich natürlich auch einen Lautstärkeregler, der das Ausgangssignal vom Keyboard (in den Line-In) regelt. Schließlich kann ich bei Audacity noch den Aufnahmepegel regeln.

      Als Beispiel: ich kann den Lautstärkeregler am Instrument "mittel" einstellen, den Line-In "hoch", muß dann den Aufnahmepegel recht "niedrig" setzen.
      Oder: Intrument/niedrig - Line-In/hoch - Pegel/mittel etc...

      Für diese drei Regler bestehen ja grundsätzlich mannigfaltige Möglichkeiten... ...gibt es noch weitere notwendige Regulierungen bei Audacity?

      Was wäre also eine günstige Einstellung? Eine Begriffsklärung bezüglich der Einheit [dB] wäre nicht schlecht. Gehe ich recht in der Annahme, daß die Projektfrequenz die Anzahl der aus einer analogen Kurve generierten (digitalen) Punkte darstellt; je höher (mehr Hz), desto feiner das Raster? Und liege ich damit richtig, daß die Amplitude quasi die Lautstärke darstellt? Und was bedeutet eigentlich die "Bittiefe" - das kenne ich von Videodateien im Bezug auf die Farbbrillianz (warscheinlich analog zu Audiodateien?!?).

      Ihr seht, ich brauche echt ein bißchen Unterstützung, bin aber überhaupt nicht begriffsstutzig, scheue mich nicht vor "höherem" Deutsch und ebenfalls nicht vor physikalischen Formeln, wenn sie zur (Er-)Klärung dienen.

      Für eure Tips und Anregungen danke ich euch jetzt schon...

      ...Gruß Veronika