Posts by hans-jürgen

    Quote from Tester:1177240265


    Bspw. will ich also gerne Lieder von der myspace-Seite bestimmter Künstler aufnehmen.


    Dafür gibt es noch eine viel einfachere Methode, weil alle im Player abgespielten Stücke als MP3-Datei mit 96 kbps in Deinem Ordner für temporäre Internet-Dateien landen, Dateiname "std_bla.......mp3". Also musst Du sie nur irgendwo anders hinkopieren und umbenennen.

    Hallo, ich bin nicht sicher, ob in diesem Forum auch Hinweise auf Bandseiten mit Aufnahmen erlaubt sind, die mit Audacity gemacht bzw. verändert wurden - wenn nicht, bitte verschieben.


    Ich habe mit v1.3.2 beta eine Rhythmus- und eine Slide-Gitarre sowie Backing Vocals zum Indigo Rocks-Song "Set me free" hinzugefügt, außerdem die Bässe und Höhen angehoben und als Sahnehäubchen noch etwas Hall mit dem VST-Modul "MasterVerb" (4.x Testversion von Wave Arts, Shareware) obendrauf, das mir vom Sound sehr gut gefällt. Das Bild zum Song bei Musiker-On.de zeigt meine Tokai LS120 mit Gibson P-94 Single Coils, die ich dafür benutzt habe. Der verwendete Verstärker ist ein Mesa Boogie Mark II B 60 Watt Topteil mit selbstgebauter 1x12" EVM-Bassreflexbox, vor die ich ein Elektret-Kugelmikrofon gestellt habe.


    http://www.musiker-on.de/bands/1858/audio.php


    Dort gibt es übrigens auch noch die Originalversion zum Vergleich. Für Musiker, die 100 MB kostenlosen Webspace gebrauchen können, ist diese Seite wirklich nicht schlecht. Und man kann selber entscheiden, ob die Dateien nur zum Anhören oder auch zum Download angeboten werden sollen, außerdem wird automatisch ein Low Quality-Stream mit 24 kbps erstellt. Die maximal erlaubte Bitrate für die High Quality-Datei ist übrigens 192 kbps, VBR-Dateien mit dieser durchschnittlichen Bitrate gehen auch.


    Inzwischen ist es mir auch gelungen, den Remix auf unsere Myspace-Seite hochzuladen, was am letzten Wochenende wegen chronischer Abbrüche unmöglich war:


    http://www.myspace.com/indigorocks


    Auch dort kann man den Download in den Datei-Optionen erlauben, wobei die Bitrate nicht nach oben begrenzt ist. Unsere Demos haben übrigens ca. 160-200 kbps VBR, wenn Ihr sie herunterladet, statt sie im Player abzuspielen (dann nur 96 kbps CBR und nochmals von Myspace transkodiert).


    Und hier noch der Link zum Demo-Hallmodul von Wave Arts (es gibt von denen auch noch eine neuere und größere Version 5):


    http://www.wavearts.com/demos/MasterVerb4.exe

    Wäre mit "Normalisieren" nicht dasselbe möglich, oder worin besteht der Unterschied? Und gleich eine Anschlussfrage, nur anders herum: Das Absenken des Gesamtpegels nach bzw. während einer Stereo-Endabmischung von mehreren Spuren, die für sich nicht übersteuert sind, habe ich auch mit Normalisieren auf 0,3 db unter Vollaussteuerung gemacht, da ich beim Pegelmesser während des Abhörens schon in den roten Bereich kam. Gibt es dazu generelle Tips, wie man das vermeiden soll, also auf welche durchschnittlichen Pegel die einzelnen Spuren normalisiert sein sollten, damit nachher die Stereosumme nicht übersteuert?

    Hängen eigentlich Audio-Puffer und Latenzkorrektur direkt zusammen, könnte man also auch den Audio-Puffer auf 0 setzen und dann nur noch ca. -50 ms bei der Latenzkorrektur eintragen, wenn man im Moment eine gesamte Verzögerung von etwa 150 ms hat? Die 100 ms Audio-Puffer sind doch eine Vorgabe, oder? Könnte man vielleicht über die Testfunktion im Hilfemenü die benötigten Werte ermitteln lassen?

    Quote from ak:1137887673


    ist es eigentlich möglich, über den menüpunkt "exportieren als mp3" eine mono-mp3 zu erzeugen? wenn ichs richtig sehe, bezieht sich die in den "einstellungen" ausgewählte bit-rate (z.b. 128) auf eine stereo-mp3 - und es wird auch generell eine stereo-mp3 erzeugt - selbst, wenn im gesamten projekt nur mono-audio vorhanden ist.


    Mit der v1.2.3 klappt es auch ohne Probleme, wenn man tatsächlich nur eine Spur aufnimmt (also die Audacity-Option entsprechend einstellt) und die nach MP3 exportiert. Die eingestellte MP3-Bitrate bezieht sich dann auch nur auf die Mono-Spur, also sind z.B. 96 kbps dann auch wirklich 96 kbps/mono und nicht etwa 48 kbps/mono - was man vielleicht im entsprechenden Fenster und/oder der Hilfe deutlicher machen könnte. Also gibt es da anscheinend einen Bug in der neuen Beta-Version 1.3.0.


    Ist in der neuen Version eigentlich vorgesehen, mehr Optionen beim MP3-Export zu ermöglichen, z.B. den LAME-Schalter -a der Kommandozeilenversion, so daß man damit nachträglich einen Stereo-Mix zu Mono machen könnte? Oder VBR statt CBR zu benutzen? Ginge das nur mit der LAME.EXE, die man bisher ja nicht einbinden kann?


    Ich lese hier gerade in der FAQ zur MP3-Einbindung, daß man sich die lame_enc.dll (wieso lame.dll?) bei http://mitiok.cjb.net/ herunterladen kann (http://www.rarewares.org/ hat sie auch). Winamp kommt auch mit einer aktuellen Version (zur Zeit v3.97), so daß man bei installiertem Winamp bereits eine passende DLL im Plugin-Verzeichnis hat, also meistens in c:\programme\winamp\plugins\.

    Aha, dann könnte man also die Info auf der Homepage zumindest dahingehend ändern, daß Win95b + IE 5.0 oder 5.5 (6.0 geht übrigens nicht auf Win95) eine Installation erlaubt.


    Mit der Aussprache habe ich mir das schon so gedacht, aber hat der Name eigentlich eine Bedeutung, oder ist es ein Fantasie-Wort?

    Quote

    Welche Version von Internet Explorer und Office installiert? Hast Du eine spezielle Unterstützung für Unicode installiert? Oder andere Updates von microsoft.com?


    Hier übrigens ebenso, Audacity ließ sich problemlos auf meinem AMD 5x86/133 mit 48 MB RAM installieren. OS-Version ist auch Win95b mit installiertem IE 5.5 SP2 (Office gibbet nich', höchstens Word 6.0). Weiter ist noch DirectX 7.0 installiert (was die maximale Option für Nicht-Pentium CPUs ist), Unicode ist nachträglich als DLL installiert, weil ich das mal für eine neue Version von Monkey's Audio brauchte (CLI-Encoder) sowie zwei weitere DLLs im Zusammenhang mit Speek's "Multi frontend", einer GUI für viele CLI-Encoder und Decoder. Von Microsoft selbst ist noch das Jahr2000-Update installiert, soweit ich mich erinnere.


    Ich bin aber nicht sicher, ob das mit dem "jungfräulichen" Win95 so stimmt, hat das denn wirklich mal einer getestet, oder wurde das eher angenommen? ;)


    Im Anhang schicke ich mal DXDiag.txt mit, das ist der Output von DXDiag über relevante Systemdateien als Textdatei. Die ESS688-Soundkarte ist übrigens schon im neueren Win98SE-Rechner drin, deshalb wird sie in der Textdatei nicht mehr erwähnt. Aber bei Installation von Audacity war sie natürlich noch eingebaut.


    Wie spricht man eigentlich Audacity aus, mit Betonung auf der 2. Silbe?

    Ich bin anfangs auf den deutschsprachigen Sourceforge-Seiten herumgetobt, bevor ich mich im Forum registriert habe:


    http://audacity.sourceforge.net/download/windows


    Auf dieser Seite findet sich nur die .htb, nicht die .zip, außerdem wäre an dieser Stelle wahrscheinlich ein Hinweis für Windows- bzw. IE-User wichtig bzgl. der automatischen Umbenennung durch den Browser.


    http://audacity.sourceforge.net/help/documentation


    Hier gibt es keinen direkten Link zur .htb bzw. .zip, aber vielleicht sollte es einen geben, da man dort auf einer deutschen Seite sonst nur englische Anleitungen lesen kann... ;)


    http://audacity.sourceforge.net/help/faq


    Hier gibt es auch keine Erwähnung der deutschsprachigen Hilfe und der damit verbundenen Probleme beim Herunterladen für Windows-User, wäre aber wahrscheinlich eine gute Idee.


    http://audacity.sourceforge.net/help/tutorials


    Vielleicht hier auch noch erwähnen...



    So, inzwischen hast Du ja anscheinend bei einigen älteren Threads unten eine Bemerkung eingefügt, daß dieser Thread die Lösung beschreiben würde. Deshalb noch mal eine Zusammenfassung aus meiner Sicht:


    * Windows-User benutzen meistens den IE, und der hat eine Automatik eingebaut (seit 5.0, soweit ich weiß), die in seinen Optionen nicht abschaltbar ist (höchstens über das Editieren der Registry), nämlich den Header jeder Download-Datei zu lesen und unabhängig von der jeweiligen Dateiendung beim Download ein .zip dranzuhängen, falls es in Wirklichkeit eine ZIP-Datei ist (wie z.B. die .htb-Datei).


    * Das erkennt man beim Download nur am Dateityp der angezeigten Download-Datei, wenn das Fenster zum Speichern der Datei geöffnet ist. Also wird an dieser Stelle noch kein .zip an den Dateinamen gehängt, sondern erst, wenn die Datei tatsächlich angekommen ist und gespeichert wird.


    * Der vollständige Dateiname der entsprechenden Hilfe-Datei lautet dann "audacity-1.2-help.htb.zip", so daß man jetzt einfach manuell das überflüssige .zip löschen kann und fertig.


    * Ein weiteres Windows-Problem kann an dieser Stelle auftauchen, wenn der User noch die Standardeinstellung des Betriebssystems hat, daß bekannte Dateiendungen ausgeblendet werden. Dann sieht er nämlich das angehängte .zip im Dateinamen gar nicht und wundert sich bloß (oder auch nicht), warum er die Ansicht einer ZIP-Datei mit vielen HTML-Dateien bekommt, die er dann womöglich noch ins Audacity-Verzeichnis entpackt.


    * Das wiederum passiert erst bei neueren Windows-Versionen, die einen eigenen Viewer für ZIP-Dateien haben, also nicht bei Win98SE oder älter - es sei denn, man hat WinZip oder WinRAR installiert.


    * Vorschlag zur Vermeidung dieses Chaos: Die deutschsprachige Hilfe nie als .htb zum Download anbieten, weder im Forum noch auf den Download-Seiten, zumindest nicht für Windows-User. Dann lädt jeder die .zip runter und entpackt die enthaltene .htb brav ins Audacity-Verzeichnis.


    * Falls es dabei noch das Problem gibt, daß Windows sich weigert, eine bereits vorhandene .htb zu überschreiben (kann eigentlich nur bei geöffnetem Audacity passieren), noch den Hinweis geben, daß man die alte, englischsprachige .htb ruhigen Gewissens vorher löschen oder umbenennen kann.

    OK, daß das Forum auch noch eine eigene Download-Seite hat, war mir tatsächlich noch nicht aufgefallen. Vielleicht solltet Ihr alle Download-Adressen in den FAQs dahin linken, weil ich mit dem PDF-Handbuch ähnliche Probleme hatte... Und vielen Dank zurück!

    Oink, anscheinend ein Dauerbrenner... ;) Soweit ich mich erinnere, habe ich zweimal versucht, die .htb herunterzuladen, und zwar jeweils bei Links, die entweder in der FAQ oder im Forum oder auf den Download-Seiten aufgelistet waren. Ich habe dabei nie eine URL gesehen, die tatsächlich auf .zip geendet hätte, immer nur auf .htb, deshalb wunderte mich auch, daß irgendwo stand, es gäbe eine .zip zum Herunterladen. Jedenfalls hat mein IE dann jedes Mal ein .zip drangehängt, was ich auch schon bei anderen Dateiendungen erlebt habe, die in Wirklichkeit nur eine ZIP-Datei waren - also eher ein Feature als ein Bug, weil der IE anscheinend den Header einer ZIP-Datei erkennt und automatisch ein .zip dranhängt, falls das nicht sowieso die Dateiendung ist. ;)


    Wie auch immer, diese beiden .htb Dateien von gestern waren auch noch unterschiedlich, da die eine HTML-Dateien vom 11.12.04 beinhaltete, während die andere ein bißchen älter war mit Dateien vom 9.12.04.


    [Später...]


    So, inzwischen habe ich mal im Verlauf des Browsers nach den entsprechenden Download-Links gesucht und nur diese gefunden:


    http://audacity.fuchsi.de/download/audacity-1.2-help.htb (die neuere)


    http://audacity.fuchsi.de/foru…d%2Faudacity-1.2-help.htb


    http://audacity.sourceforge.ne…ocs/audacity-1.2-help.htb (die ältere)


    Also wirklich keine mit .zip, auch wenn das vielleicht so im Text der jeweiligen Seite steht. Das .zip wurde beide Male vom Browser automatisch angehängt.

    Beschwerden gehen an die Plugin-Entwickler... ;) Die Standardeinstellungen vom WahWah und vom Hall sind eben nicht dezent, sondern eher "nicht kleckern, sondern klotzen", was ich aber gut finde, da man so gleich einen Eindruck von ihren Möglichkeiten erhält. Inzwischen habe ich auch den "Dry"-Regler beim Hall gefunden und würde ihn beim nächsten Mal wahrscheinlich eher am rechten Rand plazieren. Übrigens war die Reihenfolge 1. WahWah und 2. Hall, umgekehrt klingt es noch mehr nach VoiceBox... Gibt's eigentlich auch ein Chorus-Plugin, oder kann man den Phaser dahin drehen, daß er zum Chorus wird?

    Das ist nicht auf XP beschränkt, da ich hier Win98SE und den MSIE 5.5 benutze (auch ein Grund, weshalb ich Audacity gut finde, weil es sich dort noch installieren läßt). Wichtig ist eben, daß in der FAQ erwähnt wird, daß man nur das angehängte .zip wieder löschen muß, damit's funktioniert.

    Hallo, vielleicht sollte man die Information, daß der IE (vielleicht auch andere Windows-Browser) der .htb Dateiendung beim Download automatisch ein .zip anhängt (weil er sie als solche erkennt), auch in die entsprechende FAQ einfügen und das anschließend notwendige, manuelle Umbenennen nach .htb bzw. Löschen von ".zip" extra hervorheben. Ich bin nämlich auch gerade darüber gestolpert und wunderte mich über die angezeigten HTML-Dateien der ZIP-Datei in WinRAR und warum sie nicht vorher im Audacity-Verzeichnis vorhanden waren... :confused: