Posts by BarFly

    Hallo,


    mir geht es einfach darum einige meiner Vinyls auf den Rechner zu bekommen.

    Das habe ich schon recht häufig gemacht, bisher allerdings unter Windows und die Aufnahme mit WaveLab Lite/LE Versionen von 1.4 - 9.5, die mal bei Steinberg Clean dabei war bzw. die WL 7 LE & die 9.5 LE lagen der Zeitschrift 'Keys' bei, die ich mir extra deswegen gekauft hatte.

    Ich habe die verwendet weil das bisher der einzige Wave Editor ist, der einen 'Peak Hold' hat.

    Aus dem Audacity Handbuch:

    Quote

    Der helle Teil des Balkens zeigt den geometrischen Mittelwert (RMS), der dunkle Teil des Balkens den Spitzenwert (Peak). Der dünne Strich rechts vom Balken im Anzeigefeld zeigt den höchsten innerhalb der letzten drei Sekunden aufgetretenen Spitzenwert.

    Eigentlich wäre aber für mich ein Spitzenwert über die gesamte Dauer der Aufnahme interessant.

    Warum? Ich lasse jede Plattenseite im Pausenmodus durchlaufen um den höchsten Pegel zu finden. Dann pegle ich ich erst richtig ein und nehme auf. Normalerweise so, dass ich auf - 6db den höchsten Peaklevel erreiche. Ausserdem sehe ich so recht schnell Kratzer, Knackser etc.

    Wenn ich das Handbuch richtig verstehe, kann das Audacity nicht, oder?

    Jedenfalls habe ich nirgends was dazu gefunden.


    Ciao BarFly

    Hallo,


    noch ein Nachtrag:
    WavelabLight hat den von mir gewünschten PeakLevelHold. Da ich mir mal Clean 1.5 angeschafft hatte, habe ich es sogar (1.3x). Clean taugt aber nix (Fehlkauf :( )
    Jetzt nehm ich halt mit WLL auf.


    Ciao Hans

    Hallo,


    erstmal, danke Markus für die Erläuterungen. Ich dachte wirklich das der Peak eigentlich immer gleich ist. Ich hab mich mit der Materie allerdings auch nur oberflächlich beschäftigt.
    Das mit der Ungenauigkeit würde ich noch nichtmal wichtig einschätzen. Wenn die Soundkarte clippt muss man sowieso mit der Aussteuerung runter. Es wäre halt ein Indikator dafür das man zu hoch aussteuert. Um wieviel zu hoch, muss man sowieso ausprobieren. Aber sei's drum.
    Jetzt hab ich mal bei den VST Plugins geschaut und siehe da, es gibt eine Aussteuerungsanzeige die das anscheinend kann, das Plugin wird auch unter 'Effekte' angezeigt, startet auch mit einigen einstellbaren Schiebereglern, wenn ich dann aber 'OK' drücke funktioniert es leider nicht.
    Dein Tip allerdings, mit der 24bit Aufnahme, der ist allerdings sehr gut. Da wede ich mich wohl mal schlauer machen müssen. Meine (billige ZCyber) kann das zwar, trotzdem schau ich gerade nach einer M-Audio oder einer Juli.
    Dann kann man auch mit 24bit/88,2khz aufnehmen.
    Nochmal vielen Dank für deine Bemühungen und auch für dieses tolle Audacity!


    Ciao Hans

    Hallo,


    Als relativer Neuling mit Audacity hab ich halt Fragen, die ich im Handbuch oder den FAQ oder der Suchfunktion hier, nicht beantwortet bekomme.
    Kleiner Einschub fuchsi:
    Der Link auf die englische FAQ bringt einen zur deutschen FAQ. Das ist aber auf der Audacity HP falsch verlinkt.
    Und der Link zur Onlinehilfe endet mit der Meldung : Seite nicht gefunden.
    So zum eigentlichen:
    Vorab, ich mache schon seit fast 10 Jahren gelegentlich Aufnahmen von Platten oder Kassette.
    Was ich bei Audacity vermisse ist eine Funktion. Es geht ums Austeuern der Aufnahmen.
    Das Problem:
    Ich nehme die gesamte Plattenseite (Kassettenseite oder was auch immer) auf und suche dann den Punkt der höchsten Austeuerung. Teilweise hatte ich einen Headroom von 20%, ich hatte aber auch schon übersteuerte Aufnahmen. Vor allem bei letzterem kann man die Aufnahme direkt wieder löschen.
    Könnte man eine Art 'Peak Level Hold' einbauen? So etwas in der Art: Ich lasse die Seite wie gehabt laufen, nehme aber noch nicht auf. Audacity speichert mir den Peak der Aussteuerung, so das ich vor der eigentlichen Aufnahme, noch nachregulieren kann.
    Das kann dann ja auch laufen ohne das ich im Zimmer bin (Mit dem Hund in der Zeit Gassi gehen, Fussball im anderen Zimmer gucken oder was auch immer).
    So könnte man Übersteuerung und auch einen (zu) grossen Headroom vermeiden.
    Oder gibt es das sogar schon und ich bin bloss zu doof um es zu finden?


    Ciao Hans