Posts by NULLSTRAHLER

    Vielen Dank für die ausführliche Erläuterung.


    Verstehe ich es dann richtig, dass für den Fall, dass ich eine mp3 Datei 256 importiere, (schneide) und genauso als mp3 / 256 wieder exportiere, ich keinen Qualitätsverlust erleide, das File sozusagen unberührt bleibt, bzw. wenn ich es nicht schneiden würde, es identisch bleiben würde?!

    Genauso beim AAc File?


    Wie muss ich diesbezüglich mit den unterschiedlichen de- und encodern umgehen? Leider kann ich dem File nicht ansehen, wie und wann es encodiert wurde, oder doch?!


    Zu dieser Frage würde mich interessieren, ob es eigentlich Analysetools gibt, die solche Eigenschaften eines Files sichtbar machen?

    Ich meine gelesen zu haben, dass es für AAc auf der Serite der Fraunhofer Gesellschaft ein Tool gibt? Ich habe es noch nicht ausprobiert....

    Ich benutze Audacity schon lange zum Schneiden, meist von Rohmaterial WAVs aufgezeichnet 24Bit 48KHZ, die ich dann als WAV 24Bit 48KHZ oder16Bit 44.1KHZ, manchmal als Flac oder mp3 exportiere.

    Jetzt möchte ich gerne AAc und mp3 dateien schneiden. Dabei kam bei mir wieder eine sehr grundsätzliche Frage auf, die mich schon bei dem Schneiden der WAVs etwas unruhig stimmte, die aber bei der Arbeit mit mp3 AAc wieder auf verschärfte Weise an Bedeutung gewinnt - eine Frage, die vielleicht sehr basic erscheint, auf die ich keine fundierte kompetente Antwort im Netz gefunden habe.


    Was passiert grundsätzlich beim Import und Export der Dateien in Audacity? Was passiert mit den WAVs und welche Wandlungen vollzieht das Programm beim Import von AAc und mp3?

    der Hintergrund ist der, dass ich beim Schnitt die Daten ja als Rohdaten benutzen möchte, d.h, abgesehen vom Schnitt keine Veränderung des Mateials oder Wandlungen machen möchte.

    Irgendwie habe ich ich das schon immer bei den WAVs gefragt. Bei den AAc und mp3 Dateien wäre es ebenfalls unbedingt zu vermeiden, dass nochmals eine Wandlung stattfindet. Ist da Audacity das Mittel der Wahl?


    Danke.