Posts by Ingmar

    Seit dem 1.1.2009 ist die inoffizielle "Audacity - Die deutsche Hilfeseite" nun schon Online.


    http://audacity.au.funpic.de/


    Sie ist noch im entstehen, aber die Entwicklung, wo es hingehen soll, ist deutlich erkennbar.


    edgar-rft schrieb mich Ende November 2008 an, um zu fragen, ob ich interesse habe, an einem Tutorial mitzuwirken. Da schlug ich vor, gleich eine umfangreiche Seite umzusetzen, in dem man alles rund um Audacity einbinden könne.


    Gesagt getan. Weniger Wochen später ging das die erste Beta-Version der deutschen Audacity Hilfeseite Online, in der jetzt schon einige von edgar-rft mühsam niedergeschriebenen Infos und Tips eingebunden wurden. Dieses soll auch in den nächsten Monaten, mit Zustimmung und Mithilfe von Edgar, Stück für Stück weiter voranschreiten. Parallel werden auch neue Rubriken seinen Platz finden. Allem in Allem viel Arbeit, die sich aber sicher lohnt.


    Selbstverständlich sind Tips, Hilfe usw. von euch jederzeit willkommen. Mehr dazu in Zukunft auch auf der Homepage selber.

    Quote from Yinan

    mit der Rauschentfernung habe ich schlechte Erfahrung gemacht. ....


    Deswegen ja auch mein 2. Vorschlag. Das so ein Filter mehr kaüutt macht, als wirklich hilft, liegt einfach in der Sache selber. Außerdem ist es auch ein Ausprobieren, wie ich selbst schon festgestellt habe. Komplett kann man verschiedene Frequenzenansammlung (wie rauschen, Knistern usw.) eh nicht, weil die 1. niemals exakt konstant bleiben und 2. so gut wie immer andere Frequenzen beinflussen. Man muß nur schauen, wie weit man mit der "reparatur" geht und das rauszufilternde entfernen läßt und wie weit das, was amn eigentlich haen will, noch erkennbar sein soll. Ein Balanceakt den ich z.b. bei Schlallplattenaufnahmen (vorallemvon sehr alten Platten) immer eingehe.

    Leider schreibst du nicht, in welcher Form du den Beat hasz. Ist er von Audacity generiert oder liegt der auf einer eigen Spur?


    Im groben und ganzen kann man Spuren erst ab Version 1.3.x teilen und einzelne Parts verschieben (innerhalb der Spur). Bin mir jetzt nicht 100%ig sicher (da ich nur mit Version 1.3.x arbeite), aber ich meine, da kann man nur jeweils ein zusammenhängedes Stück verschieben oder sogar nur so an eine andere Stelle "verschieben", indem man den bereich davor mit Stille füllt.


    Wenn man einzelne Parts aufnimmt und sie dann zusammensetzen möchte, ist die komfortabelste Art auchg bei Version 1.3.x möglich. Entweder man verschiebt den neuen Part innerhalb einer weiteren Spur auf die Höhe des Parts davor oder verschiebt sie (wenn sie sich nicht überschneiden brauchen) direkt mit dem verschiebewerkzeug in die Gesangsspur.


    Soweit geholfen?

    Es liegt eher an der Abschirmung der Soundkarte, die gerade bei Notebooks ja OnBoard sind. Diese Soundkarten sind, aus Kostengründen, nicht selten 2. Wahl und für Soundaufnahmen wenig geeignet.


    Das rauschen später wegzubekommen ist zwar manchmal die Lösung, wenn man die Stärke nicht allzuhhoch stellt (sonst ergibt sich eher so ein Raumklangeffekt).


    Externe Soundkarten scheint es wohl zu geben. Wurde in einem anderen Thread mal gefragt.

    Warum filterst du das rauschen in einer Spur nicht raus? Dann würde das rauschen auch nur einmal da sein. Oder das rauschen auf beiden Spuren nur leicht (wo dann auch der rest der Spur weniger belastet wird) und im gesammten wäre das Rauschen wieder normal wie auf einer Spur alleine.


    Das man eine Spur als Hauptspur bennenen kann, wäre mir neu. :)

    In Audacity 1.3.5 [Beta] gibt es unter [Spuren] noch eine zeitgesteuerte Aufnahmemöglichkeit. Da man weiß, das eine Kassette max. 47 min lang ist, kann man 1-2 Minuten (für den leeren Anfang) hinzurechnen und dann müßte das funktionieren.


    Leider ist diese Funktion bei version 1.3.6 weggefallen. Warum auch immer.

    Quote from Yinan

    Naja in Audacity 1.3.6 gibt es ja die "Sound Activation" funktion, ....


    Achso. Ich schätze, da wird es in 1.3.6 auch nichts geben, was diese Funktion aushebelt, wenn einmal gestartet. Kann mir nur vorstellen das man das per ny so umstrickt, das man eine eigene Funktion schreibt. Dass das Audaciy-Team das in den nächsten Versionen berücksichtigt, halte ich für unwahrscheinlich. Zumal auch mir nicht klar ist, das man das oft braucht. Allerdings ist die Funktion in 1.3.6 auch ganz neu. Wer weiß, was noch kommt.

    Quote from Käfer

    ....Was für eine externe Soundkarte ...... Asus-Notebook ...


    Gibt es sowas überhaupt? Wenn, dann kann ich mir sowas nur über USB Vorstellen.


    Desweiteren läßt sich bei Gesprochenen das brummen usw. eher noch nachträglich rausfiltern, als z.b. bei Musik.

    Quote from Yinan

    ....genau an den Stellen halt die Stille einzufügen...


    Wieso "einfügen"? Damit wird doch jede Aufnahme verfremdet und ich bezweifle, dass das jemand bei sowas will. Im Grund kann eine Aufnahme in der Rohfassung unberührt bleiben und nur die Markierungen (egal bei was für einenr Aufnahme) zeigt an, an welcher Stelle der eine Track anfängt und aufhört. Speichert man dann das ganze Projekt, so ist die Aufnahme genau so, wie man sie gerippt hat.

    Quote from ernst

    Besteht die Möglichkeit Webradio mit Audacity aufzunehmen, einschließlich plugin Flip4Mac?
    etwa http://oe1.orf.at/konsole/live


    Also Audacity kann nur das Aufnehmen, was, im Prinzip, aus den Lautsprechern kommen könnte. Wenn also der Stream auf dem PC zu hören ist, könnte er das im Prinzip aufnehmen (sowas wie ein Mikrofon im PC). Benötigt natürlich einige Resourcen vom PC und ist nichts für herzschwache Rechner :)

    Quote from Yinan

    Naja, bei Live-LPs werden die Künstler ja sicherlich nicht Nahtlos mit dem nächsten Stück anfangen ......


    Das nicht, aber das Publikum ist zu hören und die Funktion kann nicht zwischen gesungen, Publikum oder Pause unterscheiden.


    Quote from Yinan

    ...Ich selbst kenne die Funktion nicht (benutze nur 1.2.6, weiß nicht obs die da gibt), .....


    Gibt es mindestens schon seit 1.2.4. nennt sich [Silence Finder] und ist unter [Analyse] zu finden.


    ich selber vewende die Funktion auch nicht. Es ist einfacher an die Stellen zu gehen, wo die Ausschläge der Frequenz niedrig ist, reinzuzoomen und dort die Markierung zu setzen.

    Quote from altwein

    ...Woran kann es liegen? An der eher preiswerten Soundkarte? ....


    Das Problem kenne ich von mir und versuche damit zu leben. Solange die Aufnahme Konstanmt ist, ist das weniger ein Problem. Einfach die Spur nachträglich verschieben.


    Vielleicht hilft dir dieser Beitrag http://www.audacity-forum.de/post/13373


    Ansonsten unter "Suche" oben "verzögert" eingeben. Da erscheinen einige Beiträge, die dieses Thema behandeln.

    Quote from Gabriel


    Wie kann ich beim Aufnehmen von LP,s die Lieder trennen, so dass sie bei der cd einzeln angeklickt werden könne. Bei der ersten Aufnahme waren alles nur eine Spur.


    Vorerst dürfte dir dieser Beitrag helfen.


    http://www.audacity-forum.de/post/15776


    Wenn du weitere Hilfe brauchst, sag bescheid. In kürze werde ich dazu sicherlich auch ein Tutorial schreiben. Kann aber noch ein winzige Kleinigkeit dauern.

    Quote from Yinan

    Naja die Stille kann man slebst einfügen, die Stücke werden ja nicht nahtlos ineinander übergehen und in der pause dazwischen wandelt man einen teil einfach in Stille um und dann kann man das ja wieder machen.


    Wieso bei sowas Stille einfügen? Der Vorschlag bezog sich der einfachheit nur auf abgeschlossene Tracks innerhalb einer Spur.


    Bei Live-LPs z.b. gibt es im gewissens Sinne keine Pausen. Die Längenangabe auf der LP oder dem dazugehörigen Cover sind eher Willkührlich. Kaum ein Künstler hört einfach mit dem einen Stück Live auf und nach langer Pause einfach mit einem neuen an. Dann wäre noch das Publikum, das man die ganze Zeit hört. Nichts, wo man ein Ende oder ein Anfang erkennt. Zumal alle Angaben oft der wirklichen Laufzeit bei Vinyl nicht entsprechen. Aber das ist eine Sache für sich.


    Bei Non-Studio-Vinyl (12" maxis usw. zählen ja dazu) muß man die Marker von Hand setzen. Da beißt die Maus kein Faden ab :)

    Quote from Yinan

    Ich weiß nicht obs eine Funktion gibt mit der Audacity das automatisch macht ....


    Automatisch nicht, aber mit einem Zwischenschritt (zumindest bei 1.3.6. Bei früheren müßte ich schaune). In dem man die Stillen markieren läßt und dann als mehrfache Tracks exportiert. Dann hat man im bestenfalle alle einzelnen Tracks, durchnummeriertals WAV auf der Festplatte.


    Geht natürlich zumeist nur bei Studio-LPs. Bei Live-LPs oder Mixe / Non-Stop LPs funzt es leider nicht, da es da keine längeren Pausen zumeist gibt.

    Quote from Flummili

    ....wo ich die Größe meines Arbeitsspeicher finde, ...


    Findet man bei XP in der Sytstemsteuerung, Leistung und Wartung und dort unter System.


    Quote from Flummili

    ...noch woher ich weiß, dass meine Fetsplatte zu voll ist...


    Kann man ersehen, wenn man auf die jeweilige Festplatte mit der Maus geht, Rechtslick und dann auf Eigenschaften.


    Quote from Flummili

    ... oder ob ein Programm im Hintergrund läuft und Audacity ausbremst...


    Das ist der einzige Punkt, wo ich nicht weiter helfen kann. Ich weiß nur, das ich diesen verdacht mal auf mein Notebook damals hatte, aber nie gerausbekommen habe, was das System ausbremst. Das stand nur manchmal für einige Sekunden komplett still.

    Quote from henry:1230049846

    2. Das Finden der Titeltrennstellen ist mühsam: Man kann zwar durch das zoomen in etwa die Stelle aufgrund des niedrigen Amplitudenausschlages orten, muss aber offenbar trotzdem jedes Mal hineinhören um den genauen cut zu setzen. Kennt jemand einen Trick, wie man die Titeltrennstelle schnellstmöglichst findet?


    Sofern die Trennstellen Pausen in Form von Stille ist, so kann man das mit dem Silence Finger ([Analyse]/[Silence Finder]) lösen