Posts by yasuo

    Moin,


    bist du schon weitergekommen?


    Ich habe mit der NoiseReduction/NR teils gute Erfahrungen gemacht:


    Bei Vorträgen markiere ich eine Stelle die "nur" Störgeräusche hat (wobei das bei mir nur Autorauschen und Lüfter sind), dann NR und "Rauschprofil ermitteln" dann die gesamte Spur und nochmal NR, diesmal dann auf OK klicken. Oder halt beim zweiten Mal einfach Strg+R wenn du keine Parameter einstellen musst.
    Da ich die Aufnahmen teils verstärke kommen auch die Geräusche zurück, sodass ich NR dann nochmal durchführen muss (bzw. erst nach dem Verstärken).


    Bei nicht-konstanten-Geräuschen (z.B. Laptop macht PLING weil eine maill ankommt) sample ich eben dieses Geräusch und wende es nur auf die betroffene Stelle an - hier sind auch die Ergebnisse bei mir schlechter: Geräusch wird leiser und die Stimmqualität wird leicht beeinträchtigt.


    Wie hast du es gelöst?
    Macht das Markieren im Spektraleditor Sinn? Welche Frequenzen hast du markiert?
    ´Vielleicht würde es ja reichen bestimmte Frequenzen einfach zu verstärken statt zu löschen?


    Gruß Matthias

    Moin,


    ich benutze Audacity um Vorträge zu schneiden, hauptsächlich geht es um das Herausschneiden von unerwünschten Teilen (Störgeräusche und Gelaber im Hintergrund).
    Dazu setze ich mir Marker was herauszuschneiden ist.


    Dann Dupliziere ich die Spur inkl. Marker und entferne alle markierten Stellen. (ggf. noch Nachbearbeitung)


    Dann bekommt die exportierte mp3 der Vortragsleiter und sagt mir ob das OK ist oder noch etwas raus soll, sie ist schon etwas älter und wird daher nicht das audacity-Projekt öffnen sondern sagt mir nur die Zeiten in der export-mp3 wo etwas heraus soll. PS: hier wäre es natürlich geil wenn es sowas wie Audacity als Webinterface gäbe...


    Das Problem ist, dass ich nun anhand der Zeit der 2. Spur (welche bereits geschnitten ist) diese Stelle in der ersten Spur heraussuchen muss, was sehr umständlich ist.


    Hat jemand eine Idee wie man das praktikabler lösen kann?
    Ich meine klar ich könnte alle 10 Sekunden einen extra marker erstellen, anhand dessen mich mich dann entlanghangele aber das ist auch wieder ziemlich umständlich oder?


    Gruß :-)

    Erstmal danke für diesen Exkurs!
    Also war meine Anfangsvermutung - Clipping zu vermeiden - erstmal richtig.
    Da es ein Vortrag ist, ist die "Qualität" nicht ganz so dramatisch, aber es soll ja schon angenehm klingen. Die Rauschunterdrückung wirkt hier schon wunder (ansonsten könnte ich garnicht Verstärken)


    Das mit der Kompression habe ich nicht ganz verstanden - wo ist der Unterschied zum "Normalisieren" nach oben?
    Kann ich ruhig den Kompressor rüberlaufen lassen bis kurz vorm Clipping?


    Und die Funktion "Clip Fix" bei Audacity scheint das Clipping auch nicht auszumerzen



    Ein weiteres "Problem":
    Trotz des am Kragen befestigten Mikros schwankt die Lautstärke mitunter recht stark - sowohl durch die Kopfbewegung als auch durch Veränderung des Resonanzkörpern (Person ändert ihre Position im Raum)kann man das automatisch anpassen?


    Gruß und Danke schonmal!

    Hallo,


    ich bearbeite momentan Audioaufnahmen einer Freundin um diese dann als mp3 auf CD zu bannen.


    Nach dem Entfernen der Hintergrundgeräusche und ggf. verstärken von Tiefen habe ich dann mittels limiter auf -3db begrenzt und normalizer -1db gemacht.
    Nun sagt sie dass bei Ihr das vieeeel zu leise ist, und das obwohl massenhaft Clipping drin ist.



    Jetzt habe ich mittels mp3Gain die Lautstärke auf 95 erhöht, höre kaum einen Unterschied, aber angeblich ist es viel besser.


    Wie finde ich die richtige Lautstärke?
    Ist es OK wenn die MP3 die maximale Lautstärke hat (solange nichts überschreit), da der Player die Lautstärke ja regelt?
    Hat das Clipping garnichts mit der Lautstärke zu tun?


    Gibt es in den mp3-Tags Lautstärkeninformationen die von einigen Playern ausgewertet werden, von anderen hingegen nicht?


    Gruß und danke schonmal!

    Moin,


    also Audacity kann textmarken exportieren, importieren und anhand von Textmarken Teile einer Audiodatei exportieren.


    Die Textmarken kannst du ja auch außerhalb von Audacity mit einem Script erzeugen, das Format ist recht simpel.

    Hallo,


    gibt es mit Audacity die Möglichkeit eine Stimmaufnahme umkehrbar in einen für Menschen unhörbaren Bereich zu verschieben?
    Ich würde das gern Nutzen um ein Wasserzeichen in mp3-Dateien einzubinden.

    Hallo,


    ich schneide derzeit Aufnahmen mit Audacity zusammen, wobei ich anhand von Zeitangaben Kapitel erstelle und einzelne Dinge herausschneide.
    Dabei behelfe ich mich mit Textmarken die ich entsprechend platziere und dann händisch die gewünschten Daten in eine neue Spur kopiere etc.


    Nun bekomme ich manchmal Feedback mit Zeitangaben, welche sich auf die Ausgabedateien beziehen.


    Gibt es die Möglichkeit die Zeitachse zu verschieben, mehrere anzulegen, vielleicht sogar eine Achse pro Spur?


    Gruß