Hilfe!!! Habe nur noch den Ordner mit den .au files....

  • Hallo Alle


    Mein Rechner ist letzte Nacht beim wegspeichern von 4 Stunden Housemusic einfach runtergefahren. Jetzt habe ich nur noch den Ordner mit den .au files. Das sind über 2600 Stück. Kann ich meine 4 Stunden wieder herstellen? Wie kriege ich die files importiert??


    Danke im Voraus an alle

  • Du kannst davon ausgehen, dass in den Dateien mit den geraden Nummern ein Stereokanal ist und in den Dateien mit den ungeraden Nummern der andere. Dann kannst Du mit einem Utility wie SOX (http://sox.sf.net/) die Dateien ins RAW-Format umwandeln und mit einem Utility zum Verbinden von Dateien zu einem Datenstrom hinzufügen. Das geht aber natürlich nicht ohne gute Computerkenntnisse, bzw. Programmierkenntnisse.

  • @ Markus


    Das kann doch aber nicht so schwer sein dieses Feature zu integrieren. Ich kann ja jedes einzelne .au file über den Befehl Audiodatei importieren laden und auch einwandfrei abspielen. Man kann ja auch alle markieren und reinladen, aber dann packt er sie untereinander und nicht hintereinander in eine Spur, würde er das machen hätte man es ja.


    In welche Sprache ist denn Audacity geschrieben??


    Ciao René

  • Fäkalsprache hin oder her, es gibt viele Gründe, dass ein Programm bzw. ein Rechner (!) nach mehreren Stunden Betrieb abstürzt, und bis jetzt sind trotz intensiver Suche noch keine Programmierfehler in Audacity bzgl. langer Aufnahmen gefunden worden, die Abstürze verursachen würden.


    Dass das Euch nicht weiterbringt, kann ich natürlich verstehen.


    Könnt Ihr mir denn mal eine Liste geben mit den .AU-Files bzw. Directories, die Audacity bei Euch angelegt hat? Wieviel Spuren hatte die Aufnahme (Mono oder Stereo)? Vielleicht kann ich ja ein kleines Script basteln, würde sicher auch anderen Usern helfen...


    Achja, Liste, am besten in der Kommandozeile ("Eingabeaufforderung") folgenden Befehl eingeben:


    dir "ordner" /s > c:\liste.txt


    Also, wenn z.B. die Daten von Audacity in "c:\projekte\meintest_data" sind, dann folgendes eingeben:


    dir "c:\projekte\meintest_data" > c:\liste.txt


    Die Datei "liste.txt" (in C:\ Hauptverzeichnis) mir dann schicken....

  • Hallo Markus,


    Audacity hatte an dem Absturz meines Rechners keine Schuld, ich wollte während des Konvertierens online gehen mit Gewalt da der Recher nicht so wollte wie ich, also war er der Meinung mal kurz eine Auszeit zu nehmen ohne mich zu fragen, so kam das. Na dann will ich mal versuchen eine solche Liste zu erstellen. Wo soll ich sie hinschicken, sag doch mal deine e-mail addy.


    Ciao und Danke René


    PS: Du hast mir noch nicht gesagt in welche Sprache Audacity geschrieben worden ist.

  • Also gut, ich habe mich gestern Nacht mal hingesetzt, und geschaut, ob es eine einfache Möglichkeit gibt, die .AU-Files zusammenzufügen, und habe jetzt ein kleines Programm geschrieben. Das heißt natürlich nicht, dass ich garantiere, alles wiederherstellen zu können, aber es fügt auf jeden Fall die .AU Dateien zusammen. Ich brauche aber noch heute oder morgen, um das Ding zu testen und eine EXE davon zu erstellen, dann melde ich mich nochmal. Macht solange mal ein Backup Eurer Daten ;)

  • Markus:
    Wenn Dein Script funktioniert, beantrage ich hiermit, es als Feature in künftige Versionen von Audacity zu integrieren. Ich glaube, dass es eine wirklich wichtige Funktion darstellt, denn gerade Live Aufnahmen sind ja nicht so ohne weiteres wiederholbar.
    Mal eine technische Frage: Wieso zerlegt Audacity den Datenstrom überhaupt in einzelne kleine Dateien? Hat das nur programmiertechnische Hürden überwunden oder habt Ihr Euch mehr dabei gedacht? Cooledit und Wavelab zeichnen jede Spur "in one go" auf. Ginge das nicht auch bei Audacity?

  • In künftigen Versionen (1.3+) wird eine Recovery-Funktion integriert, die aber nichts mit dem Skript zu tun habe, das ich geschrieben habe, sondern das ganze Speichern wird anders funktioniert. Das Skript ist übrigens in Python geschrieben, wäre also so einfach garnicht in Audacity zu integrieren.


    Wg. den kleineren Files: Audacity benutzt sog. nondestruktives Editieren, was nicht mit Editlisten sondern ähnlich wie bei der virtuellen Speicherauslagerung funktioniert. Dadurch kann z.B. sehr viel schnelleres Undo gemacht werden, oder Schnitte bzw. Einfügungen in langen Tracks funktionieren sehr viel schneller. Die Audiodateien fungieren dabei als sog. "Blockfiles", was virtuellen Speicherseiten bei Auslagerungsdateien entspricht. Diese Vorteile würde man verlieren, wenn man in eine einzige Datei aufnehmen würde.

  • sie hören sich nach dem Importieren komisch an. Ich habe alle files über "Audiodaten importieren" importiert, dann packt sie Audacity ja untereinander und zwar so viele bis das Programm einfach ausgeht. Wenn man nur eins importiert dann hört es sich kratzig an und wenn man es unter "Rohdaten importieren" importiert kann man nur eins anwählen und das läuft dann viel zu schnell.


    Danke für Deine schnelle Hilfe

  • Wieviele Files hat er denn erzeugt? Du solltest erstmal die Files einzeln importieren, und sie durchhören, ob nicht irgendwelche Springer drin sind. Wenn nicht, dann kannst Du versuchen, jeweils zwei Files zu einem Stereokanal zusammenzufügen, also die _channel1.wav und _channel2.wav Files mit den gleichen Nummern, wie auf der Website beschrieben.


    Wenn das nicht funktioniert, schick mir doch mal ein einzelnes .AU-File von Dir (nur eines, weil sonst wird's echt groß)....

  • Hallo Markus,


    die .au files kann ich ganz normal importieren und sie hören sich dann auch ganz normal an. Wenn man den einen Kanal importiert, dann setzt er ihn ober als erstes hin. Alles Total in Ordnung. Wenn man jetzt das zweite file, also den anderen Monokanal auch noch importiert, dann setzt er ihn darunter und es ergibt das Stereosignal. Bis hier hin ist ja alles in Ordnung, wenn man jetzt jedoch den nächsten Kanal auch noch dazu importiert, dann setzt er ihn auch wieder darunter, er bräuchte ihn doch nur dahinter zu setzen, dann wäre doch schon alles in Ordnung.


    Ciao und danke für Deine (Eure) Bemühungen.


    CiaO René

  • HAllo Markus,


    ich habe das Programm benutzt und es hat auch .wav files erzeugt. Wenn ich mir die Wave files im Winamp anhöre sind sie voll übersteuert und wenn man sie unter "Audiodaten importieren" in Audacity importiert, dann ist es noch schlimmer mit der übersteuerung. Ich habe Dir ja gerade mal zwei original .au files zugeschickt. Eimal den linke und einmal den rechten Kanal. Jeweils 1MB groß, ich hoffe euer Server hat es nicht gelöscht. Dann kannst Du es ja mal ausprobieren was das recovery Programm damit so anstellt.


    Danke im Voraus


    Ciao rene

  • Hallo Markus.


    Habe auch das Problem. Die Version 1.1 läuft bei mir wunderbar.
    Kein übersteuern mehr. Danke für die schnelle Entwicklung
    Das Prog hat mir sehr geholfen.
    Gruß Mirco

  • Hallo miteinander!


    Seit geraumer zeit nutze ich Audacity zur vollsten zufriedenheit.
    Am 16.10 habe ich mal was längeres vom Radio aufgenommen, so ca.
    4Stunden. Danach habe ich das Projekt wie immer gespeichert und den Rechner heruntergefahren. Am Abend wollte ich den Mittschnitt dann bearbeiten, aber es gab keine .aup!!!!
    Der Ordner mit den .au-Files war jedoch komplett und wie das Projekt benannt vorhanden. Ist das schonmal jemandem so gegangen?
    Jedenfalls habe ich im I-Net recherchiert und diese Forum entdeckt.
    Die Version 1.1 des Recovery-Tools werde ich in jedem Falle testen und über das Ergebnis berichten.


    Jedenfalls Dank an Markus!