Die neue Version ist total unbrauchbar. The updated version ist IMHO totally unusable.

  • Hallo, laut den Sources von Audacity 1.2.4b sind beim Mac folgende Libraries fest eingelinkt:


    Diese beiden sind auf (meinem) 10.4.3 vorhanden
    /usr/lib/libz.dylib
    /usr/lib/gcc/darwin/3.3/libstdc++.a


    Diese müßten erst aus den Source-Files kompiliert werden:
    /lib-src/allegro/liballegro.a
    /lib-src/libsndfile/src/.libs/libsndfile.a
    /lib-src/libid3tag/.libs/libid3tag.a
    /lib-src/libmad/.libs/libmad.a
    /lib-src/libogg/src/.libs/libogg.a
    /lib-src/libvorbis/lib/.libs/libvorbis.a
    /lib-src/libvorbis/lib/.libs/libvorbisenc.a
    /lib-src/libvorbis/lib/.libs/libvorbisfile.a
    /lib-src/soundtouch/libsoundtouch.a
    /lib-src/portmixer/px_mac_core/libportmixer.a
    /lib-src/portaudio/pa_mac_core/libportaudio.a
    /lib-src/libresample/libresample.a
    /lib-src/libnyquist/libnyquist.a
    /lib-src/expat/libexpat.a


    Und diese müßte heruntergeladen und gepatched werden:
    /usr/local/lib/libwx_mac-2.4.a


    Ulf

  • Hi Ulf,


    wx-widgets 2.4.x brauchst Du für Audacity 1.2.x, für Audacity 1.3 brauchst Du wx-widgets 2.6.0 oder höher, dann entfällt auch diese Patcherei. Alle anderen aufgeführten Libraries sind im Audacity Sourcecode bereits dabei. Ich hatte im Sommer mal Audacity 1.3 selbst kompiliert und hatte erstmal verzweifelt nach den devel Paketen gesucht, die musst Du Dir alle selber kompilieren, geht aber meist schon automatisch über's Makefile, nur verlassen sollte man sich da besser nicht drauf - und diese Anleitung vom Dominic im mac-folder ist steinalt.


    Mir geht da auch was ganz anderes durch den Kopf: zwei mal zwei GHz ist ein relativ neuer Mac (im Vergleich zu meinem) - hat der bereits Intel Prozessoren drin ? Big Endian vs. Little Endian ist ja in Wirklichkeit ein Motorola vs. Intel Problem oder anders gefragt: vielleicht kann libsndfile (die Datei-Import Library) nicht erkennen dass ein Intel Prozessor im Mac steckt ?


    Dann noch: die GNU Gettext po-files (aus denen die mo-files kompiliert werden) sind ISO-8859-1 kodiert - warum da plötzlich UTF-8 Zeichen auftauchen ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel. Es gab (bzw. gibt) Bemühungen wg. internationaler Übersetzung Audacity auf Unicode umzustellen - vielleicht ist da beim Dominic was durcheinandergeraten ?


    Problem ist dann auch noch, dass ich gestern niemand auftreiben konnte, der wirklich nur OS X 10.4 auf dem Rechner hat. Die meisten spielen halt am liebsten nebenbei mit den BSD-Ports oder noch schlimmer: sie versuchen Linux parallel zum BSD zum Laufen zu kriegen. Angeblich geht das.


    Also wenn Du willst kannst Du Dich ja mal auf Audacity devel anmelden. Leland Lucius hat seit vorgestern einen Mac und der Dominic erklärt ihm gerade was alles gebraucht wird. Lesen kannst Du das auch im Devel-Archiv ohne Dich anzumelden über die Audacity Sourceforge Page (auf der Audacity Homepage unten auf das SF Symbol klicken, geht am einfachsten, und auf der SF Project Page auf "Lists" klicken). Da das ja auch ein neuer Mac ist und falls das tatsächlich ein Intel Problem sein sollte müssten bei ihm ja dann die gleichen Probleme auftreten, wissen wir also in den nächsten Tagen.


    Ausserdem ist es tatsächlich so dass im Mac-Bereich einfach zu wenig Leute vorhanden sind und Dominic Mazzoni und Leland Lucius von Software mal definitiv mehr Ahnung haben als ich. Ich helfe natürlich trotzdem, so gut ich halt kann...


    - edgar

  • Hallo Edgar


    Quote from edgar-rft


    wx-widgets 2.4.x brauchst Du für Audacity 1.2.x, für Audacity 1.3 brauchst Du wx-widgets 2.6.0 oder höher, dann entfällt auch diese Patcherei. Alle anderen aufgeführten Libraries sind im Audacity Sourcecode bereits dabei. Ich hatte im Sommer mal Audacity 1.3 selbst kompiliert und hatte erstmal verzweifelt nach den devel Paketen gesucht, die musst Du Dir alle selber kompilieren, geht aber meist schon automatisch über's Makefile, nur verlassen sollte man sich da besser nicht drauf - und diese Anleitung vom Dominic im mac-folder ist steinalt.


    Ja ich nehme an, daß das selbst zu kompilieren nicht ganz einfach sein wird. Da sind z.T. noch Fragmente für andere Compiler und Resourcen für OS 9 und älter beigepackt..


    Quote from edgar-rft


    Mir geht da auch was ganz anderes durch den Kopf: zwei mal zwei GHz ist ein relativ neuer Mac (im Vergleich zu meinem) - hat der bereits Intel Prozessoren drin ? Big Endian vs. Little Endian ist ja in Wirklichkeit ein Motorola vs. Intel Problem oder anders gefragt: vielleicht kann libsndfile (die Datei-Import Library) nicht erkennen dass ein Intel Prozessor im Mac steckt ?


    Meine Blechkiste ist schon etwas älter(kann aber noch immer mithalten):
    Computername: Power Mac G5
    Computermodell: PowerMac7,3
    CPU-Typ: PowerPC G5 (2.2)
    Anzahl der CPUs: 2
    CPU-Geschwindigkeit: 2 GHz
    L2-Cache (pro CPU): 512 KB
    Speicher: 2.5 GB
    Busgeschwindigkeit: 1 GHz
    Boot-ROM-Version: 5.1.8f7
    Die ganzen Intelprozessoren sollen irgendwann mal kommen, derzeit gibt es lediglich einen umgestrickten PC mit einer Intel-CPU direkt von Apple der aber nur an zahlende Entwickler direkt ausgegeben wird. Was von den Bastellösungen auf dem Graumarkt zu halten ist, weiß ich nicht.


    Quote from edgar-rft


    Dann noch: die GNU Gettext po-files (aus denen die mo-files kompiliert werden) sind ISO-8859-1 kodiert - warum da plötzlich UTF-8 Zeichen auftauchen ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel. Es gab (bzw. gibt) Bemühungen wg. internationaler Übersetzung Audacity auf Unicode umzustellen - vielleicht ist da beim Dominic was durcheinandergeraten ?


    IMHO ist das Problem gerade anders herum: Die Codepage 8859-1 ist ein PC- Zeichensatz; wäre das ganze UTF8- codiert, gäbe es wohl keine Probleme. Und lt. og. Listing wird Audacity beim Mac anscheinend nicht gg. die GETtextlibrary gelinkt.


    Quote from edgar-rft


    Problem ist dann auch noch, dass ich gestern niemand auftreiben konnte, der wirklich nur OS X 10.4 auf dem Rechner hat. Die meisten spielen halt am liebsten nebenbei mit den BSD-Ports oder noch schlimmer: sie versuchen Linux parallel zum BSD zum Laufen zu kriegen. Angeblich geht das.


    Ich will eigentlich mein System, in Bezug auf Linux, BSD, Darwinports etc.
    eben nicht verbiegen und möglichst orginal belassen. Außerdem versuche ich gerade ObjectiveC auf die Reihe zu bekommen, insofern bin ich derzeit einigermaßen ausgelastet. Eine Einarbeitung in Echtzeitverarbeitung ist IMHO auch nicht ganz trivial.


    Ich dachte eigentlich, nachdem ich aufgrund einer Updateinformation von 1.2.2 auf 1.2.4 erfolglos upgedated habe und weil Audacity sich im Vergleich zu kommerziellen Lösungen eigentlich nicht verstecken braucht, daß jemand anders mit dem Feedback was anfangen könnte. Wie gesagt, funktioniert die Version 1.2.2. auf meiner Blechkiste, bis auf die Umlaute, soweit zufriedenstellend.


    Ulf

  • Quote


    Ich will eigentlich mein System möglichst orginal belassen...


    Ich meinte auch nicht, dass Du das jetzt alles installieren sollst sondern es macht halt keinen Sinn das auf solchen Kisten testen zu wollen. Was ich bräuchte wäre eigentlich ein Original-installierter Mac mit OS X 10.4 ohne zusätzliche Software, damit ich ausprobieren kann ob z.B. GNU Gettext nicht funktioniert solange die Libraries nicht zufälligerweise von irgeneinem anderen Paket bereits installiert wurden.