Cursor bewegt sich nicht

  • Hallo,


    Bei meinem Audacity 1.2.4 unter opensuse 10.0 bewegt sich beim Abspielen der Cursor nicht. Ton höre ich aber. Kann mir jemand helfen?


    Ciao,
    xjs

    Linux is like a wigwam - no windows, no gates and an apache inside!

  • Hast Du Audacity selbst kompiliert? Wenn ja, mit welchen Einstellungen? Ansonsten: was steht in den Einstellungen bei Audio E/A? Hast Du den Arts- oder Esd-Soundserver laufen? Wenn ja, versuche doch mal, den zu beenden (an der Kommandozeile "killall esd" bzw. "killall artsd").



    Markus

  • Hi,


    Ich habe Audacity vom Linux-Paketserver geladen und starte es mit "artsdsp audacity", sodass die Sound-Signale, die an das Sound-Device (/dev/dsp) gesendet werden, an aRts weitergeleitet werden. Wenn ich es ohne artsdsp starte, heißt's: "Konnte Audio-E/A-Layer nicht initialisieren", auch wenn aRts gekillt ist.


    Trotzdem danke,


    xjs - it is me!

    Linux is like a wigwam - no windows, no gates and an apache inside!

  • Hi,


    soweit ich weiß, auch OSS.


    Funktioniert das mit ALSA nicht?


    ciao,
    xjs
    PS: Muss jetzt gehen, bin gegen 15:30 wieder da.

    Linux is like a wigwam - no windows, no gates and an apache inside!

  • "Konnte Audio-E/A-Layer nicht initialisieren" heißt auf jeden Fall, dass er /dev/dsp nicht öffnen kann. Also entweder hast Du kein (funktionierendes) /dev/dsp (und damit kein OSS), oder es greift irgendwas auf /dev/dsp zu, z.B. esd, artsd o.ä. Das musst Du rausfinden.


    Gruß
    Markus

  • Hi,


    normalerweise kann ich ja abspielen (artsdsp), aber nur der Cursor bewegt sich dabei nicht.
    Jetzt habe ich mal im Kontrollzentrum auf OSS umgestellt, und dann Audacity gestartet. Dann konnte ich auch nicht mehr abspielen - als ich es versucht hab, stürzte es ab, geschweige denn, dass der Cursor sich bewegt hätte.


    Was ich nicht beachtet habe, was mir jetzt (wo ich am anderen Rechner, etwa 1,5 km vom "Problem" entfernt - und das "Problem" ist aus, also nicht per ssh ansprechbar) eingefallen ist, ist, dass ich mir einen Alias definiert habe, der, wenn ich "audacity" eingebe, automatisch "artsdsp audacity" startet. Andere Sounds (amaroK), konnte ich aber ganz normal wiedergeben, also, wenn du mir versichern könntest, dass das ganze mit OSS funktioniert, wenn ich kein artsdsp benutze, dann steige ich auf OSS um.


    ciao,
    xjs

    Linux is like a wigwam - no windows, no gates and an apache inside!

  • Versichern kann ich Dir garnichts, denn im Zusammenhang mit SUSE sind hier im Forum schon die seltsamsten Probleme aufgetaucht, die es normalerweise so garnicht geben darf :) ALSA hat doch eine OSS-Emulation, soll heißen, ich hab hier z.B. ALSA laufen, Anwendungen können aber trotzdem auf /dev/dsp zugreifen.



    Markus

  • Quote


    ALSA hat doch eine OSS-Emulation, soll heißen, ich hab hier z.B. ALSA laufen, Anwendungen können aber trotzdem auf /dev/dsp zugreifen.


    Ja, unter aRts heißt die artsdsp. Mein Problem ist nicht, dass kein Ton kommt, sondern dass der Cursor sich nicht bewegt! Ton höre ich ja! Ich glaube nicht, dass das daran liegt, dass ich ALSA benutze.


    Vielleicht kannst du mir einfach sagen, woran es liegen kann, wenn sich der Cursor mit der grünen Spitze sich beim Abspielen nicht mitbewegt, sondern auf der Stelle bleibt.


    Falls es dir hilft, ich benutze
    openSuSE 10.0
    auf einem Pentium II 450 MHz
    mit 512 MB RAM
    einem ASUS P2B-LS-Board
    einer nVidida GeForce FX 5200
    und einer Creative SoundBlaster irgendwas
    ciao,
    xjs

    Linux is like a wigwam - no windows, no gates and an apache inside!

  • Quote from xjs


    Ja, unter aRts heißt die artsdsp. Mein Problem ist nicht, dass kein Ton kommt, sondern dass der Cursor sich nicht bewegt! Ton höre ich ja! Ich glaube nicht, dass das daran liegt, dass ich ALSA benutze.


    Nein, artsdsp ist die OSS-Emulation des ARTS-Servers. Das hat mit ALSA erstmal nur insofern was zu tun, als ARTS wiederum ALSA verwendet, um Sound auszugeben. Audacity muss aber direkt auf /dev/dsp zugreifen können, ARTS bringt garnix. (ESD funktioniert übrigens besser, aber nur für die Wiedergabe).


    Quote


    Vielleicht kannst du mir einfach sagen, woran es liegen kann, wenn sich der Cursor mit der grünen Spitze sich beim Abspielen nicht mitbewegt, sondern auf der Stelle bleibt.


    Das musst Du die Leute fragen, die artsdsp implementiert haben. Ich schätze, dass die Emulation von artsdsp nur sehr rudimentär ist.


    Du brauchst in /dev ein "richtiges" dsp-Device. Das kannst Du entweder durch Deinstallation von ALSA und Installation von OSS bekommen, oder (viel besser!) durch Installation der OSS-Emulation von ALSA. Evtl. ist die ja schon installiert (schau doch mal, ob Du /dev/dsp hast), und es gibt ein Problem mit den Zugriffsrechten. Ich muss hier z.B. den Benutzer der Gruppe "audio" hinzufügen, sonst kann ich garnichts auf /dev/dsp ausgeben. Wie das bei SUSE genau ist, weiß ich aber nicht.



    Markus

  • Also gut, ich probiers mal mit OSS. Ich werd mich am Montag noch mal melden.


    Danke im Voraus,


    xjs

    Linux is like a wigwam - no windows, no gates and an apache inside!

  • Also, ich hab mal nachgeschaut, ich hab kein OSS installiert. Werd ich bei Gelegenheit nachholen. Trotzdem schonmal Danke!


    ciao,
    xjs

    Linux is like a wigwam - no windows, no gates and an apache inside!