Geschwindigkeitsunterschiede Click Track zur neuen Spur - Wie kann ich das vermeiden?

  • Hallo!


    Ich werwende Fasttrack USB und mein Laptop zur Aufnahme. Bin noch gaaaanz am Anfang meiner Recording-Karriere... :rolleyes:


    Mein Vorgehen:


    Was will ich erreichen?
    Eine gleichbleibende Geschwindigkeit für alle aufzunehmenden Spuren!!!
    Also habe ich mir einen Click Track mit der gewünschten Geschwindigkeit erstellt, zu welchem ich dann eine erste Gitarrenspur aufnehmen wollte.


    Das Problem:
    Abweichende Geschwindigkeiten! Wenn ich die neue Giatrrenspur dazu einspielen will, kommt mir der Click Track irgendwie viel schneller vor als eingestellt und das langsame Stück würde beim derartigen Gitarre-Spielen wie "gehetzt" wirken. Oder anders: Wenn ich das Stück im richtigen Tempo spiele, läuft der Click Track deutlich voraus - so kann ich nicht arbeiten :#: :#: :#: !!!


    Aber: Wenn ich einfach nur den Click Track abspiele und dazu OHNE AUFNAHME spiele, ist von einer Verschiebung nichts zu merken :huh::huh::huh:


    Woran kann das liegen?


    Latenz? Hmm, ich spiele das reine cleane Gitarrensignal ohne Effekte. Darf das dann so ne Verzögerung geben? Oder woran liegt's???


    Gruß Jens

  • Also wenn es sich um eine reine Verzögerung handelt (Click-Track und neue Aufnbahme sind nach der Aufnahme beim Abspielen nicht mehr synchron) ist es die Latenz-Zeit. Die Geschwindigkeit ändert sich dadurch aber nicht. Die Latenz-Zeit kann Audacity leider nicht von selbst ermitteln (und andere Programme auch nicht), das musst Du dann nachträglich mit dem Zeitverschiebewerkzeug (links oben, sieht so aus: <->) wieder per Hand synchronisieren.


    Falls sich die Geschwindigkeit oder die Tonhöhe ändert könnte es daran liegen, dass Deine Soundkarte nicht mit der (in Audacity links unten) eingestellten "Projekt Rate" aufnehmen kann, das kannst Du da im Zweifelsfall auch umstellen.

  • Vielen Dank für die Antworten!


    Quote


    Also wenn es sich um eine reine Verzögerung handelt (Click-Track und neue Aufnbahme sind nach der Aufnahme beim Abspielen nicht mehr synchron) ist es die Latenz-Zeit.


    Nee, das isses nicht. Vielmehr tritt das Problem just dann auf, wenn ich die neue Spur zum bestehenden ClickTrack einspielen und aufnehmen will. Da ist es natürlich unmöglich, auf der Gitarre das richtige Tempo zu spielen (das hat man ja noch im Gefühl), wenn der ClickTrack unerwartet deutlich schneller abläuft. Ein sinnvolles AUfnehmen klappt so gar nicht!
    Die Tonhöhe ändert sich nicht, aber wie gesagt die Geschwindigkeit. Kann es Sinn machen, das Ganze mal mit 48000 Hz statt mit den Standard 41000 Hz zu versuchen??? Naja, mal probieren.


    Übrigens: Ich hab's mangels Zeit noch nicht probiert.... aber: Würde das Problem auch auftreten, wenn ich statt ClickTrack eine andere Gitarrenrhythmus-Spur zur Tempo-Orientierung aufgenommen hätte und dazu neue Spuren aufnehmen wollte? Oder ist das spezifisch ein ClickTrack Problem? In letzterem Fall könnte man das Ganze ja irgendwie umgehen...


    Quote


    Nimmst Du Mono oder Stereo auf? Es gab Soundkarten, da gab's mit dem Multiplay Probleme wenn man Mono statt Stereo aufgenommen hat. Prinzipiell scheint das aber eher ein Treiberproblem zu sein, das Problem trat hier schon öfters auf.


    Ich habe Mono aufgenommen (Gitarre eben). Welche Lösung gibt's denn dann? Treiberproblem > zumindest habe ich bei M-Audio die aktuellsten Treiber installiert. Was kann ich denn sonst noch machen?


    Oder wäre es eine Lösung, das Ganze mal in Stereo zu probieren? Wäre aber eigentlich ja nicht im Sinne des Erfinders, oder?


    Wenn das Problem schon öfters auftrat - konnten denn auch Lösungen gefunden werden? Links zu den Threads? Ich weiß nicht so recht unter welchem Stichwort ich das suchen sollte.....

  • Quote


    Oder ist das ein spezifisches ein ClickTrack Problem?


    Meiner Erfahrung nach treten solche Tonhöhen- oder Geschwindigkeitsprobleme dann auf, wenn während der Neu-Aufnahme abgespielte oder aufgenommene Spuren erst umgesampelt werden müssen. Das Problem könnte zum Beispiel auch dann auftreten wenn die Click-Track Spur eine andere Samplerate hat wie die Projekt-Rate. Dieses Phänomen hatte ich in seltenen Fällen auch schon mit Aufnahmen, die eine Samplefrequenz von 16kHz hatten und beim Abspielen erst auf 44.1 kHz umgesampelt werden mussten. Das ist also kein ausschliesslich Click-Track spezifisches Problem, sondern eher im Zusammenspiel zwischen Audacity und den Sounkartentreibern zu suchen.


    Meine Erfahrungswerte gehen so: wenn die Click-Track Spur eine Samplefrequenz von 44.1 kHz hat (steht links vorne in der Tonspur im Spurkopf) und die Projektrate auf 44.1 kHz steht sollte eine Aufnahme in 44.1 kHz ohne Geschwindigkeitsänderung funktionieren (wie gesagt: es sollte, weil offenbar tut es das ja nicht).


    Was es auch schon gab: versuch mal, ob es geht wenn Du im Einstellungsfenster (Audacity 1.2.3: "Datei Menü > Einstellungen", Audacity 1.2.4 und 1.3: "Bearbeiten Menü > Einstellungen") unter "Qualität" das "Standard Sampleformat" auf "16bit" stellst. Audacity kann unter Windows sowieso nicht in 24 und 32 bit aufnehmen und wandelt das intern in 16bit um. Vielleicht wird das Problem dadurch verursacht.


    Ich selber habe eine M-Audio Transit USB und damit (zum Glück) bisher noch keine Probleme gehabt.

  • Hallo!


    Es ist definitiv auch ein Tonhöhenproblem. Das hab ich jetzt gemerkt als ich mal eine komplette Gitarrenspur aufgenommen habe und dann dazu eine zusätzliche Gitarre einspielen wollte.... Der erste Track war viel höher nachdem ich dann (zum zweiten Duchgang) "record" gedrückt hatte. Schnüff ... :-O :-O


    Was die Samplerate und -frequenz angeht, so habe ich (nach meinem laienhaften Verständnis jedenfalls) alles korrekt eingestellt:
    - Angabe im Kopf der ersten Spur: Mono, 41000Hz und 16-bit (war auch übrigens schon so eingestellt)


    - Angabe links unten: "Projektrate 41000"


    Einstellungen ansonsten:
    - Audio E/A: Wiedergabe - fasttrack als Gerät ausgewählt; Aufnahme - fasttrack gewählt, bei "Kanäle" - 1 (Mono) angewählt; Multiplay ist angeklickt


    - Qualität: Standard Samplefrequenz 41000Hz; Standard Sample Format - 16-bit (ist da sonst noch ne Angabe wichtig? habe sonst nix verändert)


    -Dateiformate: "Kopie der zu bearbeitenden Datei anlegen (sicherer)" ist angeklickt (nicht "Daten direkt einlesen (schneller)" ..... kann das etwas zu bedeuten haben?
    - noch Dateiformate: "unkomprimiertes Exportformat" --> WAV (Microsoft 16 bit PCM)


    - Spektgramme: FFT-Größe - 256 ist ausgewählt; Maximalfrequenz - 8000 Hz



    Kann da vielleicht irgendwas nicht stimmen?


    Ansonsten: ich habe mal den Support von M-Audio angemailt mit dem Verweis auf diesen Thread hier.... mal sehen, ob da nach dem Wochenende was kommt....?!?


    Jedenfalls ist das alles irgendwie sehr unbefriedigend und demotivierend. Aber ich habe ja duchaus noch Hoffnung, dass es noch klappen wird.

  • Das Problem ist wie gesagt bekannt. Es kann in manchen Fällen dadurch behoben werden, dass man statt Mono einfach Stereo aufnimmt (auch wenn die Soundquelle nur Mono ist). Die zweite Spur kann man dann hinterher ja löschen. Manchmal bringt auch ein Treiberupdate was, das hängt aber von der Soundkarte ab und vom Hersteller.

  • Quote


    Es kann in manchen Fällen dadurch behoben werden, dass man statt Mono einfach Stereo aufnimmt (auch wenn die Soundquelle nur Mono ist). Die zweite Spur kann man dann hinterher ja löschen. Manchmal bringt auch ein Treiberupdate was, das hängt aber von der Soundkarte ab und vom Hersteller.


    Ok, dann werd ich mal über den Stereo-Weg probieren. Mal sehen ob,s klappt. Was die Treiber angeht, so hoffe ich ja, dass von Seiten M-Audio eine ergiebige Rückantwort kommt. Bin ja echt gespannt.

  • Quote from edgar-rft:1143250336

    Ich selber habe eine M-Audio Transit USB und damit (zum Glück) bisher noch keine Probleme gehabt.


    Du schreibst, dass Du den M-Audio Transit benutzt. Ich habe mir diesen auch gerade bestellt. Was muss man bei Aufnahmen vom Keyboard in Audacity unter windows XP (Toshiba Qosmio notebook) beachten? Gibt es Probleme mit der Latenz, braucht man zusätzliche software? Funktioniert das setup gut?

  • Hallo zusammen,


    hier eine kleine Info des M-Audio Supports. Man schrieb mir zurück:


    Quote


    Hallo,


    wir haben festgestellt, dass im 24Bit Modus das Problem nicht auftritt.
    Das Problem wurde bereits an unsere US Entwicklungsabteilung weitergeleitet.


    Mit freundlichem Gruss


    Tja, nun will ich mal probieren, ob das im 24-Bit-Modus tatsächlich funktioniert ..... ?!? Bislang hatte ich noch keine Zeit.


    Zumindest kann man ja offenbar Hoffnung haben, dass da bald ein entsprechendes Treiber-Update kommen sollte. Hoffentlich ....


    Gruß Jens

  • Quote from Markus


    Die Aufnahme mit Audacity erfolgt immer mit 16bit unter Windows, egal was eingestellt ist.


    Das heißt: ich muss - für den Moment - wohl mit einer anderen Software aufnehmen??? Z.B. Kristal wäre ja auch Freeware. Mist, jetzt hatte ich mich gerade etwas in audacity eingearbeitet. Naja, hoffentlich bringen die bald ein Update, das das Problem behebt!