wxGTK & wxWidgets ja, aber keine wx-config...:-(

  • Hallo,
    möchte audacity 1.3.3. (cvs-version) compilieren auf openSuse 10.3 compilieren, bekomme ständig die Meldung "Could not find wx-config: is wxWidgets installed? is wx-config in your path?". Nun habe sowohl die rpm-Pakete wxGTK 2.6.3 wie auch die wxWidgets 2.8.x installiert. Wenn ich das richtig sehe, erwartet audacity in /usr/bin die besagte config. Die gibt jedoch weder dort noch sonstwo auf dem System. Keine Ahnung, wie das möglich ist, da selbst die README der wxGTK von einer änderbaren wx-config spricht. Andererseits lassen sich die Pakete aufgrund unzähliger zusätzlicher Abhängigkeiten nicht problemlos selbst compilieren.


    Bitte um Hilfestellung. Mag nicht das rpm-Paket installieren, denn da fehlen die plugins. Und vielen Dank im Voraus für jegliche Unterstützung!


    Gruß


    mardigras

  • Quote from mardigras


    Meldung "Could not find wx-config: is wxWidgets installed? is wx-config in your path?". Nun habe sowohl die rpm-Pakete wxGTK 2.6.3 wie auch die wxWidgets 2.8.x installiert.


    Hast Du auch "wxWidgets-devel" installiert, nicht nur "wxWidgets"?


    Dann hatte ich hier noch einen anderen User, der sagte, er hätte nach der Installation von "wxWidgets-devel" zwar ein /usr/bin/wx-config-2.8 aber kein /usr/bin/wx-config. Das ist offensichtlich mal wieder "SUSE-Spezial", von anderen Distros kenne ich das so nicht. Bei dem User hat es geholfen, einfach einen Symlink zu machen:


    ln -s /usr/bin/wx-config-2.8 /usr/bin/wx-config


    Quote


    Bitte um Hilfestellung. Mag nicht das rpm-Paket installieren, denn da fehlen die plugins. Und vielen Dank im Voraus für jegliche Unterstützung!


    Die Plugins haben mit dem RPM-Paket nichts zu tun. Du kannst auch das RPM-Paket installieren und dann in den/die Plugins-Ordner die gewünschten Plugins von der Audacity-Homepage reinkopieren. Je nach Distribution gibt es evtl. auch noch ein Paket "ladspa-plugin" o.ä., das eine ganze Menge an LADSPA-Effekten bereit stellt.

  • Hallo Markus,


    danke für die rasche Hilfe. Zumindest bin ich mit dem Develpaket und dem Symlink weitergekommen. Bis zum make:
    make[2]: *** [generic/FileDialogPrivate.o] Fehler 1
    make[2]: Leaving directory `/home/marc/audacity/lib-src/FileDialog'
    make[1]: *** [FileDialog-recursive] Fehler 2
    make[1]: Leaving directory `/home/marc/audacity/lib-src'
    make: *** [audacity] Fehler 2


    Was ist jetzt das Problem? Fehlt schon wieder etwas?


    Gruß


    mardigras

  • Hallo Markus,


    danke für Deine Hilfe. Es ist mir bislang nicht gelungen, wxGTK und wxWidgets zusammen mit den Develpaketen gleichzeitig unter OpenSuSe 10.3 zu installieren, weil es zur Zeit keine 4 Pakete gibt, die sich nicht gegenseitig stören oder anders gesagt: nur wxGTK und das entsprechende Develpaket funktionieren, wxWidgets in dem Zusammenhang nicht. Oder eben beide Pakete ohne devel...:-(
    Bei letzterem handelt es sich um einen Schreibfehler, es muß heißen: ohne Devil! Es gibt Tage, da bin ich sicher, daß sie in der Hölle auch Linux verwenden. Ich bastel jetzt schon seit Stunden an dem Sch**** herum und frage mich, warum man ständig neue Pakete herausgibt (die nicht miteinander klarkommen) während man die alten unverfügbar gemacht hat.
    Also wähle ich die RPM-Version von audacity. Nur: die besagten Plugins stehen doch hauptsächlich für MAC und Windoof zur Verfügung, nicht wahr?!


    Zuletzt hatte ich auf Suse 10.1 ein superbe selbstcompilierte Audacity-Version, auf die -wie's scheint- ich noch eine Weile verzichten muß...


    Gruß


    mardigras

  • Ok, dieses Mal habe ich tatsächlich eine Lösung auf meinen letzten Thread: nämlich die wxWidgets selbst zu compilieren. Tut man das, kann man auch audacity selbst compilieren. Aber darauf muß man erstmal kommen...;-)


    Vielen Dank nochmal an Markus, der sich die Zeit genommen hat, mich auf den richtigen Weg zu bringen.


    Gruß


    mardigras

  • Gut, dann passt ja alles. Interessieren würde mich aber schon, was da mit den Paketen los ist. wxWidgets und wxGTK sind ja unter Linux das Gleiche, denn: wxWidgets ist der Name der GUI-Bibliothek, wxGTK der Name der Implementierung. Unter Windows heißt das dann wxMSW. Du müsstest also normalerweise wxGTK-devel und GTK-devel installieren. Unter Ubuntu heißen die Pakete bei mir dann auch "libwx2.8-dev" und "libgtk2.0-dev (wenn ich mich recht erinnere). Warum es dann noch ein Paket wxWidgets gibt bei Dir: keine Ahnung.

  • Ja, das ist in der Tat merkwürdig. Aber wenn man nur die wxGTK-Pakete installiert, funktioniert es nicht.
    Übrigens: die 1.3.4-Beta läßt mich nicht die Sprache ändern. Alles in English, no problem, Sir! Aber bei der Vorgängerversion ging das doch? Finde die englisch .mo nicht. Liegt das an der CVS-Version?


    Gruß