Forensuche

  • Hallo.
    Ich bin mir im klaren, das dies hier nicht das richtige Forum ist, aber ich bin entweder zu doof ein Forum zu finden oder es gibt keins, in dem Soundkarten disskutiert werden.
    Ich hab allerdings keine Lust auf ein Forum ala Pc-Welt o.ä.
    Wäre nett, wenn mir evtl jemand mal auf die Sprünge helfen könnte, wo ich Informationen finden kann. Ich bin auf der Suche nach einer USB-Soundkarte damit ich vernünftige I/O Anschlüsse habe und nicht der winzige Klinken Anschluss unter der Last der XLR-Kabel und Adapter nen Wackler bekommt :(
    Wäre sowieso besser, der ganze Adapterkrempel würde verschwinden.


    Gruß
    Torsten

  • Also die grösste Soundkarten-Sammlung auf deutsch ist meines Wissens nach http://www.soundkartenkatalog.de - Da kannst Du Dir die Soundkarten nach "nur mit USB" und "nur mit soundsoviel Kanälen" sortieren lassen. Ich kaufe meine Soundkarten meist gebraucht bei ebay, ich schaue erst was es so gibt und dann im soundkarten-katalog was die neu kosten und was sie können - edgar


    P.S.: Was ich grad' im Soundkartenkatalog gesehen habe: Vorsicht vor dem Behringer BCA 2000 - das ist immer noch ein Beta-Gerät. Wir haben den im Januar ausprobiert, da war er nicht zum Laufen zu bringen. Es gibt aber Leute (http://www.cubase.net) die sagen, bei ihnen ginge er problemlos (hängt wahrscheinlich vom Glück und vom Rechner ab). Des weiteren wäre es natürlich nützlich zu wissen was für ein Betriebssystem (Windows, Mac, Linux) und wieviel Kanäle das Ding haben soll.

  • Danke für die schnelle Hilfe.
    Auf der Suche bin ich nach einer Lösung für folgendes:


    -mechanich (etwas) belastbare Anschlüsse
    -für Laptop benutzbar, also Firewire oder USB
    -einsetzbar unter WindowsXP
    -digitaler Ein/Ausgang, optisch
    -analoger Eingang, chinch
    -analoger Eingang, 3,5Klinke
    -Kopfhörerausgang
    -chinch Ausgang


    nett wären auch noch
    -auch unter Linux lauffähig
    -digitaler chinch Ein/Ausgang
    -5.1 Ausgang



    Ich will das ganze benutzen um suersteinmal meine Lautsprecher anzuschließen, die hätten nen XLR-Ausgang und dann noch um MD2mp3 sonstiges AUX2mp3 zu konvertieren, dafür reicht Stereo aber volkommen.
    Außerdem sollte man noch ein Haedset anschließen können.


    Mit dem Anschließen meiner Lautsprecher habe ich bis jetzt eigentlich die größten Probleme gehabt, da die Kombination 3,5Klinke Eingang am Laptop, Adapter2chinch, schwere Kabel zu den Lautsprechern nicht gerade gut verträglcih ist.


    Nun gut das sollte als Nachtrag ja dicke reichen, ich hab mich auf der Seite schonmal umgesehen, aber bis jetzt noch nichts gefunden.


    Wenn hier jemand ne andere Lösung einfällt, könnte mir das evtl. auch weiterhelfen, bin da für vieles offen.


    Gruß Torsten


    PS: macht es sinn sich im forum anzumelden, damit dies hier in einen anderen thread verschoben werden kann? oder gibt es schon einen solchen? :eek:

  • Die Lautsprecher haben natürlich einen XLR-Eingang :D
    Regelbarer Kopfhörerausgang ist natürlich immer gut.
    Gruß Torsten

  • So was ähnliches hatte ich mir fast schon gedacht, da heisst Deine Baustelle natürlich eher http://www.thomann.de (aber da warst Du ja wahrscheinlich auch schon). Hier in Karlsruhe hätte ich noch den http://www.rockshop.de auf Lager, die versenden auch wenn's sein muss. Ich hab' da jetzt aber selbst nochmal rumgesucht und mit XLR in Stereo ist da kaum was zu machen, das geht alles erst ab 8-Kanal aufwärts los und kostet dann so ab 700 bis 800 Euro aufwärts. Das ist ja wahrscheinlich auch nicht das, was Du suchst. Kannst ja aber trotzdem nochmal selber schauen.


    Mal 'ne andere Frage: Haben die Boxen Verstärker drin oder sind das einfach Studiomonitore, die halt einen XLR-Anschluss haben (Hintergrund: kann man da nicht einfach dünnere Kabel nehmen mit einem Walkmannstecker am anderen Laptop-Ende ?). Dann noch 'ne Frage: brauchst Du eine externe Soundkarte weil die Aufnahmequalität der internen zu schlecht ist oder nur wegen den Anschlüssen ? (Bei Digital I/O und Dolby 5.1 geh' ich mal davon aus, dass Dir die möglichkeiten der Laptop-Soundkarte nicht reichen).


    Dann bräuchte ich noch eine Angabe was das ganze denn so kosten darf, ich könnte mich ans Telefon hängen, ich weiss da noch ein Paar Firmen, die sowas als Einzelfertigung bauen, das kostet dann aber so ab 1500 Euro aufwärts. (Mischpulte mit USB-Anschluss und eingebauten Soundkarten und solche Scherze).


    Ansonsten als Billiglösung mit 5.1 weiss ich da nur die Soundblaster Audigy 2NX, aber die hat aber auch wieder diese Mini-Anschlüsse...


    Bringt Dir das vielleicht was wenn Du das Ding irgendwo im Regal fest einbaust und ein langes USB-Kabel nimmst ?


    - edgar

  • Ich danke euch erstmal für die Hilfe, habe zwar immer noch nichts 100% passendes gefunden, bin der sache aber ein groes stück näher gekommen.

  • Quote from Torsten


    Ich danke euch erstmal für die Hilfe, habe zwar immer noch nichts 100% passendes gefunden, bin der sache aber ein großes stück näher gekommen.


    :D Zeilenumbruch mit strg-enter ist keine gute idee;) weiter gehts:


    Ich hab dann mal nebenbei Audacity ausprobiert, wo ich hier schon im Forum gelandet bin. Und ich muss sagen, ich bin etwas verwundert, dass ich davon noch nciht vorher schonmal was gehört habe, dieses Programm verdient es verbreitet zu werden, einfachste Bedienung der Grundfunktionen und die anderen sind auch auffindbar, super! Wenn ich mich dann an die Umwandlung von alten Platten in mp3 mache, werde ich wohl das Forum erneut zu rate ziehen. Also danke erstmal soweit, mir ist geholfen.
    Gruß Torsten