Probleme mit Overdub in Audacity + Audiointerface

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Probleme mit Overdub in Audacity + Audiointerface

      Hallo liebe Audacity-Gemeinde!

      Seit Wochen bastle ich schon an einem Problem in Audacity herum, vielleicht kann mir ja hier einer von euch weiterhelfen.
      Ich möchte zu einem bestehenden Musikstück (MP3-Datei) meinen Gesang aufnehmen. Hierfür benutze ich das USB-Audiointerface Focusrite 2I2 Scarlett USB 2.0 + Kondensatormikrofon. Zunächst hat auch noch alles wunderbar funktioniert, bis ich mir eingebildet habe, dass ich die 1. Tonspur bei der Overdub-Aufnahme (also das MP3-Musikstück ohne Gesang) über das Interface mit angeschlossenem Kopfhörer ausgeben will und nicht mehr, wie zuvor, über meine PC-Boxen. Ohne Aufnahme wird die Datei auch ordentlich abgespielt, aber sobald die Mehrspuraufnahme beginnt, hängt und "ruckelt" die Datei und es ist unmöglich, dazu zu singen. Auf der Aufnahme selbst ist davon allerdings nichts zu hören. Es muss also irgendwie mit meinem Interface bzw. mit dem Ausgang zusammenhängen, dass die Datei im Overdub nicht sauber abgespielt werden kann, aber wie? Kann es sein, dass Aufnahme und Wiedergabe sich irgendwie gegenseitig blockieren (läuft ja über ein- und dasselbe Gerät...) In den Geräteeinstellungen habe ich mein Interface natürlich als Ausgang ausgewählt. Geht das denn überhaupt nicht oder was mache ich falsch? Natürlich könnte ich die Datei auch über meine Boxen abspielen, aber ich hätte eben gerne eine saubere Tonspur nur mit meinem Gesang. Ich hoffe, ich konnte mein Problem einigermaßen verständlich machen.

      Wäre super dankbar für Tipps, bin schon völlig entnervt von der ständigen Umstellerei und finde den Fehler einfach nicht, weiß aber auch gar nicht mehr, wo ich noch suchen soll!

      Grüßle,
      Emilia

      P.S. Ich arbeite übrigens mit der aktuellsten Version von Audacity unter Win 8.1.
    • Hallo Emilia,

      ich kann Dir leider nur dahin gehend antworten, als ich das Problem bei mir nicht reproduzieren kann.
      Auch ich habe eine 2i2, allerdings unter Windows 7.

      Es soll mal unter 8 und 8.1 einige Probleme gegeben haben, aber die stammen alle aus dem letzten Jahr. Sonst konnte ich nichts spezifisches dazu in den Foren finden.
      Focusrite selber hat ein Treiberupdate im April 2014 bereitgestellt, aber das bezog sich eher auf USB 3.0 Anschlüsse:

      USB2.0 Driver – Win(2.5.1)
      Fixes:
      Fixes the cause of some blue screens when connecting to/disconnecting from USB 3.0 ports on certain systems
      Fixes a problem where some users were unable to open the ASIO driver in their DAW
      Tested with:
      Windows 7
      Windows 8
      (Quelle)

      Nun singe ich nicht Overdub (zum Glück! :D ), aber das Prinzip ist beim Talk-Over ja gleich, und da habe ich wahrlich keine Probleme mit Audacity und der 2i2.
      Der Hinweis auf ASIO bietet einen interessanten Ansatz, dem ich aber nicht weiter nachgegangen bin.

      Viel Erfolg bei der Eingrenzung des Fehlers.

      Gruß, Uli
    • Hmm, allmählich bin ich wirklich ratlos, weil ich wirklich nicht mehr weiß, was ich noch probieren soll.
      Meine Anfrage bei Focusrite hat bis jetzt auch nicht zum Erfolg geführt. Ich wurde zwar auf eine Beta-Version eines aktuellen Treibers verwiesen, aber auch damit genau dasselbe: Aufnahmen funktionieren nur, wenn die Wiedergabe über Boxen läuft. Könnte das vielleicht mit meiner Rechnerleistung zu tun haben? Eigentlich habe ich, würde ich meinen, zwar einen leistungsfähigen PC, den ich zuletzt auch für Audioaufnahmen noch speziell optimiert habe, aber wer weiß, wo sich das was irgendwie gegenseitig blockiert... Vielleicht kommen ja noch andere Erfahrungen
      Aber trotzdem Danke @ Uli für die Antwort, ist ja schon mal gut zu wissen, dass es eigentlich funktionieren sollte.

      Grüßle,
      Emilia
    • Hat denn sonst keiner eine Idee zu meinem Problem?
      Dachte schon daran, dass mein Rechner die Verarbeitung bei Overdub einfach nicht packt, aber eigentlich sollte die Leistung doch ausreichen:
      Intel(R) Core(TM) i5-2500 CPU @ 3.30GHz
      Irgendeine Lösung msus es doch geben!
    • Ich kann da auch nicht viel zu sagen. Außer, das ich mein Kopfhöreranschluß am Lautsprecher habe. Dem Rechner ist also egal, ob ich nun alles über Lautsprecher oder über Headseat das wiedergegebene höre. Weitere Geräte werden also davon nicht beeinflusst.

      Eine Frage stellt sich bei mir aber beim durchlesen deines ersten Beitrages. Ruckelt es auch beim Overdub ohne Mikro? Dann hört sich das nach Systemproblem an. Entweder ist der rechner überfordert, weil zuviel offen (reicht manchmal nur sowas wie der Flashplayer und schon ist vom Arbeitsspeicher oft nur noch die hälfte frei) und er kann die Daten nicht mehr schnell genug transportieren.
      (:- Ingmar :-)
    • Hallo Emilia,

      ich werde versuchen, das Problem speziell auf einem leistungsschwächeren Rechner zu reproduzieren. Doch das wird frühestens am Donnerstag etwas, vielleicht sogar später.
      Dann kann ich Dir einen hörbaren Test abliefern und mit Leistungsdaten dienen. Bitte etwas Geduld.

      Ziel soll es sein, a) den Fehler überhaupt zu verursachen und b) ihn auf Betriebssystem, Rechnerleistung oder tatsächlich die Scarlett einzugrenzen.

      Tipp vorab: Aus meiner Erfahrung heraus ist weder die Zahl der Herzen noch die hohe Taktung kriegsentscheidend, sondern vor allem der Arbeitsspeicher (RAM). Wenn ich alte Rechner pimpe, bekommen sie noch einen oder zwei Riegel RAM und die Teile fangen an zu rennen wie Sau.
      Die Nummer mit den vielen Cores und den Gigaherzen kommt eher aus der Gamerszene; ein in die Allgemeinheit beliebter Denkfehler. Mein erster Laptop mit Audacity 1.x war ein Pentium III auf 800 Mhz, eine richtig geile Arbeitsmaschine.

      Gruß, Uli
    • @Uli, kein Problem, so eilig ist es auch wieder nicht, ist ja "nur" ein Hobby :-).
      Glaube eigentlich auch, dass irgendwo im System der Wurm drin ist, nur konnte ich den Fehler bis jetzt einfach noch nicht identifizieren.
      Wie "pimpe" ich denn einen Rechner, der evtl. mehr Speicher braucht? Sorry für die vielleicht etwas blöde Frage, aber mit sowas kenne ich mich nicht wirklich aus.

      @Ingmar: Ja, ich könnte meinen Kopfhörer natürlich auch am PC anschließen, aber dann höre ich meinen Gesang nicht mehr über Direct Monitoring, da dieser ja nun mal über das Interface läuft. Außerdem hätte ich schon gerne zwei sauber getrennte Tonspuren (1 Instr., 2 oder mehr Gesang).

      Bin gespannt, ob ich noch hinter dieses Rätsel komme...

      Grüßle,
      Emilia
    • Passt jetzt nicht ganz in dieses Forum, also sorry an die Macher von Audacity, aber nach meinen Problemen möchte ich jetzt doch mal eine andere DAW austesten. Hat jemand hier vielleicht Erfahrung mit Reaper und kann mir erklären, wie ich eine Aufnahme mit mehreren Spuren erstelle, so dass auch ich es verstehe ;-)?
      Zur Erklärung: Ich kann, weil sehbehindert, nicht mit Maus arbeiten und würde deshalb die Shortcuts oder einzelnen Menüpunkte benötigen. Ich habe mir sowohl die englische als auch die deutsche Version des Manuals angesehen, aber offen gesagt verstehe ich nur Bahnhof. Habe zwar hinbekommen, wie man eine Aufnahme startet und kann auch einen einzelnen Song (instrumental) importieren und dann als Instrumental abspielen, aber wie beides gleichzeitig funktioniert, erschließt sich mir nicht. Die Software ist natürlich deutlich komplexer und es wäre sicher schön, ich könnte bei Audacity bleiben, aber ich würde jetzt erst mal gerne wissen, ob in einer anderen DAW dieselben Probleme auftreten wie in Audacity.

      Also, falls mir jemand helfen kann/will, bitte melden!

      Danke schon im Voraus und Grüßle,
      Emilia
    • Hallo Emilia,

      ich habe es auf zwei Systemen mit verschiedenen Betriebssytemen und unterschiedlichen Leistungsdaten getestet:
      Die Scarlett 2i2 funktioniert mit einem Kondensatormikrofon an jedem Audacity im Overdub-Modus bei mir einwandfrei.

      * Laptop mit Pentium M mit 1,7 GHz und 1,5 GB RAM auf Lubuntu 14.04.1 (Linux); Audacity ist hier (noch) die 2.0.5.
      * PC mit Intel Core 2 Duo mit 3,17 GHz und 3 GB RAM auf Windows 7 pro / 64 Bit; Audacity 2.0.6.

      Alles in allem also kein Hexenwerk. USB ist 2.0 (wobei das nach meiner Einschätzung sogar noch mit 1.1 funktionieren dürfte), kein großer Schnickschnack, aber alles funktioniert.

      Ich habe mal zwei Rohdateien vom Overdub-Test in einem öffentlichen Google Drive Verzeichnis bereitgestellt:
      * Laptop
      * PC
      (Hoffe, dass das klappt, Freigaben sind erteilt - wenn Probleme auftreten, bitte kurz melden)

      Das Einsprechen in die Lücken der ersten Spur ging einwandfrei, es gab kein Ruckeln, keine Verzögerung, nichts.
      Von daher kann ich momentan sowohl die Scarlett wie auch Audacity als mögliche Fehlerursache erst mal ausschließen.
      Einwände?

      Emilia:1414604556 wrote:

      Wie "pimpe" ich denn einen Rechner, der evtl. mehr Speicher braucht? Sorry für die vielleicht etwas blöde Frage, aber mit sowas kenne ich mich nicht wirklich aus.

      In aller Regel gibt es für diese Speicherbausteine (auf einem "Riegel" verbaut, um es unfachmännisch auszudrücken, muss man einfach nur einclipsen) noch freie Bänke im Systemboard. Man darf halt nur nicht unterschiedliche Typen und, so hat man mir mal gesagt, auch keine unterschiedliche Größen einbauen. Soll heißen, zu 2* 1 GB bitte nicht noch einen 2er GB hinzubasteln.
      Man kann diese Informationen mit Freeware-Tools dem System entlocken... oder man hat für so was gute Freunde.

      Geht aber schon deutlich in die Bastel-Ecke, auch wenn es - hat man es erst mal gemacht - eigentlich ganz einfach ist.
      Nur die Sache mit den unterschiedlichen Typen an Speicherbausteinen, die nervt etwas.

      Emilia:1414604556 wrote:

      Ja, ich könnte meinen Kopfhörer natürlich auch am PC anschließen, aber dann höre ich meinen Gesang nicht mehr über Direct Monitoring, da dieser ja nun mal über das Interface läuft.

      BRAVO! (Applaus, Applaus, Applaus...!!!)
      So was liest man ja viel zu selten, obwohl es so was von wahr ist! Am Direct Monitoring führt nun mal kein Weg vorbei, Ende aus!

      Okay, wie geht es weiter?
      Gruß: Uli (viel Spaß beim Hören)
    • Hallo Uli,

      erst mal vielen Dank für die Informationen und die Beispielaufnahme. Wäre ja genial, wenn das bei mir endlich mal so hinhauen würde.
      Also allmählich bin ich am Ende mit meinem Latein.
      Ich weiß nicht, was ich während meiner Urlaubswoche alles versucht habe: sämtliche Treiber aktualisiert und z.T. deaktiviert, anderes USB-Port versucht, Festplatte bereinigt und defragmentiert, unnötige Prozesse aus dem Taskmanager entfernt, Audacity de- und reinstalliert... Keine Änderung.
      Dann liegt das Problem vielleicht doch irgendwo an der Hardware...???
      Im Moment keinen Schimmer, wo ich noch suchen soll.
      Ärgere mich grad ziemlich, bin eigentlich recht begeistert vom Scarlett 2I2 und meinem Kondensatormikro und kriege jetzt nichts damit aufgenommen!!!
      Also, wem noch was einfällt, immer her damit, bin für jeden Hinweis dankbar!
      Dennoch scheine ich nicht ganz allein mit dem Problem zu sein; im Internet liest man immer wieder von Aussetzern bei Aufnahmen/Wiedergaben, nur scheinen die meisten das Problem mit einer Systemoptimierung gelöst zu haben.
      Wo ist des Pudels kern?

      Eure ratlose Emilia
    • Emilia wrote:

      Dennoch scheine ich nicht ganz allein mit dem Problem zu sein; im Internet liest man immer wieder von Aussetzern bei Aufnahmen/Wiedergaben, nur scheinen die meisten das Problem mit einer Systemoptimierung gelöst zu haben.

      Ist mir jetzt nicht so geläufig - wärst Du so nett, mal einen oder zwei beispielhafte Links dazu zu posten?

      Anhand von
      * Datum
      * Audacity-Version
      * Einstellungen
      und
      * verwendeter Hardware

      ... lassen sich die von Dir zu Vergleichszwecken herangezogenen Beiträge besser bewerten.

      Nicht alles, was im Internet so geschrieben wird, ist auch praxistauglich. Bei manchen Ratschlägen rotiere ich im - noch nicht vorhandenen - Grab, in das mich so manche Schreiber irgendwann noch bringen werden.
      Manchmal klemmt es auch ganz woanders.

      Ich kann Dir auf jeden Fall sagen, dass Du mit der Focusrite Scarlett eine hervorragende Wahl getroffen hast.
      Neugierig wäre ich ja mal auf das Mikrofon - welches nutzt Du denn?

      Noch einige weitere Informationen wären hilfreich, da musst Du jetzt mal durch:
      * Was ist denn in dem Auswahlkästchen ganz links oben ausgewählt? MME, Windows Direct Sound oder Windows WASAPI?
      * Ist bei den Einstellungen nur Overdub ausgewählt oder auch "Software Playthrough" (direkt darunter)?
      * Ist Einrasten (links unten oder im Menü: Bearbeiten - Einrasten - An / Aus) aktiviert oder nicht?

      Im Augenblick stochere ich im Nebel, auf der Suche nach einem Anhaltspunkt.

      Gruß, Uli
    • Hallo Uli,

      sorry, dass ich mich erst jetzt wieder melde, leider ist Musik nicht mein Job ;-).
      Ich suche noch die Seiten zusammen, auf denen ich von verschiedenen Problemen mit Overdubbing in Audacity gelesen habe. Natürlich konnten diese bei etlichen Nutzern über Einstellungen, Treiberaktualisierungen, etc. behoben werden.
      Auch ich habe, glaube ich, den Fehler entdeckt: Bei den Aufnahmeeinstellungen war, warum auch immer, die "pegelgesteuerte Aufnahme" aktiviert. Ich kann mich nicht erinnert, das so eingestellt zu haben, aber jedenfalls war es so. Ich habe das Häkchen nun entfernt und seitdem bekomme ich kaum noch A ussetzer. Mich würde nur interessieren, wo da der Zusammenhang liegt, das ist mir nicht so ganz klar...

      Die Bezeichnung meines Mikros kann ich Dir gerade gar nicht auswendig sagen, es war kein besonders teures von einer völlig unbekannten Firma, das mir aber im Musikfachhandel empfohlen wurde und, wie ich finde, auch wunderbar klare, saubere Aufnahmen zulässt.
      Ansonsten habe ich bei der Soundarchitektur Windows direct Sound eingestellt, Einrasten ist an.
      Das Problem muss aber, wie gesagt, die Pegelsteuerung gewesen sein, nur erschließt sich mir eben nicht, weshalb ich bei der Wiedergabe über meine PC-Lautsprecher im Overdub keine Probleme hatte.
      Naja, Hauptsache, ich kann endlich vernünftige Aufnahmen machen!

      Danke jedenfalls für die tatkräftige Unterstützung! Jetzt weiß ich wenigstens, wohin ich mich wenden kann, wenn ich irgendwo mit Audacity nicht weiterkomme.

      Viele Grüße von eurer zufriedenen Emilia :)