Posts by Midimaster

    Was ich darüber weiß:

    Wurde das Audacity beendet, kann man frühere Zustände nicht mehr wieder aufrufen. Hierfür müsstest Du eine Sicherheitskopie anlegen.


    Da wäre das das Exportieren nach WAV tatsächlich die beste Lösung. Es sichert verlustfrei die reinen Audio-Daten und ist dabei relativ klein.


    Aber auch vom gesamte Projekt lässt sich eine verlustfrei Kopie erstellen. Dies hat dann den Vorteil, dass Marken und Sonderspuren wie Dynamikverläufe, Stereoposition etc.. mit abgespeichert sind und sich daher nachträglich ändern lassen.


    Aber Vorsicht: Öffnest Du so eine Kopie, wird sie gleich wieder zum Voll-Projekt und jede Änderung an den Spuren ändert auch die Kopie-Datei.


    Dahe mach ich es immer so, dass ich von der Kopie gleich noch eine Kopie erzeuge, die ich dann als ZIP komprimiere. So kann ich niocht versehentlich die Kopie-Kopie verändern. Denn Audacitity kann keine ZIP-Dateien öffnen.

    also da gibt es zwei Möglichkeiten:

    Aufnahme anhängen und Aufnahme in neue Spur


    und dafür auch zwei Umstellmöglichkeiten....

    einmal das Umstellen für immer in den Einstellungen:


    MENÜ-EINSTELLUNGEN-AUFNAHME-OPTIONEN Jeweils einene Haken bei:

    • Andere Spur während Aufnahme abspielen(Overdub)
    • In neuene Spur aufzeichnen


    einmal das einmalige Ändern des Modus:

    du kannst eine Aufnahme mit der Taste "R" starten. Benutzt Du aber "STRG+R", dann verwendest Du genau das jeweils andere, was gerade nicht in den Einstellungen ausgewählt war.

    sorry, das hatte ich ungenau beschrieben. Ich meinte, dass genau "loopback" für dieses ungewöhnliche Verhalten verantwortlich ist. Wenn du als Eingang "Lautsprecher Loopback" wird das aufgenommen, was aus den Lautsprechern rauskommt. Daher auch die Abhängigkeit von den Regler "Wiedergabe Lautsprecher". Das nennt man dann einen Loopback.


    Geh doch erst mal in der 1.Dropdown-Box (wo jetzt WASAPI) gewählt ist, auf MME und dann probier in der 2.Dropdown-Box die möglichen Einstellungen aus. Welche Einträge gibt es dort?


    Bei mir gibt es da einen Eintrag "Stereo Mix"


    Dann wechsle wieder auf WASAPI und schau in der 2.Box nach, welche Einträge es diesmal gibt. Die können nämlich unterschiedlich sein.

    Ah! dann sende doch am besten mal so ein audio-beispiel einer Aufnahme. Aber bitte im Zustand vor dem normalisieren.

    ich will da gerne mal drüberschauen, ob ich was erkennen kann.


    Mit "normal-abspielen" meinst du diesen Plattenspieler über USB und der Ton kommt über die Lausprecher?

    Warum die WASAPI versagt weiß ich nicht, aber möglicherweise ist das MME Signal gut genug, um es nachträglich zu optimieren.


    Grundsätzlich gibt es nicht nur den Aufnahme-Pegel in AUDACITY, sondern auch noch weitere Regler tief in den Einstellungen von Windows. Auch da kann einer für die geringe Lautstärke verantwortlich sein. Möglicherweise kommt aber wirklich wenig an im Computer. Schuld daran wäre dann der Plattenspieler.


    Hast Du irgendwelche technischen Daten mit welcher Qualität der USB-Plattenspieler rendert? Wäre sowas wie "24bit bei 48kHz"


    Nun kommt es darauf an, wieviel Signal da war.

    versuch es mal so:


    1. Nach der Aufnahme ganzen Track markieren

    2. Jetzt MENÜ-EFFEKT-NORMLISIEREN

    3. FERTIG


    Wenn Du eine Beurteilung der Aufnahmelautstärke wünscht, dann mach folgendes vor Schritt 2:

    1.b. Jetzt MENÜ-EFFEKT-VERSTÄRKEN

    1.c. Dort den Wert bei "Verstärkung (dB)" ablesen und mir hier schreiben

    1.d. Jetzt unbedingt Box wieder mit "ABBRECHEN" verlassen. Weiter mit Schritt 2


    oder sende hier einen Link zu einem KURZEN Audio-Ausschnitt (ca 1 minute) deines Recordings als MP3

    Das Mikrofon kann von Windows verstärkt werden, bevor es zu AUDACITY kommt. Allerdings ist diese Option in Win10 schwer zu finden und bei jedem wo anders


    Frage vorab: kann man in das Mikrofon eine Batterie einlegen?


    Öffne mal...

    Windows Startleiste - Einstellungen - System - Sound - Eingabe


    dort gibt es jetzt mehre Möglichkeiten, wo das "Mikrofon verstärken" sein könnte.

    wichtig: Das Mikrofon muss dabei angeschlossen sein.


    versuch es mal rechts unterhalb von Eingabe bei verschiedenen Bereichen:

    • Geräteeigenschaften
    • Audio-Geräte verwalten
    • Erweiterte Soundoptionen
    • Sound-Systemsteuerung
    • Mikrofon Einstellung für erleichterte Bedienung


    Was auch etwas bringen könnte ist in AUDACITY der Wechsel zu einem anderen Treiber. Von den 4 Textboxen oberhalb der Aufnahme die ganz linke: Aktuell hast Du dort WASAPI ausgewählt. Versuche ob sich da was anderes wählen lässt, und ob dann die Lautstärke höher wird.


    Teste bitte mal auch, wie "leise" die Aufnahme wirklich ist. Das geht so:

    1. Spur links mit dem "Auswählen"-Knopf markieren
    2. Jetzt im Audacitiy Menü Effekte- Verstärken auswählen.
    3. Dort den Wert bei Verstärkung (dB) ablesen,
    4. nix ändern und erst mal den Wert hier mitteilen

    dann sehen wir weiter....

    naja,... du hattest als Ausgangsmaterial ja schon mal nur die MP3. Da bestimmt die Datenrate die Qualität. Hier gibt es alles mögliche von lausig (56kbps) bis "fast hifi" (192kbps) Das kannst du selbst herausfinden, wenn du dir die Eigenschaften der ursprünglichen Dateien ansiehst.


    Durch Audacity entstehen im Grunde keinerlei Verschlechterungen, da Audacity immer mit der höchsten Qualität arbeitet (über 768kbps).


    Am Ende wird alles wieder zu MP3 reduziert, was erneute Qualitätseinbußen mitbringt. Es gibt Leute die sagen, sie würden hören, wenn das Material mehrfach gerendert wurde.


    Ich denke, wenn das Ausgangsmatieral 192kbps war und du es wieder zu 192kbps machst, wirst Du keinen Unterscheid hören.


    WAV-Dateien sind nur dann besser als MP3, wenn Du 24bit speicherst. Das hat dann aber eine riesige Dateigröße zur Folge und kann vielleicht bei manchen Geräten nicht abgespielt werden. Ich nehme 24bit-WAV immer dann, wenn ich die Datei später nochmal weiterverarbeiten werde.


    Du kannst ja beim Abspeichern mehrer Optionen ausprobieren und den Dateien unterschiedliche Namen geben . Später versuchst Du zu hören, ob Du einen Unterschied wahrnimmst. Und zur Sicherheit speicherst Du alles als Audacity-Project. Das ist immer 32bit Fließkomma. Aber sowas lässt sich nur wieder mit Audacity öffnen.

    nach dem Importieren ist das Audimaterial zunächst im "Audacity-Format".


    Deshalb musst du es "exportieren", um wieder MP3 zu erhalten. Im Menü DATEI - EXPORTIEREN - AlS MP3


    Im anschließenden Fenster legt Du die Qualitätstufe für den Export fest. Klassisch wäre:

    Qualität Konstant 192kbps STEREO (läuft überall)


    oder auch möglich

    Variabel 170-210kbps STEREO (läuft auf ganz alten Geräten möglicherweise nicht)

    also erstmal.... das ist hier nicht die Hotline von AUDACITY. sondern lauter Privatleute, die mit viel Engagement und Zeiteinsatz versuchen anderen Usern zu helfen. Du wirst als nicht "weggeschickt", sondern ich versuche eine schrittweise Lösung des Problems zu entwickeln. Da ist dein Ton unangebracht.


    Bisher weißt du doch nicht, woran es liegen könnte. Da es sich aber um eine Kombination von Plattenspieler und Rechner und Audacity handelt, kommen grundsätzlich drei Wissensplattformen in Frage. Irgendwer dürfte ja das gleiche Problem schon mal gehabt haben. Da liegt es doch nahe, mal im DUAL-Forum zu fragen.


    Wenn Dir hier im Forum einer helfen soll, müsstest Du wenigstens die Fragen beantworten. Ohne genauere Informationen deiner Gegebenheiten knn doch jemand der nicht vor Deinem Rechner sitzt, nicht wissen was die Ursache ist. Warum hast Du die Fragen nicht beantwortet? Wäre vielleicht zielführender als hier rumzunöhlen...


    Keiner wollte wissen, wie alt Dein Mac ist! Keiner wollte wissen, was der Verkäufer Dir für einen Schmarrn erzählt hat.


    Das waren die Fragen, die Du noch nicht mal mit einem wort erwäht hast:


    ...Welche Version von AUDACITY hast Du?Jetzt mal den Dual-Plattenspieler anschließen und Audacity starten.

    Wenn du auf dem Hauptbildschirm die 4 Drop-Down-Text-Einträge im Zentrum oberhalb der Samplespuren anschaust... Was steht in diesen 4 Einträgen? Was steht darin als oberster Eintrag? Und gibt es darunter noch weitere Einträge?Hier müsste sich dein Plattenspieler angemeldet haben. Ansonsten liegt das Problem vor Audacity. z.b. beim Plattenspieler oder beim MAC.
    schreib mir mal die fehlenden Infos, dann sehen wir weiter....




















    Da ist schwierig zu helfen ohne genau Aussagen, was genau nicht funktioniert hat. Zunächst mal die Frage, ob Du schon die deutsche Übersetzung der AUDACITY-Anleitung gelesen hattest?


    das geht so:

    vor die eigentliche Adresse kommt immer die Adresse des Übersetzers:


    https://translate.google.de/tr…2Fmanual.audacityteam.org


    klick mal diesen Link an, dann ist die gesamte Online-Anleitung in Deutsch und auch wenn Du dann weitere Unterpunkte anklickst bleibt die Sprache in Deutsch


    Dann ganz systematisch vorgehen..


    Welche Version von AUDACITY hast Du?


    Jetzt mal den Dual-Plattenspieler anschließen und Audacity starten.

    Wenn du auf dem Hauptbildschirm die 4 Drop-Down-Text-Einträge im Zentrum oberhalb der Samplespuren anschaust... Was steht in diesen 4 Einträgen? Was steht darin als oberster Eintrag? Und gibt es darunter noch weitere Einträge?


    Hier müsste sich dein Plattenspieler angemeldet haben. Ansonsten liegt das Problem vor Audacity. z.b. beim Plattenspieler oder beim MAC.


    Warst Du schon im DUAL-Plattenspieler-Forum?

    https://dual.de/forums/forum/plattenspieler_forum/

    dort sollte es ähnlich gelagerte Fälle geben.


    schreib mir mal die fehlenden Infos, dann sehen wir weiter.

    Die Datei ist möglicherweise zu groß...


    du könntest die Datei versuchshalber zerteilen. Zertteilt in mehrere kleiner Dateien lässst sich möglicherweise noch was retten.


    So geht es:

    Zuerst natürlich SICHERHEITS-KOPIE der Datei irgendwohin speichern.


    Ist die Aufnahme STEREO oder MONO?

    Hast Du einen PC oder einen MAC?

    wie dringend brauchst Du die Inhalte?


    Ich könnte dir ein Zerteilungs-Exe schreiben, die das zerteilen übernimmt.


    Hintergrund:

    In einer WAV-Datei sind vorne nur 44Bytes mit Informationen. Danach beginnt der Datenteil. Wenn man die Datei zunächst mal bei 100MB zerteilt, und dann in die Bytes 40,41,42,43 die neue Länge einträgt. sollte sich der vordere Teil öffnen lassen. Die weiteren Abschnitte bekommen dann immer wieder die selben 44Byte Header vornedrangesetzt.

    Am Ende hast Du 21 Einzeldateien


    Möglicherweise klappt es ja auch mit 420MB-Stücken. Dann wären es nur 5 Einzelteile.


    was hältst du davon?


    würde aber ein paar mal hin und herschreiben zwischen uns nötig machen.

    versuch es mal so:

    1.Ist die Spur schon MONO? Wenn nein, mach sie MONO

    2. Erstelle ein Kopie der Spur: STRG+A dann STRG+D

    3. Jetzt die obere Spur markieren und MENÜ-EFFEKT-AUSBLENDEN

    4. Jetzt die untere Spur markieren und MENÜ-EFFEKT-EINBLENDEN

    5. Jetzt in der Spurinfo obere Spur den PAN-Regler ganz nach links

    6. Jetzt in der Spurinfo untere Spur den PAN-Regler ganz nach rechts

    fertig