Mikro und MP3 Recorder um einzelnes Cello abzunehmen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Als Aufnahmegerät tendiere ich im Moment zum iRiver T30. Der hat eingebautes Mikro und Line-In. Ausserdem war ich mit Produkten von iRiver immer sehr zufrieden.

      Das Hauptproblem scheint aber doch beim Mikro zu stecken. Die MP3 Player brauchen offenbar alle Line Pegel als Input und bieten keine Mikrovorverstärkung mehr an (wie z.b. mein MD).
      Also braucht man da irgendwie ein Mikro mit Vorverstärker.

      Jemand eine Idee? (Preis ca. 100 Euro)

      Gruß Chino
    • Man mußte sicher etwas mehr wissen, was Du am Ende machen möchtest, wie häufig etc. Grundsätzlich findest Du hier im Forum einiges auch zu hochwertigen Mikros. http://audacity.fuchsi.de/forum.php?req=thread&id=797

      Mit dem Cinch-Ausgang eines Mischpultes kannst Du dann in den MP3 oder PC gehen.

      Wobei ich hier selber noch mal fragen muß, kann man mit dem normalen Main-Out eines Mischpultes oder Behringer Autocom in den PC Line-in gehen? http://www.behringer.com/MDX1400/index.cfm?lang=ger

      The post was edited 1 time, last by B1000 ().

    • Main-Out eines Mischpultes oder ähnlich in den PC Line-in sollte kein Problem sein, so lange die Kabel passen, das ist meist das grössere Problem - edgar
      [color=#707070][b]Deutsche Handbücher und Onlinehilfe[/b][/color] [color=#404040]findet ihr unter[/color] [url=http://www.audacity-forum.de/thread/477][b][color=#606060]"[/color]Bitte zuerst lesen[color=#606060]"[/color][/b][/url][color=#404040],[/color] [url=http://www.audacity-forum.de/forum/15][b][color=#606060]"[/color]Informationen und Fragen zur Webseite[color=#606060]"[/color][/b][/url] [color=#404040]und[/color] [url=http://www.audacity-forum.de/forum/17][b][color=#606060]"[/color]Allgemeine FAQ[color=#606060]"[/color][/b][/url]
    • Es geht darum im Cello Unterricht aufzunehmen um den Schülern dann für Zuhause eine CD zur Verfügung stellen zu können.

      Gesucht wird ein MP3 Recoder dafür (im Bereich 100 Euro)
      und ein Mikrofon (ebenfalls ca. 100 Euro)

      Im Moment suche ich konkret Tips für ein Mikro mit Vorverstärker, das also Line Pegel liefern kann.

      In Sachen MP3 Player kennt sich scheinbar kaum einer gut genug aus, da werde ich selber testen müssen.

      Gruß Chino
    • Testen oder die Suche benutzen, je nach dem: http://audacity.fuchsi.de/549

      Dieses Medion-Teil habe ich ebenfalls getestet und hat sich als sehr praktisch erwiesen. Als sehr schönes Mikro, bei dem man nicht bedauert zu wenig ausgegeben zu haben kann ich das Rode NT3 empfehlen. Dazwischen einfach ein Mischpult z.B. Behringer UB 802 oder ggf. besser einen Kanalzug wie Behringer Ultravoice VX 2000 oder 2496.
      http://www.behringer.com/VX2000/index.cfm?lang=GER
      http://www.behringer.com/VX2496/index.cfm?lang=ger

      So ein Kanalzug hat dann noch einen Komressor / Limiter drin, etwas mehr also als das Mischpult.

      Aber warum nimmst Du nicht weiter Deinen MD? Dafür scheinst Du doch ein Mikro zu haben.
    • Hallo.
      Mit dem folgenden Mikrophon kann man wahrscheinlich über den line-in Eingang des mp3-Players direkt aufnehmen.
      Da ich mir das Mikrophon kaufen möchte, würde ich micht zuerst über schon vorhandene Erfahrungen mit solchen Mikrophonen und Aufnahmen über line-in eines MP3-players freuen.

      http://www.dealcatshop.de/catalog/product_info.php?products_id=123

      ---
      Edit: Es gibt eine Bearbeitungsfunktion für sowas!

      The post was edited 1 time, last by Fuchsi ().

    • dddd:1135093466 wrote:


      http://www.dealcatshop.de/catalog/product_info.php?products_id=123

      Hallo,
      das sieht ganz interessant aus, allerdings kann ich mir nicht so ganz vorstellen, für den Preis (39,90 Euro) ein gutes Gerät incl. Vorverstärker zu bekommen. Eine Betriebszeit von 120 Stunden mit 2 Knopfzellen zu erreichen, halte ich für etwas übertrieben. Externe Mikrofonvorverstärker, die ich kenne, benötigen rund 4-10 mA, bei einer Laufzeit von 120 Stunden müßten die Knopfzellen dann ca. 500 bis 1000 mAh haben.

      Interessant wäre auch, wie stark es rauscht und wie gut die Kanaltrennung ist.
      Falls Du es Dir kaufst, berichte mal.

      EDIT: bei ebay gibt's das Ding für 14,90 Euro. Such dort mal nach "Externes Mini-Stereo-Mikrofon Versandfrei".

      Gruß
      PumpkinEater

      The post was edited 2 times, last by PumpkinEater ().

    • So,
      ich konnte es nicht lassen und habe mir das Ding bei ebay gekauft und an meinen MP3-Player (iriver 895) am Line-In angeschlossen:

      Es sieht äußerlich ganz schick aus - soviel zum Positiven. Nun die andere Seite:

      - Das Mikro rauscht sehr stark
      - es verzerrt (trotz AGC)
      - der Lautstärkeregler verändert die beiden Kanäle teilweise ungleichmäßig
      - das Gehäuse ist aus Kunststoff. Ich habe es nicht geschafft, nach Einlegen der Batterien den Deckel passgenau aufzusetzen.
      - der Stromverbrauch beträgt laut Anleitung 0,8 oder 50 mA. Worauf sich das bezieht, geht daraus nicht hervor, vermutlich bei min/max. Verstärkung. Bei Knopfzellen mit 100 mAh bedeutet das dann eine Laufzeit von max. 125 bis min. 2 Stunden.

      Schade, schade. Optisch wirkt es sehr gut, und aufgesteckt auf meinem mp3-Player wäre es sehr kompakt und praktisch gewesen.

      Gruß
      Peter