Volume statt Proramm - Desktop

  • Immer wenn ich das Programm Audacity öffne wird mir das als Volume auf dem Desktop angezeigt. Ich will dass aber weder auf dem Desktop haben, und auch nicht als Volume anerkennen, wenn das jedes Programm so machen würde, würde kein Mensch mehr auf seinem Desktop mehr klar kommen und müsste wieder "dir:\" oder so was eingeben.

  • Hi Daniel - Die übliche Rückfrage - OS 9 oder OS X ? - "dir:\" klingt nach OS 9 und die OS 9 - Version funktioniert bis heute nicht richtig, wird aber wohl nicht mehr weiterentwickelt werden. - Falls doch OS X bitte nochmal melden!

  • Ich meine schon OS X. Dass mit dem "dir:\" war bloss so eine Anspielung :-) darauf dass auf meinem Desktop mitlerweile so viel Chaos herscht, dass ich wie bei MSDos mit "dir:\" arbeiten muss um mein Zeug zu finden. Audacity ist eben nicht das einzige Programm welches ich nicht unter kontrolle hab.

  • Hi Daniel,


    Erstmal ein genereller Tip: Auch ich hab' mich das ganze letzte Jahr in OS X (und das eingentlich darunter liegende BSD-Unix) hineingekämpft und weiss, dass das nicht so einfach ist wie das von Apple immer behauptet wird vor allem weil es bis heute keinen richtigen Handbücher gibt. Das heisst die gibt es schon (aber eben nicht von Apple).


    Deshalb: Besorg' Dir Das "Missing Manual" von David Pogue. Das gibt es auch auf deutsch von O'Reilly (so heisst der Verlag). Wichtig: Es gibt verschiedene Versionen für die verschiedenen Entwicklungs-Stadien von OS X. Ich habe z.B. Os X 10.3 (Panther), da gibt es eine spezielle Version. OS X 10.4 (Tiger) ist zwar im Anmarsch (als Beta schon erhältlich), ich weiss jetzt aber grad' nicht ob da schon ein neues "Missing Manual" in Arbeit ist (oder ob es vielleicht mal endlich ein Manual von Apple gibt).


    Gleich vorneweg: Das Buch ist teuer (50-60 Euro), die ist es aber auf jeden Fall wert. Wenn Du nicht viel Geld hast, lass es Dir zu Weihnachten schenken. Da steht wirklich alles drin was man über OS X überhaupt wissen kann und es ist so geschrieben dass man es auch versteht. Von "wie bewege ich eine Maus" bis "wie bediene ich ein Unix-Terminal". Teile davon kannst du auch auf der Webseite von O'Reilly lesen, aber das Ding ist ein ziemlicher Wälzer - am Bildschirm wirst Du da wahnsinnig.


    Zum Thema Audacity unter OS X: Ich hatte genau das gleiche Problem auch mal. Ich weiss' jetzt im Augenblick leider grade nicht mehr was es genau war, es lag aber daran dass der Installationsprozess von Audacity unter OS X leicht anders (aber nicht schwerer - du brauchst nichts in ein Terminal-Fenster eingeben) ist als bei den Apple-Programmen normalerweise üblich.


    Ich werde das nachher zu Hause einfach alles nochmal ausprobieren und schreibe Dir dann hier eine genaue Anleitung. Wenn's dann immer noch nicht geht kannst Du Dich danach ja nochmal melden.


    Bis nachher - edgar

  • Also jetzt die Installationsanleitung für Mac OS X:


    Kurzanleitung:


    Im Verzeichnis Programme einen neuen Ordner erstellen und alle Daten aus dem Disk-Image hineinkopieren. Für Schnellstart das Programm-Icon aus dem neuen Ordner ins Dock ziehen oder einen Link auf den Desktop erstellen. Danach vrituelles Laufwerk auswerfen. Fertig.


    Ausführliche Anleitung


    Auf die heruntergeladene .dmg-Datei Doppelklicken, es erscheint ein virtuelles Laufwerk "audacity-macosx-x.x.x" auf dem Desktop (x.x.x ist die Versionsnummer von Audacity). Auf das virtuelle Laufwerk doppelklicken, es öffnet sich ein Finder-Fenster mit den Programmdateien.


    Jetzt am besten mit "Ablage > Neues Fenster" ein neues Finder-Fenster öffnen. Das Fenster mit den Programmdateien aber offen lassen - mit zwei Fenstern geht es einfacher. Wenn man das Fenster aus Versehen schon zu gemacht hat, einfach nochmal auf das Audacity-Laufwerk doppelklicken.


    Im neuen Fenster mit "Ablage > Neuer Ordner" einen neuen Ordner anlegen. Wo der ist und wie er heisst ist prinzipiell egal, am praktischsten ist aber im Programme-Verzeichnis. Dazu im Finder links auf Programme klicken und dort mit "Ablage > Neuer Ordner" einen Ordner Audacity-x.x.x anlegen (x.x.x ist die Versionsnummer). Auf diese Art kann man mehrere Versionen von Audacity in mehreren Ordnern gleichzeitig installieren. Wenn eine neuere Version z.B. doch noch zu viele Fehler hat kann man immer noch mit der älteren weiterarbeiten ohne ständig alles uminstallieren zu müssen. Das ist sehr praktisch.


    Jetzt im alten Fenster alle Dateien und Ordner markieren (Fenster anklicken, dann "Bearbeiten > Alle auswählen") und kopieren ("Bearbeiten > Objekte kopieren") dann im neuen Fenster im Ordner Programme/Audacityx.x.x einfügen (Neues Fenster anklicken, Ordner öffnen, dann "Bearbeiten > Objekte einsetzen"). Alle Dateien und Ordner erscheinen jetzt im neuen Audacity-Ordner im Programm-Verzeichnis.


    Audacity ist jetzt prinzipiell einsatzbereit. Einfach mal auf Audacity (das Kopfhörer-Symbol) im neuen Ordner klicken, es muss jetzt ein hüpfender Kopfhörer unten im Dock erscheinen und ein paar Sekunden später öffnet sich auch das Audacity-Fenster. Wenn das alles geklappt hat kann man das virtuelle Laufwerk vom Desktop löschen ("auswerfen"), indem man es mit der Maus in den Papierkorb zieht.


    Man kann Audacity im Dock installieren, indem man entweder auf das Dock-Symbol klickt und die Maustaste für ein paar Sekunden gedrückt hält bis ein kleines Menü erscheint, da geht man dann auf "im Dock behalten" oder man zieht das Audacity-Kopfhörer-Symbol aus dem neuen Ordner vom Finder mit der Maus ins Dock, wo es dann von selbst bleibt.


    Wenn man Audacity deinstallieren möchte einfach den Audacity-x.x.x-Ordner aus dem Programme-Verzeichnis mit der Maus in den Papierkorb ziehen. Schon fertig.


    Ich habe das vorhin bei mir zu Hause ausprobiert (OS X 10.3 Panther) da hat es funktioniert. Ich werde diese Anleitung noch weiter schreiben, z.B. wie man VST-PlugIns installiert und noch andere Sachen, Du findest sie dann in der FAQ. (Du bist nicht der einzige, der damit herumkämpft).


    Gib bitte nochmal Bescheid ob es auch bei Dir funktioniert hat und wenn das so ist probier mal das Gleiche mit dem Real-Player.