Audacity knistert

  • Hallo Leute, ich habe ein Problem mit meinem Audacity. Wenn ich mit Audacity aufnommen habe, knistert die Wiedergabe. Bei einer exportierten Datei passiert es in Audacity nicht. Ich habe Suse 10.3 drauf. Mein Audacity ist ein 1.3.4-Beta von Packman. Kann das an meine Soundkarte liegen? Es ist eine Creative-Soundblaster. Ich sende ein Lied als Anhang mal rüber mit dem Knistern im Lied./home/anneliecordes/Test-Noch dringt Jesu frohe Botschaft.mp3 Ich benutze ab und zu qamix zum Aufnehmen. Dort passiert es nicht mit den gleichen Einstellungen der Soundkarte. Ich habe es schon versucht bei Effekt -> Rauschentfernung. Das funktionierte nicht. Ich weiß auch nicht so ganz mit der Rauschentfernung umzugehen. Wie gehe ich da am Besten vor mit der Rauschentfernung? Wie kriege ich dieses Gerausche denn nun weg? Gruß Annelie

  • Wie kriege ich es hin, das meine Audiodatei hier über das Internet zugänglich wird. Wie und wo lade ich meine Audiodatei hoch? Ich besitze keine Homepage. Gruß Annelie

  • Wo das Knistern herkommt kann ich nicht sagen. Anfangs hört es sich einmal auch nach einem Aussetzer an.
    Was mir auffällt ist, dass die Aussteuerung der Aufnahme als mp3 Datei recht gering ist - ist das bei deinem Projektfile auch so?
    Was meinst Du eigentlich mit "Bei einer exportierten Datei passiert es in Audacity nicht" ? Dass das Knistern nur bei Wiedergabe direkt aus audacity auftaucht?


    Kannst Du mal parallel zur Arbeit mit audacity ein Terminalfenster aufmachen und dort "htop" oder "top" mitlaufen lassen? Gibt es eine hohe Auslastung für CPU bzw. Memory?

  • Hallo, danke für Deine Rückantwort. Das passiert nur, wenn ich eine Aufnahme mache. Bei der Aufnahme selbst höre ich von diesem Knistern nichts. Aber bei der Wiedergabe höre ich dann dieses Knistern. Mit dem Exportieren meine ich das jetzt so: Wenn ich ein Lied von meinem Home-Verzeichnis mit Audacity öffne, höre ich bei der Wiedergabe kein Rauschen.


    Ich habe jetzt mal top laufen lassen:



    Ich habe noch mal ein Lied mit Audacity aufgenommen. das ich höher ausgesteuert habe: http://rapidshare.com/files/98…underbaren_Namen.mp3.html


    Vielleicht helfen diese Informationen ja weiter. Gruß Annelie

  • Hallo, ich finde, das Knistern hört sich an, als ob ein Netzstecker Wackelkontakt hätte. Ich könnte mir denken, das das an der Hardware liegen könnte. Ich habe mir ein stärkeres Netzteil gekauft (550 Watt). Mein jetziges Netzteil hat 400 Watt. Vielleicht hilft das ja. Meine Fernsehkarte brummt auch so. Wenn ich wieder Probleme wieder damit habe, melde ich mich wieder. Gruß Annelie

  • Den Gedanken, dass das Knistern durch einen schlechten elektrischen Kontakt verursacht werden könnte hatte ich auch. Was aber nicht dazu passt, dass es nur bei der Wiedergabe mit Audacity auftritt. Auch ein schwaches Netzteil kann solche Probleme machen - aber warum dann nur bei der Wiedergabe? Hat das stärkere Netzteil geholfen?


    Eine Auslastung von 66% durch User-Prozesse scheint mir recht hoch zu sein (mein Rechner mit einer 3,2 GHz CPU Pentium 4 wird zu 12 bis 15% von audacity ausgelastet), wenn man "nebenher" Realzeitanwendungen wie Audacity betreiben will. Kommt also auch als Ursache fürs Knistern in Frage. Kannst Du mit "top" sehen, welcher Prozess bei der Wiedergabe diese hohe CPU Last erzeugt? Ist es audacity? Kannst Du ggfs Audacity eine höhere Priorität geben und bringt das was? Welche CPU und wieviel RAM steckt in deinem Rechner?

  • Hallo, danke erstmal für Deine Hilfe. Ich hatte den Totem aufgemacht, um ein Lied abzuspielen. Wenn ich kein Totem oder Ähnliches geöffnet habe, ist die CPU-Belastung irgendwo bei 6.0% oder noch tiefer. Wenn ich jetzt aber z.B. mit Totem ein Lied abspiele, schnellt er hoch auf etwa 27,8%. Wenn ich dann auch noch Audacity aufmache und ein Lied aufnehme, schnellt das auf einmal hoch auf 42,4%



    Das sind die Angaben über meinem Computer. Vielleicht helfen diese Informationen weiter. Den Netzteil konnte ich noch nicht besorgen. Ich kann ihn erst Anfang des Monats bezahlen. Solange muß ich mich gedulden mit dem Netzteil. Gruß Annelie

  • Hast Du neben deiner Soundblaster-Soundkarte auch noch einen Onboard Soundchip? Und hat die TV Karte auch eine Soundfunktion? Beides kannst Du feststellen, indem Du in einem Terminalfenster den Befehl "aplay -l" eingibst.
    Weiterhin lohnt es sich vielleicht, die TV Karte mal probeweise auszubauen. Das reduziert zum einen den Stromverbrauch, zum anderen fällt damit auch ein mögliche weitere Soundquelle für ALSA weg (und eventuell auch damit verbundene Probleme).

  • Hallo ich habe jetzt aplay -l eingegeben. Hier die Meldungen:



    Ist etwas zuviel an Sound da ? MFG Annelie

  • Schaut ganz gut aus, nämlich nach nur einer einzigen Karte namens "SB Live 5.1" aus. Warum da allerdings so viele Subdevices auftauchen ist mir nicht klar, muss aber nichts Wichtiges zu bedeuten haben. War dabei die TV-Karte im Rechner noch eingebaut?

  • Was sind eigentlich Subdevices? Die Fernsehkarte war dabei installiert. Ich werde die Fernsehkarte nicht ausbauen, weil wir viel mit der Fernsehkarte fernsehgucken, da wir keinen Fernseher besitzen. Gruß Annelie

  • Quote from Annelie


    Was sind eigentlich Subdevices?


    Subdevice ist die die kleinste einzeln softwaremäßig ansprechbare Instanz in deiner Soundkarte. Da Du 32 davon für das device "ADC Capture/Standard PCM Playback" hast, könntest Du 32 unterschiedliche Programme unabhängig voneinander mit deiner Soundkarte kommunizieren lassen (für Aufnahme und Wiedergabe). Das device "Multichannel Playback" kann dagegen nur von einem Programm aus direkt angesprochen werden, wie der Name vermuten lässt nur für Wiedergabe.


    Wie gesagt, die hohe Anzahl der subdevices ist kein Fehler, sondern einfach ne Eigenschaft deiner Karte.


    Dann hoff ich mal für dich, dass das stärkere Netzteil das Problem behebt - ich bin da aber skeptisch.