Menüschrift bei Audacity 1.2.3 unter Debian Sarge winzig

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Menüschrift bei Audacity 1.2.3 unter Debian Sarge winzig

      Hallo,

      die Schrift der Menüs von Audacity in Version 1.2.3 ist grausam klein. In früheren Versionen hatte ich das nicht. Weiß jemand Abhilfe? Ich nutze Debian Sarge mit kde 3.2.3. In anderen Programmen wie gimp sind die Menüs ordentlich.

      Vielen Dank für Hilfe im Voraus.

      Grüße,
      Holger
    • Hast Du Audacity selber kompiliert oder Dir irgendeine RPM o.ä. geladen? (Oder gibts ein Audacity 1.2.3 in debian, das weiß ich jetzt grad nicht auswendig?) Das Problem kann z.B auftreten. auf, wenn man versucht, 1.2.3 mit wxWidgets 2.5.x zu kompilieren (was nicht unterstützt wird).

      Poste Doch, wenn's geht, mal 'nen Screenshot....

      Ansonsten: Haben andere Debian Sarge User das selbe Problem?
      Markus -- Audacity Lead Developer / Administrator Audacity Forum
      [url=http://www.privatmusikverein.de/]Privatmusikverein Nürnberg e.V. - Veranstalter für Kammermusik-Konzerte in Nürnberg[/url]
    • Hallo Markus,

      was eigenartig ist: Ich habe es versucht, nach Deiner Anleitung selbst zu kompilieren und einige zusätzliche Pakete dafür installiert. Das selbst kompilierte Programm hatte auch zu kleine Menüs. Nun habe ich, um einen Screenshot zu erstellen, wieder das Sarge eigene Audacity installiert. Nun stimmt die Schriftgröße. Das Problem ist damit gelöst.

      An dieser Stelle möchte ich noch sagen, dass mir Audacity sehr gut gefällt und mich für dieses schöne Programm bedanken.

      Beste Grüße,
      Holger
    • kleine Schrift

      Letzter Beitrag hier war im Januar.

      Trotzdem. Habe mit GNOME und Kernel 2.6.8xxx ebenfalls dieses Problem. Benutze das Debian - eigene APT -Paket. 1.2.3. Es ist funktional, kann aber nirgendwo die Schrift richtig darstellen. :(

      Vielleicht doch noch ein Tipp?

      Gruß Orlando
    • Hmm.... da kann wohl der Maintainer des Debian-Paketes am Besten weiterhelfen.
      Markus -- Audacity Lead Developer / Administrator Audacity Forum
      [url=http://www.privatmusikverein.de/]Privatmusikverein Nürnberg e.V. - Veranstalter für Kammermusik-Konzerte in Nürnberg[/url]
    • Menueschrift zu winzig oder schlecht - die Auflösung:

      Hallo,
      lassen wir die Debianer mal in Ruhe. ;)

      Nach Installation der Schriften
      xfonts-base-transcoded, xfonts-100dpi-transcoded und xfonts-75dpi-transcoded hatte ich eine lesbare Schrift im Menu.

      Ich hatte meine letzte Installation "from the scratch" gebaut, also kein großes Paket, sondern alle Applikationen xserver, GNOME etc. einzeln. Dabei sind diese Schriften wohl nicht mit installiert worden.

      Vielleicht ist der Hinweis gut für die Tip - Area.

      Gruß Orlando
    • Menueschrift zu winzig oder schlecht - die Auflösung:

      Ich habe auch das Problem mit der winzigen Schrift. orlandos Tip mit den Fonts hat aber leider nicht geholfen. Hat noch jemand eine Idee?
      Ich habe das fertige Paket unter kubuntu installiert, Version 1.2.3

      Gruß Gerhard
    • Du musst wahrscheinlich Deine System-DPI-Einstellung richtig einstellen. Hier steht ne Info zu Mozilla, die so auch für Audacity gilt:

      http://www.mozilla.org/unix/dpi.html
      Markus -- Audacity Lead Developer / Administrator Audacity Forum
      [url=http://www.privatmusikverein.de/]Privatmusikverein Nürnberg e.V. - Veranstalter für Kammermusik-Konzerte in Nürnberg[/url]
    • Menueschrift zu winzig oder schlecht - die Auflösung:

      Vielen Dank für den Tip Markus. Das hat aber leider auch nicht geholfen. Mein Monitor braucht 75 dpi und ist auch so eingestellt. In allen anderen Programmen sind die Fonts wirklich prima, nur eben in audacity nicht, welches ich erst vor ein paar Tagen zum ersten Mal installiert habe.
      Vielleicht sollte ich das Problem auch noch dahin gehend präzisieren, dass die Fonts nicht nur sehr klein, sondern auch total gruselig sind, so als würde audacity den richtigen Font nicht finden und irgend einen ganz schlechten Bitmap-Ersatzfont nehmen.
    • Du kannst den Default-Font und die Default-Größe in einer Konfigurationsdatei namens "gtkrc" einstellen. Wie das genau geht, habe ich aber auch noch nicht rausgefunden :-/ Google hilft aber. Wahrscheinlich hattest Du noch nie das Problem, weil alle anderen Programme entweder QT benutzen (KDE-Programme sowieso) oder GTK2. Audacity 1.2.x benutzt aber noch GTK1. Du könntest auch Audacity 1.3.0 selbst kompilieren, dann sollte sich das Problem sozusagen "von selbst" lösen.

      Ich habe übrigens unter Ubuntu (ohne K) das ähnliche Problem: alle QT/KDE-Programme sehen furchtbar aus...


      Markus
      Markus -- Audacity Lead Developer / Administrator Audacity Forum
      [url=http://www.privatmusikverein.de/]Privatmusikverein Nürnberg e.V. - Veranstalter für Kammermusik-Konzerte in Nürnberg[/url]
    • Menüschrift bei Audacity 1.2.3 unter Debian Sarge winzig

      Hallo Zusammen,

      ich habe das Problem auch, allerdings nicht nur in Audacity, sondern auch beim Video Lan Client oder auch bei xmms. Bei xmms allerdings nur in den Kontextmenüs!?, :confused: der Rest des Programms ist in normaler größe. Kennt jemand die Gemeinsamkeiten dieser Programme, vielleicht lässt sich damit das Problem aus der Welt schaffen?

      Wäre auch interessant, ob bei den anderen usern hier dieselben oder noch weitere Programme dieses Problem haben.

      Ich hab mal einen Screenshot angehängt, daß mal geklärt ist, wie das Problem aussieht. Ich hab versucht, die Unterschiede zwischen verschiedenen Anwendungen zu zeigen, ist dadurch leider etwas chaotisch geworden. Man beachte vor allem die o.g. Programme.

      Hoffentlich weiss hier jemand Rat. :(

      Gruß Michael
    • Des Rätsels Lösung!?

      Hallo Zusammen,

      ich habe grade wieder mal das Internet nach diesem Problem durchhstöbert und bin dabei auf folgenden Hinweis gestossen:
      "mit

      dpkg-reconfigure locales

      auf ISO8859-1 OHNE de_EURO einstellen und bei mir klappte die Zeichendarstellung, sonst sind da nur kleine winzige Schriften unter KDE."
      (Quelle: http://blog.hes61.de/2005/09/11/debian-4 )

      Also gleich die locales auf besagte Einstellung umgebogen und siehe da, Problem behoben. Für den ein oder anderen mögen vielleicht auch folgende Links noch nützliche Informationen liefern:
      http://ureader.de/message/667057.aspx

      :D
      Gruß Michael