USB-Plattenspieler unter Windows 7

  • Hallo!


    Ich habe ein Problem mit meinem USB-Plattenspieler unter Windows 7. Wenn ich den in den USB-Anschluss stecke, wird der Plattenspieler als Mikrofon erkannt. Ich habe mich schon an den Hersteller gewandt, wegen eines Treibers für Windows 7, aber sie sagten nur, dass die dafür nicht zuständig sind, sondern der Software-Hersteller. Da stelle ich mir allerdings die Frage, warum der Software-Hersteller, wenn es nicht direkt etwas mit dem Aufnehmen zu tun hat. Die Software reagiert ja auch, nur durch die Erkennung des des angeblichen Mikrofons ist die Qualität mehr als miserabel. Ich habe auch schon einiges ausprobiert um es umzustellen, bin aber leider zu keiner Lösung gekommen. Ich habe leider auch keine Möglichkeit den Plattenspieler an die Soundkarte anzuschließen. Ich wollte jetzt mal nachfragen ob mir hier einer weiterhelfen kann. Denn ich glaube nicht, dass der Software-Hersteller auch für die Treiber verantwortlich ist und es ja auch kein Software-Problem ist.
    Aber vielleicht gibt es ja eine andere Lösung und man kann mir einen Tipp geben, wie ich das umstellen kann oder eben vielleicht irgendwo an einen Treiber komme, denn der Hersteller schiebt ja alles auf den Software-Hersteller, der auch angeblich für die Treiber verantwortlich sei.Ich habe den Plattenspieler auch erst seit 4 Monaten und möchte ihn natürlich auch weiter über den USB-Anschluss nutzen, was damals auch ein Grund dafür war, weswegen ich den Plattenspieler gekauft habe. Unter Windows XP gab es keine Probleme. Ich hatte auch schon den Händler um Rat gefragt und der bestätigte mir eigentlich nur, dass es sich um ein Treiber-Problem handelt und mich an den Hersteller verwiesen, der aber ja behauptet, der Software-Hersteller sei für die Treiber verantwortlich. Ich hoffe, mir kann hier geholfen werden, wie ich das Problem umgehen kann und den Plattenspieler wieder richtig nutzen kann.


    Für Eure Mühe bedanke ich mich im voraus.


    Viele Grüße
    Bianca

  • Hallo Bianca,


    an diesem Dilemma sind, wie Du schon gemerkt hast, mehrere Parteien beteiligt: rein rechtlich wäre meines Erachtens (ich bin kein Rechtsanwalt und kann hier auch keine Rechtsberatung geben, aber hier trotzdem meine Meinung) der Händler Dein Ansprechpartner, denn bei diesem hast Du den Plattenspieler gekauft und wenn das Ding aus irgendeinem Grund "nicht funktioniert", muss er es ggf. reparieren, umtauschen oder zurücknehmen. Jedoch ist es so, dass Du den Plattenspieler ja schon vor 4 Monaten gekauft hast und da war Windows 7 noch gar nicht erschienen. Da könnte man sich natürlich auf den Standpunkt stellen, dass ja Windows 7 gerade "am Erscheinen" war und das der Käufer als Laie nicht wissen kann, zumal der Hersteller ja die Möglichkeit gehabt hätte, vorab mit Betaversionen von Windows 7 zu testen. Dann wiederum stand wahrscheinlich auf der Packung nur "kompatibel mit Windows XP und Vista", insofern hast Du wahrscheinlich eh Pech gehabt. Was ich damit sagen will, ist, dass Du meiner laienhaften Meinung nach wahrscheinlich keinen Anspruch darauf hast, dass das Ding mit Windows 7 funktioniert und Du deshalb auf Dich allein gestellt bist.


    Mir ist nicht klar, was der Hersteller (wer ist das eigentlich und um welches Gerät handelt es sich?) mit "Software-Hersteller" meint. Wenn er damit die Macher von Audacity meint: Audacity ist ein Programm, das von Freiwilligen in ihrer Freizeit entwickelt wird. Insofern gibt es keinen "Software-Hersteller". Siehe auch: http://www.audacity-forum.de/thread/1800 Wenn er mit "Software-Hersteller" den Hersteller des Treibers meint, dann stellt sich die Frage, welcher Chip in Deinem Plattenspieler verbaut ist. Daraus entscheidet sich, welchen Treiber Windows verwendet. Audacity hat mit dem Treiberhersteller nichts zu tun und darauf auch keinen Einfluss.


    Wir können dennoch versuchen, Dir bei dem Problem weiterzuhelfen. Dafür müssen wir wissen, welche Version von Audacity Du einsetzt (hast Du's mal sowohl mit der neuesten Beta-Version als auch mit der neuesten stabilen probiert?), welche Aufnahmequellen und Aufnahmegeräte (in den Audacity-Einstellungen) bei Dir zur Verfügung stehen und wie die schlechte Aufnahmequalität eigentlich klingt (Beispielaufnahme wäre nicht schlecht). Was Du auch einmal probieren kannst: man kann in Windows 7 einen "Kompatibilitätsmodus" einstellen, in dem Programme gestartet werden, die für Windows XP gedacht waren. Da ich kein Windows 7 haben, weiß ich nicht genau, wie man das einstellt, aber eventuell findest Du ja da was. (Unter Windows XP konnte man das einstellen, indem man auf das Programmicon mit der rechten Maustaste klickt, dann "Eigenschaften").


    Viele Grüße
    Markus

  • Hallo Markus!


    Erst einmal vielen herzlichen Dank für Deine Antwort. Das ist ein USB-Plattenspier von Lenco L-3866. Mit Software-Hersteller meinte er tatsächlich Euch, weil er mir diesen Link in der Antwort geschickt hat. Und was Du geschrieben hast, war mir ja auch bekannt, daher hatte ich das oben schon erwähnt. Die Software lag dem Gerät bei, keine Treiber, die ich unter Windows XP auch nicht brauchte. Das Problem hier ist ja scheinbar, dass das Gerät nicht ordnungsgemäß erkannt wird, weil er mir unter den Aufnahmemöglichkeiten es als Mikrofon erkennt und das ist Softwareunabhängig. Ich hatte mit dem Händler gesprochen, wegen eines möglichen Tipps, und der hatte mich an Lenco verwiesen, wegen eines Treibers und der Händler meinte, dass Lenco den Treiber nachliefern müsste, weil es den Plattenspieler immer noch zu kaufen gibt und somit der Herstellerreagieren müsste. Daraufhin hatte ich bei Lenco nachgefragt, mir ist schon klar, dass es etwas dauern kann,b is ein Treiber zur Verfügung steht, man muss die Zeit den Herstellern ja auch geben. Die Antwort lautete aber, sie seien dafür nicht verantwortlich, sondern der Software-Hersteller und hat mich mit einem Link an Euch verwiesen. Deswegen hatte ich gehofft, mir könnte jemand einen Tipp geben, wie ich den Plattenspieler so eingestellt bekomme, dass es nicht als Mikrofon erkannt wird. Dadurch ist es ja nur so übersteuert und die Qualität so miserabel. Eure neuere Software habe ich nicht ausprobiert, weil es, wie gesagt, daran eigentlich nicht liegen kann. Das Ding wird einfach nicht korrekt erkannt. Denn es ist ja kein Mikrofon. Mit dem Kompatibilitätsmodus habe ich es auch schon ausprobiert, aber der ist ja auch nur für Software zuständig.


    Ich bedanke mich trotzdem für Deine Hilfe und Ratschläge.


    Viele Grüße
    Bianca

  • Hallo Bianca,


    es muss nicht unbedingt ein Fehler sein, dass der Plattenspieler als "Mikrophon" erkannt wird. Windows meint mit "Mikrophon" wahrscheinlich einfach nur ein "generisches Aufnahmegerät". Insofern wäre es schon interessant zu wissen, was das eigentliche Problem bei der Aufnahme ist (also wie sich die "schlechte Aufnahmequalität") äußert.


    Welchen Link hat Dir der Lenco-Mensch genau gegeben? Ich finde die Haltung der Firma Lenco in dieser Sache bedenklich. Als Hersteller des Plattenspielers ist die Firma Lenco dafür verantwortlich, dass alle ausgelieferten Komponenten miteinander reibungslos funktionieren. Wenn sie Audacity mitliefern, müssen sie auch dafür gerade stehen. Wenn der Keilriemen im Plattenspieler reißt, würden sie Dir ja (hoffentlich) auch nicht einfach nur einen Link auf die Website des taiwanesischen Riemenherstellers geben und erklären, sie wären dafür nicht zuständig. Außerdem finde ich es menschlich enttäuschend und auch einfach unfair, eine kostenlose Software zu nehmen, damit indirekt Geld zu verdienen und dann auch noch den Support an die freiwilligen Helfer im Audacity-Team abzuwälzen. Das führt nur dazu, dass wir hier irgendwann Lenco-Kunden grundsätzlich nicht mehr beraten (oder nur gegen Gebühr), und das kann ja auch nicht im Sinne der Firma Lenco sein.


    Gruß
    Markus

  • Hallo Markus!


    Die schlechte Aufnahmequalität macht sich durch totales übersteuern bemerkbar und der Pegel lässt sich auch nicht mehr regulieren, dadurch dachte ich eben, dass das daran liegt, dass mir Windows ein Mikrofon rein setzt. Bei XP stand dort immer nur Audio Codec, dadurch dachte ich, dass das Übersteuern etwas mt der Erkennung des angeblichen Mikrofons zu tun hat.


    Ich kann -Deinen Unmut sehr gut verstehen, Wenn Hersteller Eure Produkte mitliefern, sollten sie wenigstens auch ddafür bezahlen und dann nicht auch noch die Kunden auf Euch verweisen, dass Ihr dafür verantwortlich seit. Ich wusste das, dass Ihr das in Eurer Freizeit machtund hane auch einige Zeit gezögert, ob ich Euch um Rat fragen soll. Das Ihr schon gar nicht für Treiber verantwortlich seit, war mir schon von vormjerein klar und ich bin auch über Lenco enttäuscht. Im Augenblick sieht es so aus, als ob die wrklch nichts dafür tun, dass das Gerät so laufen wird, wie es eigenlich vorgesehen ist. Du hattest mich nach den Links gefragt, welche mir Lenco geschickt hatte, die habe ich Dir unten aufgeführt. Wie die Firma sich verhält finde ich auch niccht gerade kundenfreundlich und bin auch darüber enttäuscht, was wahrscheinlich anderen auch so gehen wird. Vielleicht kommen die ja noch mal in Trag und es erscheint eine Abhilfe, aber das bezweifle ich im Augenblick. Denn sie bieten den Plattenspieer nur an und sind für andere Sachen nicht verantwortlich. Wie gesagt wuden mir die Links mitgeschickt und ich sollte mich dort melden. Das war ein Zitat aus der E-Mail von Lenco.


    http://www.audacity-forum.de/f…deacedba945a9f768ef174096
    http://audacity.sourceforge.net/?lang=de


    Ich kann mich nur wiederholen und Dir für Deine Hilfe und Ratschläge danken.


    Viele Grüße
    Bianca

  • ;) Hallo Bianca, hallo Markus,
    Ich habe euer auseinandersetsung über den Plattenspieler von Lenco mit interesse gelesen da ich nämlich das gleiche problem habe. Vor 14 Tage wurde einen USB Plattenspieler mit name "Zolid" für € 59,95 bei der Aldi in Belgium angeboten. Ich habe das Gerät vor eine Woche angeschlossen auf mein PC. Ich habe auf meinem PC ein Multibootsysteem installiert. Windows 7 Ultimate und Vista Premium. In Windows 7 habe ich der Virtuelle PC und das Programm "WindowsXPMode darin installiert. Beide Programme sind von Microsoft und kostenlos zu downloaden. Der XP version ist in der Englischer Sprache. Ich habe das audacity programm auf alle betriebssysteme installiert, das bedeutet das alle systeme den selben treiber für die soundkarte verwenden. Das Komische ist das das Programm unter XP und Vista wunderbar läuft, also kein verzerrungen festzustellen sind, auch nicht über meinem Scoop. Lediglich bei Windows 7 ist ein sehr starke verzerrung feststellbar. Es hört sich an ob man ein Dynamische Platterspieler der normal über ein "line input" abgespiellt wird, über einen Microfon vorverstärker abspiellt. Im Hifibereich wurde ich die Stufe nach den Vorverstärker anzapfen aber ich denke nicht das das möglich ist im PC. Das einstigste wäre wo oben beschrieben, ein multibootsysteem einzurichten und über ein von beide Programme abzuspielen bis ein lösung gefunden ist. Ich habe übrigens probiert mit der beim Plattenspieler mitgelieferte software 1.2.6 und die über das Net gedownloade 1.3.9 Version. Ich hoffe das Sie was mit dieser Info anfangen können. Entschuldige die Schreibfehler! Viele Grüße aus Belgien!

  • Hallo zusammen,


    ich kann eure Beobachtungen unter Win7 (benutze hier die Professional Version) voll bestätigen.
    Soundtreiber etc. ist auf dem allerneuesten Stand (Realtek HD Audio). Es scheint ein Problem zwischen USB-Codec und Win7 zu geben; anscheinend "erkennt" Win7 den USB Codec des Plattenspielers (in meinem Fall ein Omnitronic DD2520 mit Ortofon Pickup) als Mikrofon und behandelt es vom erwarteten input-Pegel als solches, was dann zu der massiven Übersteuerung führt.


    Ich habe hier ein Multiboot-System mit Windows7, XP und Ubuntu. Audacity funktioniert auf der gleichen Hardware auf XP und Ubuntu einwandfrei - nur Win7 kommt mit dem input per USB nicht klar - eindeutiges Fehlverhalten seitens Win7; hier muss Microsoft noch nachbessern. Auch mein Apple iBook mit SnowLeopard (OSX 10.6.1) kommt mit Audacity und dem USB-Plattenspieler einwandfrei klar.


    Die derzeit einzige Abhilfe für leidgeplagte Win7-Anwender wurde schon von Kruimeltje beschrieben. Dabei gibt es zwei Varianten:
    - "echtes" Multiboot-System mit XP und ggf. Ubuntu aufbauen (XP nachträglich wird schwierig und ist nur mit Tricks möglich (-> google is your friend), da Win7 sich als Herrscher des Systems ansieht..)
    - wer Win7 professional oder ultimate besitzt, kann den WinXPMode unter Win7 nutzen, d.h. WinXP wird als virtuelle Maschine unter Win7 installiert und dann Audacity in der virtuellen XP-Maschine - dabei beachten, dass man den USB-Audio Codec für die virtuelle XP-Maschine auch aktiviert (nennt sich "zuordnen" unter dem Menü "USB" in der obersten Leiste der virtuellen Maschine).


    Diese Methode habe ich ausprobiert und kann die einwandfreie Funktion bestätigen.


    Für Win7 Nutzer, die weder die Professional noch die Ultimate Version haben (und damit keine XP-Virtual Machine nutzen können), bleibt also sonst nur abwarten, bis Microsoft die Nachbesserungen irgendwann mal ausliefert...


    Grüße
    Raimund

  • Hallo zusammen,


    ist es denn ein Problem von Audacity oder von Windows? Könnt Ihr denn mit einem anderen Programm, z.B. mit dem Windows-Audiorecorder, der standardmäßig bei Windows mitgeliefert wird, aufnehmen? Wenn das nämlich auch nicht geht, liegt es definitiv nicht an Audacity und wir (Audacity-Entwickler) hätten auch keine Chance das zu beheben. Wenn es aber mit dem Windows-Audiorecorder funktioniert, macht Audacity etwas falsch, darum müssten wir uns dann kümmern.


    Ansonsten könntet Ihr natürlich auch beim Hersteller des Plattenspielers nachfragen, ob hier Erfahrungen mit Windows 7 existieren, aber nachdem meine Erfahrung nach dem Lesen von Forumsbeiträgen hier die ist, dass die Hilfsbereitschaft der Hersteller in Sachen Software nicht gerade ausufernd ist (um das hier mal freundlich auszudrücken), wird das wahrscheinlich auch nicht viel bringen.


    Grüße
    Markus

  • Hallo,
    es ist zwar schon ein bisschen her, das in diesem Thread hier diskutiert wurde, aber ich habe genau das gleiche Problem wie Bianca (einschließlich des Lenco L-3866USB) und Raimund und habe einen Workaround unter Win 7 gefunden der etwas einfacher ist:


    1. In der Systemsteuerung auf "Sound" gehen (dazu die Anzeige oben rechts auf "kleine Symbole stellen")
    2. Die 2. Registerkarte (Aufnahme) auswählen
    3. In der Liste das "Microfon" des Gerätes "USB-Audio-Codec" markieren
    4. Auf den Schalter "Eigenschaften" rechts unten klicken
    5. In dem sich öffnenden Fenster die Registerkarte "Erweitert" auswählen
    6. Das Standard-Format auf "2-Kanal-16 Bit, 44100 HZ (CD-Qualität) stellen um den Eingang auf Stereo umzustellen
    7. Das Problem mit der Übersteuerung bekommt man auf der Registerkarte "Pegel" im selben Fenster in den Griff. Ich habe den Pegel
    mit dem Schieberegler momentan auf "3" eingestellt. Damit kann ich übersteuerungsfrei aufnehmen.


    Ist zwar nicht grade im Sinne des erfinders, aber schnell und einfach zu machen. Werde noch mal nach einer Lösung fahnden mit der man Vista und Win7 Marotte in den Griff bekommt einfach alle Eingänge von USB-Audio-Geräten als Microfone behandeln zu wollen.


    PS. den Aufnahme-Pegel kann man auch in mit Audacitys Input-Level-Slider einstellen.


    Bitte Feedback, ob diese Lösung auch mit anden USB-Geräten klappt.


    Ciao



    Thomas

  • Erstmal vielen, vielen dank für die Anleitung.


    Ich selber brauche diese Vorgehensweise nicht (weil ich ja kein Win7 habe), aber ich weiß, das gerade bei diesem Betriebssystem immer wieder Fragen kommen und die aktivsten hier im Forum mit den Achsel zucken müssen. MS hat sich kein gefallen mit diesem verwirrspiel auf ihrem System getan.


    Sofern du dich mit Audacity und Win7 ein wenig auskennst, wäre es super, wenn du auf passende Fragen hier im Forum eingehst. Ja, vielleicht auch sowas wie ein Tutorial für dieses oder jenes schreiben möchtest. Beim aufbau dieses kannst du mich gerne Fragen.

  • Habe nun schon alle Tutorials abgeklappert, aber bekomme mein Problem nicht in den Griff.


    Besitze einen USB-Plattenspieler mit einem Dual CC1 USB-Adapter
    Mein Laptop ist ein Acer Aspire 7551G und mein Betriebssystem ist Windows 7 64bit.


    Wenn ich den USB-Adapter anschließe, liefert er ein monotones Signal, ähnlich einem Klopfen.
    Selbst wenn der Plattenspieler keinen Ton von sich gibt und ich aus Spaß die Aufnahme-Taste drücke, nimmt Audacity ein Klopfen auf.


    Hörbeispiele angehängt.
    Irgendjemand eine Idee?
    Hab nicht allzu viel Ahnung von der Substanz, möchte einfach und unkompliziert meine Platten digitalisieren.

  • Ich habe zwar Win 7 (mittlerweile), aber das zum einen eine 32 Bit Version. Nun weiß ich, das manche Sachen unter der 64 Bit-version nicht funktionieren. Denkbar, das manches funktioniert, aber dennoch nicht korekt. Sofern du also kein 64 Bit-Treiber für den Plattenspieler hast, könnte es ein problem sein.


    Ansonsten kann ich nur auf diesen Thread verweisen.

  • Danke. Hab das Problem nach drei weiteren Stunden gefunden.


    Hatte vergessen, den Schalter von LINE auf PHONO umzustellen.
    Sehr bitter. X(
    Ansonsten funktioniert das Ding jetzt super.


    Trotzdem danke.

  • Quote from BoyNextDoor

    ....Sehr bitter. >.<....


    Manchmal sieht man den Wald... du weißt schon. Hatte ähnliches auch schon. Hauptsache das problem ist gelöst :-)))