Teile einer Tonspur werden nicht abgespielt - Spur ist zu sehen, aber teilweise nicht zu hören

  • Hallo,


    für ein kleines Hörfeature (insgesamt ca. 10min Länge, ca. 30 Min Material) habe ich den Rohschnitt der Sprechertonspur fertig. Jetzt spielt audacity die aup. Datei zwar auch ab und zeigt auch alles richtig an, aber manche Teile sind nicht mehr zu hören, auch wenn ich sie lauter drehe.


    Arbeite an einem alten Laptop, Windows XP. Eingesprochen wurde alles in einem Tonstudio und ich habe es als .wav Datei mit nach Hause genommen, um den Schnitt daheim zu machen.


    Bevor ich jetzt den ganzen Rohschnitt nochmal mache, hoffe ich, dass irgendjemand weiß, was da los ist und mir helfen kann. Danke!!


    zuenni

  • Wenn sie grafisch in Audacity zu sehen ist, ist sie auch noch da. Kann es vielleicht sein, das du die jeweilige Spur auf "Stum" stehen hast (wird beim Neustart von Audacity wieder zurückgesetzt)?

  • Nee, das ist nicht auf stumm. einige Sekunden später geht es ja auch wieder, aber auch nur mit Unterbrechungen. Teilweise sind sogar Satzteile abgeschnitten, ohne dass ich irgendwelche Einstellungen verändert habe.

  • Geht es um eine .aup Datei (ein Audacity Projekt) oder um eine .wav Datei (eine Datei mit Tondaten)? Das sind zwei verschiedene Dinge.


    Wenn vor der Aufnahme kein leeres Audacity Projekt gespeichert wurde werden die Aufnahmedaten nicht im _data-Ordner des Projekts sondern im "temporären Verzeichnis" gespeichert. Wenn in Audacity "Bearbeiten > Einstellungen > Import/Export > unkomprimierte Audiodaten direkt aus Datei einlesen" eingestellt ist dann werden nur die Teile im Audacity Projekt gespeichert, die durch Bearbeitungsschritte verändert wurden, alle unveränderten Teile werden nach wie vor aus den Originaldateien gelesen. Wenn vor der Aufnahme kein leeres Audacity Projekt gespeichert wurde befinden sich die unbearbeiteten Teile der Originalaufnahmen (die fehlenden Teil der Tonspuren) höchstwahrscheinlich noch im "temporären Verzeichnis" des Studiorechners, wenn dort nicht mittlerweile jemand anders mit Audacity gearbeitet hat und die temporären Daten gelöscht wurden. Wo sich das "temporäre Verzeichnis" befindet steht in Audacity unter "Berabeiten > Einstellungen > Verzeichnisse".


    Sie auch Audacity Bedienungsanleitung grundlagen.htm

  • Das bedeutet, wenn ich die temporären audacity-files (falls diese noch vorhanden sind) auf meinen eigenen PC kopiere, wäre die Datei wieder vollständig anhörbar? Oder geht das nicht so einfach?


    Zu der Frage, ob es sich um .wav oder .aup Dateien handelt: ich habe sie als .wav vom Studio auf dem USB-Stick heim genommen und sie dann mit Audacity geöffnet. Es sind jetzt also aup. Dateien, die Probleme machen. Die Originalaufnahmen im .wav-Format sind zum Glück komplett.
    Ich habe, weil mein eigener Computer zu oft abstürzt, zwischendurch mal den Mac von einem Freund benutzt, um weiterzuarbeiten. Da könnten also noch die temporären Files liegen.


    Hm, bin mir nicht sicher, ob ich das gerade alles richtig durchblicke...

  • Falls es dich beruhigt: ich selber halte diese "unkomprimierte Audiodaten direkt aus Datei einlesen" usw. Geschichte nicht gerade für eine besonders glückliche Lösung. Hintergrund ist der, dass wenn du mit sehr langen oder grossen Dateien arbeitest, alle Daten doppelt vorhanden sein müssten, einmal in der Originaldatei und einmal im "_data" Ordner des Projekts. Das hin- und herkopieren dauert ewig lange und braucht auch extrem viel Festpattenplatz.


    Es gibt deshalb in den Audacity Einstellungen unter "Bearbeiten > Einstellungen > Import/Export" zwei Optionen:


    * Unkomprimierte Audiodaten direkt aus Originaldatei einlesen - das bedeutet, dass alle Daten, die nicht durch Bearbeitungsschritte verändert wurden in der Originaldatei bleiben und nicht in den _data-Ordner des AudacityProjekts kopiert werden. In diesem Fall müssen dann ausser dem Audacity Projekt (die .aup Datei un der _data-Ordner) auch alle Originaldateien mit auf den neuen Rechner kopiert werden.


    * Bei unkomprimierten Audiodateien eine Kopie erstellen - hier werden grundsätzlich Kopien aller Tondaten im _data-Ordner des Projekts gespeichert, egal ob sie verändert wurden oder nicht. Das verbraucht beim Importieren von externen .wav-Dateien mindestens doppelt so viel Festplattenplatz, du kannst aber sicher sein, dass sich alle Tondaten des Projekts im _data-Ordner des Audacity Projekts befinden, wenn du auf einen anderen Rechner umziehst.


    Bei Mikrofonaufnahmen gilt:


    * Wenn vor einer Mikrofonaufnahme ein leeres Audacity Projekt gespeichert wurde, dann werden die Aufnahmedaten direkt in den _data-Ordner des Audacity Projekts und nicht in das "temporäre Verzeichnis" geschrieben. In diesem Fall sind alle Aufnahmedaten immer im _data-Ordner des Audacity Projekts enthalten.


    * Wenn vor einer Mikrofonaufnahme kein leeres Audacity Projekt gespeichert wurde, werden die Aufnahmedaten in das "temporäre Verzeichnis" geschrieben, weil Audacity nicht weiss wo die Daten genau gespeichert werden sollen. In diesem Fall werden die unveränderten Teile der Aufnahmedaten beim Speichern eines Audacity Projekts nur dann vom "temporären Verzeichnis" in den _data-Ordner des Projekts kopiert, wenn unter "Bearbeiten > Einstellungen > Import/Export" Bei unkomprimierten Audiodateien eine Kopie erstellen eingestellt ist.


    Quote

    Das bedeutet, wenn ich die temporären audacity-files (falls diese noch vorhanden sind) auf meinen eigenen PC kopiere, wäre die Datei wieder vollständig anhörbar? Oder geht das nicht so einfach?


    Das wird zum Glücksspiel, weil Audacity intern alle Dateien mitschreibt, die von einem Projekt jemals geöffnet wurden. Ich bin mir jetzt nicht 100% sicher, aber es könnte vielleicht funktionieren, wenn du alle Dateien aus dem "temporären Verzeichnis" des Studiorechners in ein Verzeichnis auf deinem Rechner kopierst, das genau den gleichen Pfadnamen hat wie das "temporären Verzeichnis" im Studiorechner hat, ich würde mich da aber nicht darauf verlassen, dass das wirklich funktioniert. In keinem Fall wird es funktionieren, wenn auf einem der Rechner Windows und auf einem anderen Rechner ein anderes Betriebssystem verwendet wird, weil Windows inkompatible Pfadnamen verwendet.


    Wenn du eine vollständige .wav-Datei ohne Aussetzter hast dann würde ich lieber mit der .wav-Datei weiter arbeiten.


    Die sicherste Methode ist:


    Zuerst vor Beginn der Aufnahme Audacity unter "Bearbeiten > Einstellungen > Import/Export" auf "Bei unkomprimierten Audiodateien eine Kopie erstellen" umstellen und dann vor der eigentlichen Aufnahme zuerst ein ein leeres Audacity Projekt speichern, weil Audacity schreibt dann alle Aufnahmedaten direkt in den _data-Ordner des Audacity Projekts und nicht in das "temporäre Verzeichnis". So kann dann nichts verloren gehen wenn du das Audacity Projekt (die .aup-Datei und der _data-Ordner) auf einen anderen Rechner kopierst.

  • Okay, ich habs verstanden.
    Vielen tausend Dank für diese ausführliche Antwort!


    Ich arbeite jetzt schon seit einigen Stunden mit der .wav-Datei und habe deine Voreinstellungen genauestens beachtet. Jetzt funktioniert alles einwandfrei.


    Danke!!