vernünftige Effekt/Sound Einstellung für Gesang... - ich krieg's nicht hin... :-/

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • vernünftige Effekt/Sound Einstellung für Gesang...

      Hallo zusammen,
      hat einer von euch da draussen DIE Formel zum hinzufügen und einstellen eines Effektes für eine Gesangsstimme ?
      Ich hab schon ne Menge probiert, aber es kommt immer nur 'Müll' raus :-/

      Ich benutze ein Shure C606, mache Rocksongs und habe bisher folgende Einstellungen benutzt um meine Stimme
      ein wenig aufzupeppen:

      Effekt - G-VERB:
      Roomsize (m) (Dichte des Halls): 100
      Reverbtime (s): 1,7
      Damping (Dämpfung): 0,25
      Input bandwidth (Dichte / Sättigung): 0,75
      Dry signal level (dB): -5
      Early reflection level (dB): -50
      Tail level (dB): -28

      aber - ich bin nicht zufrieden - wer kann mir helfen...?

      lg Cheesy
    • Hallo,

      das hier heißt eigentlich Audacity-Support-Forum.

      Aber um dennoch etwas zu antworten: Es kommt ganz darauf an, was Du Dir als Gesamtresultat vorstellst. Audacity kann lediglich als Postprocessing dazu beitragen, per Effekt etwas zu verändern. Hier gibt es unzählige Möglichkeiten. Vocoder, Echo, Invers-Echo, Ringmodulator sind ein paar davon.

      Für Echtzeiteffekte, die tatsächlich Fülle bringen, sind sicher noch Harmonizer (z. B. Vocalist) zu nennen. Damit werden viele dünne Girlsgroup-Stimmen zu brachialem Chorgesang. Ob es das ist, was Du willst, weiß ich aber nicht. Vielleicht ist ja Deine Stimme, so wie sie ist, gar nicht so schlecht.

      Gruß

      Dieter
    • upps...

      Hallo Dieter,

      was heißt 'SUPPORT FORUM' ? Ist das nur für die Installation / Hardware / Einrichtung und nicht für die Benutzung gedacht ? Sorry, treib mich sonst nicht in 'Foren' rum und weis nicht wirklich den Unterschied, bzw. was du gerade meinst... fast 50 ist doch schon recht alt, mhhh... !?

      Na, ich weis (hoffe ich) jetzt auch was du meinst – das dieses Programm nur Postprocessing kann und der effizientere Weg das Effektgerät 'vor' der Aufnahme geschaltet sein muss ? (Obwohl, nimmt man nicht erst auf und schiebt dann den Effekt nach...?) Und wie funktioniert dann der Kompressor, der ja eigentlich während der Aufnahme den Gesang in den richtigen Level reinbringt ? Wenn der erst mal verzerrt aufgenommen ist, kann ich doch mit dem Kopressor gar nichts mehr machen, oder ?

      Gibt es denn (z.B. den angesprochenen Vocalist) auch als Software Effekt oder sind das immer nur Hardware Ergänzungen mit denen man einen vernünftigen Sound rausholen kann ?

      Ich könnte ja mal zum Vergleich zwei kleine Soundschnipsel bereitstellen / per mail senden (wenn Interesse) wo ich einmal nur mit dem Audacity versucht habe den Gesang zu verbessern, und einmal eine Aufnahme wo mein Freund mit vorgeschalteten Effekten den Gesang aufgenommen hat. Da liegen Welten zwischen...

      Hast vielleicht noch ne Idee dazu ?
      Vielen Dank !

      lg Cheesy
    • Cheesykvh wrote:

      ...was heißt 'SUPPORT FORUM' ? Ist das nur für die Installation / Hardware / Einrichtung und nicht für die Benutzung gedacht ?...


      Bulova hat etwas zu krass ausgedrückt. Er wollte damit nur sagen, das Hilfe in Sachen Preproduction nicht soviele Hilfe (aus mangel an erfahrenen Usern) zu erwarten ist. Der Grund liegt darin, das halt Audacity erst auf den Plan kommt, wenn die Hardware steht und daran leider auch nichts verändern kann (zwecks Mangel an Echtzeiteffekten).

      Leider gibt es für solche Fragen, wie du (und dutzende andere) sie hast, leider kein Bereich. So das diese vorerst hier ganz okay ist.
      (:- Ingmar :-)
    • Cheesykvh wrote:


      hat einer von euch da draussen DIE Formel zum hinzufügen und einstellen eines Effektes für eine Gesangsstimme ?


      Kurz und knapp: Nein. :huh:

      Das ist keinesfalls böse oder abweisend gemeint, aber Du reihst Dich nun mal 1:1 in die Reihe derjenigen ein, die per Ferndiagnose, manchmal auch: Kristallkugel, eine Unterstützung erwarten, die man, wenn man dem Fragenden gegenüber ehrlich ist, nicht beantworten kann.
      Ich kenne das aus Foren zum Webradio: Da wird nach dem perfekten Sound, der möglichst einwandfreien "ich möchte nichts nachregeln müssen"-Einstellung oder oder gefragt.
      Allein, es ist schlicht und ergreifend nicht möglich.

      Warum nicht?
      Wir kennen weder das Ursprungssignal noch das angestrebte bzw. erwünschte Ergebnis. Am allerwenigsten kennen wir Deinen persönlichen Geschmack. Wir wissen nicht, was für Dich Wohlklang ist. Eigen- und Fremdwahrnehmung gehen hier oft sehr unterschiedliche Wege (wenn Du Dir die Hörerkritiken bei jamendo.com durchliest, ahnst Du vielleicht, was ich meine).
      Was also sollen wir Dir raten?

      Beim (Web-)Radio ist es nicht anders: Der eine steht auf hohe Kompression und "fetten" Sound, der andere will die Stereobasis übertrieben verbreitern. Während der eine über ein Großmembranmikrofon (Niere) versucht, seiner nicht radiotauglichen Stimme doch noch etwas zu verleihen, was einfach nicht da ist, möchten andere besonders gut aufgelöst werden. Und irgendjemand gefällt es immer irgendwie nicht.

      Selbst wenn Du Dein einziger Kritiker bist: Universallösungen gibt es nicht, sonst ständen sie schon längst in fast allen Boards & Foren an prominenter Stelle festgenagelt. Statt dessen findest Du viel häufiger Hinweise wie diese - und meine Erfahrung lehrt mich, dass das sogar stimmt.

      Mikrofon hin oder her: Ich kann Dir drei verschiedene Mikrofone so ansprechen, dass es bei allen nahezu gleich klingt, und ich kann Dir ein Mikrofon so unterschiedlich ansprechen, dass es sehr variabel klingt.
      Das kann kein Audacity der Welt verbessern oder simulieren - und auch andere DAWs bekämen da ihre Probleme.

      Sorry & Gruß, Uli
    • Hallo Uli,
      kein Grund für 'sorry' :)
      ich tu mich einfach schwer bei den verschiedenstens einzelnen Einstellmöglichkeiten allein eines Effektes; und den dann noch mit einem zweiten evtl. dritten Effekt zu kombinieren,
      ohne was tot zu schießen finde ich schon eine hohe Kunst, und ich hab einfach die Hoffnung dass ich evtl. hier jemanden finde der ähnliche Gehversuche gemacht hat, und einen
      (wenn auch nur für sich) guten Sound gefunden hat - ob der dann zu mir passt, klar - aber das könnt' ich dann ja ausprobieren... ;)
      Nur n Beispiel: Ich hatte mal n Kumpel, der hat einzig an der Equalizer Einstellung den Gesang 'nach vorne' geholt... einfach für mich unglaublich !
      Nun denn, ich werde trotzdem weiter probieren, und wenn einer den Mut hat, bitte - schickt mir eure Einstellungen...
      Danke !
      Cheesy