Audacity auf dem IBook - Bei Audacity auf dem Ibook wird nur das Micro als Source angegeben

  • Bei Audacity auf dem Ibook wird nur das Micro als Source angegeben, wie kann ich auf andere Souces zugreifen? Ähnich wie bei der Windows-Version.

  • Geh mal in die Systemeinstellungen oder besser die Audio-Midi-Konfiguration, da laesst die Quelle sich einstellen. Das muss aber vor dem Start von Audacity passieren, und vor jedem Programmstart sollte man die Samplingrate und die Bitaufloesung kontrollieren, die werden beim Beenden von Audacity schon mal verstellt.
    Ich wuerde mir eigentlich wuenschen die Signalquelle direkt aus dem Programm managen zu koennen.

  • Auf meinem G4-Powerbook funktioniert das Umstellen über "Datei > Einstellungen > Audio E/A" jedenfalls nicht. Man muss über die Systemeinstellungen gehen. Blöd ist das vor allem, weil man nicht vergessen sollte, die Quelle nach der Benutzung von Audacity wieder zurückzusetzten. Denn sonst funktioniert das eingebaute Mikrofon bei IP-Telefonie-Programmen wie z.B. Skype nicht mehr.

  • Also es scheint sich da um ein generelles Macintosh-Problem zu handeln, das aber wahrscheinlich nicht so einfach zu lösen sein wird da Audacity eine externe Bibliothek namens Portaudio dafür verwendet, d.h. Audacity selbst weiß garnicht, was für eine Soundkarte angeschlossen ist sondern übernimmt einfach das, was Portaudio angibt - edgar

  • Also auf *allen* OS X Macs auf denen ich bisher gearbeitet habe (ungefähr zehn) gab's im Umschalt-Feld immer nur "Standard Input", genauso wie in den AudioE/A-Einstellungen. Wenn man Glück hat erscheint in AudioE/A der zuständige Treiber der Soundkarte. Ich glaube das Problem kommt daher, dass bei Apple ewig am Ton rumprogrammiert wurde bis dass es endlich mal ging (aber auch erst seit 10.3 - "OS X Panther") und Portaudio deshalb einfach die System-Einstellungen weiterkopiert, wenn nicht eindeutig identifiziert werden kann was das für ein Treiber sein soll. Ich lese gerade Portaudio und versuche das herauszufinden. Ob und was dabei rauskommt kann ich aber noch nicht vorhersagen...

  • Entschuldigung bitte, schlecht formuliert. In den E/A-Einstellungen geht's bei mir, aber nicht im Mixer-Toolbar, wie es eigentlich sein sollte. Im Mixer-Toolbar geht grundsätzlich garnichts ausser "Standard Input" und das ist eine Umleitung auf die System-Preferences von OS X (ähnlich wie Windows > Einstellungen > Systemsteuerung). Audacity ist auf dem Mac aber nicht das einzige Programm dass diese Probleme hat, nicht mal Apple's eigenes "Final Cut Soundtrack Pro" erkennt die Soundkarten richtig. Deshalb bin ich mir fast sicher dass das mit der bisher fehlenden Audio-Unterstützung von OS X selber was zu tun hat (die funktioniert aber jetzt mittlerweile theoretisch, in "Final Cut Soundtrack" aber z.B. auch immer noch nicht).


    Oben im Post ging es um ein IBook, da kannst Du den Vorverstärker softwaremässig umschalten. Da ist höchstwahrscheinlich das Problem dass der Treiber der Soundkarte bzw. die Funktionen, die er benutzt neuer sind als die zuständige Portaudio-Version. Ich hab' hier noch einen Mac-Programmierer, dem werde ich damit mal auf die Nerven gehen - edgar

  • Quote from geniehaegar:1105305957


    Geh mal in die Systemeinstellungen oder besser die Audio-Midi-Konfiguration, da laesst die Quelle sich einstellen. Das muss aber vor dem Start von Audacity passieren, und vor jedem Programmstart sollte man die Samplingrate und die Bitaufloesung kontrollieren, die werden beim Beenden von Audacity schon mal verstellt.
    Ich wuerde mir eigentlich wuenschen die Signalquelle direkt aus dem Programm managen zu koennen.


    hallo
    hab versucht die quelle wie angegeben zu ändern, funktionniert aber auch nicht. bei radioaufnahmen oder musik von dvd's hab ich so die computergeräusche, umweltgeräusche wie z.B. meine Katze, die meckernd :angry: vor mir sitzt, auch mitaufgezeichnet... hat jemand einen vorschlag ?

  • ich habe auch die geannten Probleme, dass man die Quelle nicht einstellen kann und nur das eingebaute Micro funktioniert. Bei Audio Hijack pro geht das aber ohne Probleme einzustellen, direkt über das Toolbar des Programms - ich glaube also nicht dass das mac-spezifisch ist, sondern eher ein Bug ist der sich beheben lässt.

  • Ich glaube das Problem kommt daher, dass bei Apple ewig am Ton rumprogrammiert wurde bis dass es endlich mal ging (aber auch erst seit 10.3 - "OS X Panther") und Portaudio deshalb einfach die System-Einstellungen weiterkopiert, wenn nicht eindeutig identifiziert werden kann was das für ein Treiber sein soll.





    ___________________________________________
    wow gold|diablo 3 gold|günstig wow gold