Projekt - 56668 nicht zuzuordnende Block-Dateien (Audacity 2.0.3)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Projekt - 56668 nicht zuzuordnende Block-Dateien (Audacity 2.0.3)

      Hallo Foren-Füchse,

      Kurz zum eigentlichen Hergang:

      Ich Arbeite Nebenberuflich in einer Diskothek, mit regelmäßig wechselnden DJ's, einige Arbeiten mit Laptop und geeigneter DJ-Software, einige jedoch nicht.
      und einige von denen fragten mich halt, ob es möglich ist, das ich deren Arbeit über den gesamten Abend aufnehme.
      An und für sich kein Problem, ist ja alles gegeben.

      Gestellte Hardware:

      2x Pioneer CDJ-2000
      1x Pioneer DJM-2000
      1x Zed-10FX von Allen&Heath

      Die CDJ sind am DJM und der wiederrum inklusive Mikrofone am Zed-10FX angeschlossen.
      Von diesem gehe ich dann via USB an meinen Laptop, zwecks Storage Mangel bei den gestellten Rechnern.

      Treiber Arbeiten alle Ordnungsgemäß, in Audacity habe ich die Aufnahme quelle auch ausgewählt.

      Nach so viel Text, komme ich dann zum eigentlichen Problem, welches einige wahrscheinlich bereits dem Themennamen Entnehmen können.

      Habe jetzt am vergangenen Samstag Abend die Aufnahme gestartet und zum Ende auch als Projekt gespeichert, nach der Speicherung, hab ich mein
      Laptop heruntergefahren, bin mit der Bahn nachhause gefahren und Stand dann vor dem Problem, das Audacity das Projekt nicht mehr öffnen konnte.

      Als Meldung erscheint dann nachdem er die Projektdaten ca 2 Minuten lang überprüft:

      Die Projekt-Überprüfung des Ordners "biene_data" fand 56668 nicht
      zuzuordnende Blockdatei(en). Diese Dateien werden von Diesem
      Projekt nicht gebraucht, könnten aber zu anderen Projekten gehören.
      Sie sind klein und schaden nicht.

      Bitte eine Aktion auswählen
      [ ] Weitermachen, die Sache ignorieren und nichts löschen.
      [ ] Projekt sofort schließen ohne weitere Änderungen
      [ ] Die Dateien löschen, sofort und dauerhaft


      Klein sind sie, allerdings schaden tun sie im ersten Moment auch nicht, allerdings auf die Masse gesehen, bei 56668 Dateien, das sind mal eben 59 GB ;)

      Wenn ich die Teile lösche, kann Audacity die .aup Datei gar nicht mehr öffnen, wenn ich sage, er soll normal weitermachen und nichts löschen, sind von der
      5 Stunden 22 Minuten langen Aufnahme, lediglich kümmerliche 15 Minuten übriggeblieben, der Anfang halt.

      Auf im Audacity_temp Ordner habe ich schon geschaut, der ist leer.
      Recovery versuche, blieben mit Fehlermeldungen erfolglos.

      Nun weiß ich nicht weiter, letzte Woche hat es zum Beispiel funktioniert und da waren es 6 Stunden und 30 Minuten, also kann es schonmal nichts an der länge
      der Aufnahme liegen.
      Kann es sein das beim Speichern des Projektes etwas schief gelaufen ist?

      Wäre wirklich cool, wenn hier irgendwo irgendjemand rumgeistert, der mit vielleicht sogar die Goldene Lösung geben kann :D

      P.S. habe selbstverständlich Sicherheitskopien angelegt, bevor ich an den Originaldateien irgendwas gemacht hab ;)


      Gruß Dnaiel
    • DSchlachta wrote:

      ...Kann es sein das beim Speichern des Projektes etwas schief gelaufen ist?....


      Das einzige, was mir da einfallen würde, wäre, das du beim schließen des Lappis das Programm nicht beendet hast. Beim reaktivieren des Programms und der doch recht großen Datei eine Diskrepanz aufgetreten ist. Wie das dann aber insgesamt zusammen hängt, kann ich nicht sagen.
      (:- Ingmar :-)
    • Hallo Daniel,

      DSchlachta wrote:

      Aber ich glaub ich hätte es sofort als MP3 exportieren sollen :-/


      das halte ich für einen Denkfehler, zumal Du ja selber schreibst, dass Du es nicht für ein Größenproblem hältst.
      Zwar hatte ich genau das im Hinterkopf, als ich das las. Da gab es mal (gar nicht mit Audacity) einen Windows-bedingten Fehler, der durch eine einfache Header-Reparatur einer wav-Datei zu beheben war, aber ob das auch mit mp3 gegangen wäre?

      Bin ohnehin kein so großer "sofort mp3"-Fan, solange an der Aufnahme ggf. noch etwas bearbeitet werden soll.

      Auch ich habe im Augenblick keine Idee, das ist arg speziell und Deine (an sich vollkommen korrekte) Vorgehensweise liefert keinen Anhaltspunkt für eine Fehlersuche oder gar -behebung.

      Sofern Dein englisch sattelfest genug ist, möchte ich Dir raten, Dein Problem mal im internationalen Forum vorzustellen. Wäre jetzt auch mein nächster Schritt gewesen.

      [OT]
      Nettes Setup, wahrlich. :cool:
      Fragt sich nur, ob der DJM-2000 wirklich solch deutliche Vorteile bei dieser Kombi bringt. Ein DJM-900 nexus arbeitet mit den CDJ-2000 (ggf. auch nexus) doch auch geil im 2-Player-Betrieb.
      Der ZED-10 ist auch was nettes, nur mit der A&H-USB-Schnittstelle im Pult bin ich nie glücklich geworden. Wäre hier ein USB-Interface (externe Soundkarte) direkt am DJM nicht sinnvoller? Zumal die höheren DJMs, wenn ich es richtig im Kopf habe, auch Digitalausgänge (Booth, Record) haben. Die meisten Interfaces können das, da hat die A&H-ZED-Familie leider das Nachsehen.
      [/OT]

      Gruß, Uli
    • Ich melde mich auch noch mal abschließend zu Wort,

      habe weiterhin die DJ's bei uns im Laden aufgenommen und gehe einfach stark davon aus, das die Masse
      an Stunden für Audacity derzeit noch ein Problem darstellt.

      Von der Speichern als Projekt, werde ich die Aufnahmen in Zukunft sicherheitshalber nicht mehr.
      Ich werde die einfach direkt aus Audacity heraus als MP3 Exportieren, das hat letzes Wochenende super
      funktioniert, dauert zwar aber somit habe ich wenigstens die benötigte MP3.

      Da das ja immer Live-aufnahmen sind, werden die ja nicht mehr weiter bearbeitet, höchstens werden
      nicht benötigte Passagen einfach entfernt ;)

      ich würde sagen Thread ist closed ;)
      dennoch danke für eure Hilfsbereitschaft :)
    • Fragt sich nur, wie lange die mitgeschnittenen Sets denn sind, denn ich habe bei langen Radio-Mitschnitten solche Probleme nicht.
      Könnte es vielleicht mit dem PC zu tun haben?

      Was sagt denn die Anzeige unten links während der Aufzeichnung aus (Restzeit)? Mehr als z.B. 50 Stunden oder weniger?
      Hast Du ausreichend RAM und virtuellen Speicher in der Maschine?

      Für reine Aufzeichnungen nutze ich manchmal auch den No23 Recorder, speichere dort in *.wav und importiere nach der Aufzeichnung den Mitschnitt in Audacity. Wäre mal interessant zu wissen ob die Probleme dort auch auftreten - sofern Du das zu testen bereit bist.
    • Habe dieselbe Meldung bei einem Stück:


      Als Meldung erscheint dann nachdem er die Projektdaten ca 2 Minuten lang überprüft:

      Die Projekt-Überprüfung des Ordners "biene_data" fand 56668 nicht
      zuzuordnende Blockdatei(en). Diese Dateien werden von Diesem
      Projekt nicht gebraucht, könnten aber zu anderen Projekten gehören.
      Sie sind klein und schaden nicht.

      Bitte eine Aktion auswählen
      [ ] Weitermachen, die Sache ignorieren und nichts löschen.
      [ ] Projekt sofort schließen ohne weitere Änderungen
      [ ] Die Dateien löschen, sofort und dauerhaft


      Es fällt auf, dass audacity sehr lange braucht, dieses Stück zu laden. Dann erscheint die obige Meldung. Wobei ich dann auf 1 clicke, also "ignorieren". Das Stück ist ca 8 Minuten lang und hat fünf Spuren, also nichts Großartiges, von der Datenmenge her.

      Ich habe versucht, eine weitere Spur zu den vorhandenen, aufzunehmen. Dabei stockt dann die Aufnahme, oder die Anzeige... ich kann es nicht beurteilen, da ich ja spiele beim aufnehmen.... hat also nicht geklappt.
      Kann nicht am Laptop liegen, das Teil ist ganz neu. Die Datenmenge ist auch nicht riesig, von diesem einen Stück.
      Ich finde jetzt nur erstaunlich, dass hier noch jemand solch eine Fehlermeldung hat.

      Habe schon überlegt, zu de-installieren und neu zu installieren. Weil, so kann ich mit dem Programm nicht arbeiten. Ach ja, ich hab Windows 8. Ein Musikprogramm sollte nicht bei solchen Kleinigkeiten rumzicken. Ich hab ja da keine großartigen Dinger. ES muss aber möglich sein, ein Lied mit bis zu... meinetwegen acht Spuren, unkompliziert aufzunehmen. Dem scheint leider nicht so zu sein. Habe da heute abend wieder zwei Stunden rumgemacht und es war nichts zu verwenden, weil das Programm bei diesem einen Lied stoppt. Ich meine, man will ja auch nicht immer von vorne anfangen mit dem aufnehmen.

      Grüße. ahaffmann
    • ahaffmann wrote:

      ... ich kann es nicht beurteilen, da ich ja spiele beim aufnehmen....


      Spielen gleichzeitig bei aufnehmen mit einem Lapi? Keine gute Idee. Denn das belastet den Rechner (trotz der heutigen Prozessoren) sicher nicht unwichtig.

      ahaffmann wrote:

      ... ES muss aber möglich sein, ein Lied mit bis zu... meinetwegen acht Spuren, unkompliziert aufzunehmen. ...


      Kann man auch. Sofern die Hardware das auch mit macht. Ich kann mir gut vorstellen, das bei einer inkompatibilät (und sei es auch nur eine leichte) zu größeren Problemen führt.

      Bei mir läuft Audacity 100% stabil und ordnungsgemäß. Ist also kein Grundproblem.
      (:- Ingmar :-)
    • Ingmar wrote:



      Spielen gleichzeitig bei aufnehmen mit einem Lapi? Keine gute Idee. Denn das belastet den Rechner (trotz der heutigen Prozessoren) sicher nicht unwichtig.


      wieso soll ein akustisches Instrument wie zb. Gitarre den Rechner belasten? Erklär mir das mal bitte.


      ahaffmann wrote:

      ... ES muss aber möglich sein, ein Lied mit bis zu... meinetwegen acht Spuren, unkompliziert aufzunehmen. ...


      Kann man auch. Sofern die Hardware das auch mit macht. Ich kann mir gut vorstellen, das bei einer inkompatibilät (und sei es auch nur eine leichte) zu größeren Problemen führt.

      Bei mir läuft Audacity 100% stabil und ordnungsgemäß. Ist also kein Grundproblem.


      Nur weil es bei dir stabil läuft, heißt das nicht, dass das der Normalzustand ist. Mein Rechner ist NEU und hat genügend ARBEITSSPEICHER und das Programm ist MIST.

      Ganz einfach. Oder? Oder hättest du Lust, dich jeden Abend mit so einem Mist, und noch dazu stundenlang, rum zu ärgern?
    • ahaffmann wrote:

      Ganz einfach. Oder?


      Ganz so einfach, wie Du es siehst, ist es leider nicht.
      Auch wenn ich nicht Ingmar bin und Dir den Fehler nicht erklären kann, möchte ich doch vermittelnd eingreifen.

      ahaffmann wrote:

      Oder hättest du Lust, dich jeden Abend mit so einem Mist, und noch dazu stundenlang, rum zu ärgern?


      Sicher nicht. Aber wenn man einen Fehler beseitigen will, muss man ihn mit Logik - und nicht mit Wut - identifizieren und dann eine Lösung finden.

      ahaffmann wrote:

      Nur weil es bei dir stabil läuft, heißt das nicht, dass das der Normalzustand ist.


      Das muss jeder von uns gegen sich gelten lassen - Du aber auch!
      Denn weil es bei Dir nicht so läuft wie vorgesehen, heißt das nicht im Umkehrschluss, dass bei Dir der Normal- und bei uns der Ausnahmezustand herrscht.
      Irgendwo ist ein Element, das das Programm auf Deinem Rechner mit Deinen Devices ausbremst, und das müssen wir finden. Sonst kommen wir nicht voran.

      ahaffmann wrote:

      Mein Rechner ist NEU und hat genügend ARBEITSSPEICHER und das Programm ist MIST.


      Nein, das Programm ist nicht Mist, sondern für eine Freeware überraschend leistungsstark - auch mit längeren Stücken und mehreren Spuren. Ich habe das ausgiebig in der Praxis erprobt und hatte die von Dir beschriebenen Probleme nicht.
      Mein Rechner ist älter, hat eher durchschnittlichen Arbeitsspeicher und Audacity rennt wie Sau. Unter Win XP.
      Und nun?

      ahaffmann wrote:

      wieso soll ein akustisches Instrument wie zb. Gitarre den Rechner belasten? Erklär mir das mal bitte.


      Her liegt möglicherweise ein sprachliches Missverständnis vor.
      Natürlich ist Audacity primär für Sprach- und Musikaufnahmen gedacht und soll diese auch bearbeiten. Klar, dass man zu diesem Zweck auch Instrumente spielt.
      In der letzten Zeit hatten wir es hier jedoch vermehrt mit sog. "Let's Playern" zu tun, die ihre Gaming-Sessions aufzeichneten und in Audacity zugleich den O-Ton des Spiels sowie eigene Kommentare aufzeichnen wollten. Die Gamer-Szene hatte da gegenüber den Musikern einfach die Überhand gewonnen - und dieses "spielen" belastet den Rechner in der Tat stärker als eine klassische Recording-Session.

      Könntest Du mit dieser - möglichen - Erklärung leben und jetzt mit uns gemeinsam einfach mal versuchen, analytisch an das Problem heranzugehen?

      Gruß, Uli
    • Können wir machen. Ich weiß aber nicht, wie. Klar ist, dass immer dieselben Fehler auftreten. Ich hab da bald keine Lust mehr drauf. Bin schon monatelang mit dem Programm dran, und immer, wenn ich was neues mache, tauchen Fehler auf.

      Das Neue ist in dem Fall, also bei mir, die fünfte Spur. Soviele Spuren vorher hatte ich nicht. Aber daran dürfte es ja deiner Meinung nach nicht liegen. Ich kann es mir nicht erklären, woran es liegt. Das Programm arbeitet bei mir einwandfrei bei bis vier Spuren. Und normaler Stück-Länge, d.h. bis ca 8 Minuten. Mehr kann ich dazu nicht sagen. Ich habe es auf jeden FAll satt, dass damit ständig irgendwas nicht funktioniert. Werde noch ein, zwei Abende ausprobieren und dann umsatteln.

      Gruß ahaffmann
    • Ich habe weder Erfahrung mit Win 8 noch mit Audacity unter dem BS (bislang zu wenige Fehlermeldungen in dieser Konstellation aufgetreten).

      Könnte es rein theoretisch auch am Aufnahmeweg (externe Soundkarte bzw. Interface) und dem Zusammenspiel mit dem BS liegen? Dienst Du Audacity Daten an, die es nicht richtig zuordnen kann?

      Liegt es an der Art zu speichern?
      Auf den ersten Blick schon - vielleicht doch ein Win 8-Problem?

      Ich weiß, ich stochere im Nebel, versuche aber, wenigstens einen Ansatzpunkt zu finden.
      Was macht bei Dir Audacity anders als bei anderen Nutzern, bei denen es funktioniert?

      Wie speicherst Du was? Wie sind die Abläufe unter Win 8, gibt es da Konflikte im Bereich der Berechtigungen?
      Bei Win 7 gab es da auch mal Probleme, als es noch frisch war, das habe ich von anderen Programmen gehört.
      Wie gesagt, ich kenne Win 8 nicht, lese aber jeden Tag neue Schreckensmeldungen via heise online...
    • Ist ja komisch, dass oben der user dieselben Fehlermeldungen hat wie ich. Das ist ja der entscheidende Punkt, der mich daran denken lässt, dass da was nicht stimmt. Ich habe ein völlig anderes Betriebssystem und nehme ganz anders auf als und trotzdem erscheint diese komische Meldung.

      Ich habe das Problem erst, seitdem ich mehr als vier Spuren aufnehme. Vorher nicht.
    • ahaffmann wrote:

      Ich habe ein völlig anderes Betriebssystem und nehme ganz anders auf als und trotzdem erscheint diese komische Meldung.

      (Hervorhebung von mir)

      Oh, das ist interessant.
      Wie nimmst Du denn auf, was ist anders und vor allem: Anders als was?

      Könnte es eventuell doch am / im Aufnahmeweg liegen?

      Noch eine Frage, so blöd sie auch klingen mag: Hast Du beim Export die Surround-Spurzuordnung genutzt oder lässt Du automatisch alles in eine Stereospur zusammenführen?
      Ich weiß zwar noch nicht so genau, was ich mit der Frage vor habe, aber mein Bauchgefühl diktiert mir das gerade in die Tastatur. Sorry.
    • Hallo

      also ich nehme Instrumente und STimme über Mic und Minimischpult (Behringer) auf.
      Alles einzeln.

      Hab jetzt das bewusste Lied nochmal von vorne aufgenommen, man gönnt sich ja sonst nichts.
      Aufnahmen klappten einwandfrei.

      Vierte Spur Mandoline, da stimmt was nicht, hört sich beim Anhören so an, als sei ein Aussetzer bei der Aufnahme passiert. ES war aber schon spät und ich hab die Kiste dann runter gefahren (vorher gespeichert). Morgen mal weiter sehen. Mal sehen womit ich dann überrascht werde.