Probleme bei Aufnahme mit Mikrofon des Headsets

  • Liebe Freunde,
    ich habe Probleme mit der richtigen Konfiguration des Audacity Schnittsystems.
    Alles funktioniert wunderbar, bis auf Sprachaufnahmen über das Mikro des Headsets. Es klingt dumpf und der Frequenzbereich scheint irgendwie komprimiert zu sein. Beim Auspegeln habe ich schon einen vollen Ausschlag, ohne das Mikro aktiviert zu haben. Möglicherweise ist das eine Abstrahlung von der Soundkarte oder sowas? Wie kriege ich das hin? Der Ton kommt über das Mikro des Headsets, aber es hört sich an wie aus der Tonne.
    Überall funktioniert das, nur auf meinem Rechner nicht, der mit neuster Technik ausgestattet ist. Es ist ein ACER Aspire Z3-711, mit Windows 10 und das Headset ist von Roccat Cross.
    Gibt es jemanden, der mir helfen kann oder kennt Ihr jemanden, an den ich mich in Berlin wenden kann?

  • Quote from RalfMeeske

    Alles funktioniert wunderbar, bis auf Sprachaufnahmen über das Mikro des Headsets.


    Na, das ist ja wohl ein Widerspruch in sich. Ganz offensichtlich funktioniert nichts wunderbar.
    Analysieren wir mal.


    Quote from RalfMeeske

    Beim Auspegeln habe ich schon einen vollen Ausschlag, ohne das Mikro aktiviert zu haben.


    Erklärst Du mir (uns) bitte, was Du unter "Mikro aktivieren" verstehst? Kann man bei diesem Headset das Mikrofon separat ein- und ausschalten?


    Quote from RalfMeeske

    Möglicherweise ist das eine Abstrahlung von der Soundkarte oder sowas?


    Nein. Die internen Soundkarten können zwar eine Menge Unsinn anrichten, aber in dem Umfang sicher nicht.
    Zumal Du Dir selber widersprichst: Wenn es denn angeblich bei anderen Anwendungen funktioniert, scheint die Soundkarte als Fehlerquelle doch eigentlich auszuscheiden, oder?


    MOMENT!
    Du schreibst ja gar nichts von Anwendungen, sondern von PCS:


    Quote from RalfMeeske

    Überall funktioniert das, nur auf meinem Rechner nicht


    Kannst Das "Überall" mal näher beschreiben?
    Und: Hast Du es auf Deinem PC auch mal mit anderen Anwendungen geprüft? Hast Du wirklich Audacity als einzig betroffene Anwendung eingrenzen können?


    Quote from RalfMeeske

    Der Ton kommt über das Mikro des Headsets, aber es hört sich an wie aus der Tonne.


    Mal ganz blöde gefragt: Bist Du da sicher? Woher weißt Du das?


    Wenn es wirklich Audacity betreffen sollte, dann wäre mein erster Blick mal auf die Auswahl des Aufnahmegeräts. Da sollte die Soundkarte stehen, an die das Headset angeschlossen ist, und zwar als Mikrofon-Eingang.
    Darauf baut mein erster Verdacht auf.


  • Quote
  • Quote from RalfMeeske

    Ich habe Mikrofonarray angewählt.


    Das ist aber ein eher auffälliger Name für eine Soundkarte mit Miniklinkenanschluss. Das lässt bei mir alle Alarmglocken schrillen.
    Eine Kurzrecherche im Netz ergab, dass die Soundkarte(n), die den Begriff verwenden, eine Zusatzsoftware mitbringen, mit der ein Mikrofon-Array (das ist aufwändige Mikrofonierung aus dem Profi-Segment) simuliert bzw. emuliert werden kann.


    Es gibt auch eine externe Soundkarte mit einer Art Raum-Mikrofon. Wenn da mal was nicht richtig konfiguriert wird ...
    Muss ich mir nachher in Ruhe anschauen.


    Wie auch immer - mein Tipp lautet: Konfiguration der Soundkarte. Der Begriff "Mikrofon-Array" schreit geradezu danach.
    Audacity kann da gar nichts beeinflussen.


    P.S. Unbeantwortet:


    Quote from Uli Nobbe

    Hast Du es auf Deinem PC auch mal mit anderen Anwendungen geprüft? Hast Du wirklich Audacity als einzig betroffene Anwendung eingrenzen können?

  • Ok. Habe es jetzt mal mit der anderen Möglichkeit "Stereomix" probiert. Da ist das Ergebnis besser, allerdings immer noch zu leise und mit starkem Rauschen. Vielleicht gehe ich über die falsche Buchse und muss einen USB Adapter besorgen?

  • Nein, ich habe auf dem PC keine andere Anwendung geprüft, weil ich normalerweise nicht mit Headset arbeite und ich auch keine anderen Anwendungsmöglichkeiten habe. Eine Aufnahme mit externem Einzelmikro bringt das gleiche schlechte Resultat. Es ist m. E. natürlich kein Problem von Audacity, sondern eines der Konfiguration. Der PC hat ein internes Mikro und die Möglichkeit mit Hilfe von Spracherkennung Befehle entgegenzunehmen. Das Fenster öffnet sich bei der Eingangswahl Mikrofonarray neuerdings auch wenn ich Audacity öffne. Habe jetzt umgestellt auf Stereomix, da bleibt das Spracherkennungsfenster geschlossen. Aber wahrscheinlich muss ich weitere Einstellungen verändern, von denen ich keine Ahnung habe, damit Audacity sich ordnungsgemäß verbinden kann?

  • Hallo,


    wäre halt echt mal interessant zu wissen, ob es wirklich Audacity ist wo das Rauschen ist oder ob das Rauschen allgemein da ist.
    Es gibt zB ein Audiorecorderprogramm unter Windows, da kannst du auch mal testen!
    Ein bisschen Rauschen ist ganz normal, Handys haben Rauschunterdrückungsprogramme, daher wird die Quali von Headsetaufnahmen erst mal besser sein.
    Bei Mikrofoneigenrauschen müsstest du mal nach einem Noise Gate Ausschau halten, der lässt erst Eingänge ab einer bestimmten Pegelschwelle durch.

  • Jetzt habe ich mir das Headset mal näher angeschaut.


    Quote from RalfMeeske

    Antwort: Wenn ich das Headset an einem anderen Gerät anschliesse, funktioniert es einwandfrei. Z.B bei meinem IPhone.


    Kein Wunder, da benutzt Du ja auch ein anderes (austauschbares) Kabel - ohne diesen Mikrofonausleger. Ist mir auf der Produktseite aufgefallen. Das wirkt zwar ganz toll, aber Du könntest eine Fehlerquelle nicht 100% erkennen. In den Kopfhörer geht nur die TRS-Klinke vom Kopfhörerausgang des PC (grün). Der rosa Stecker (Mic) geht direkt in diesen Mikrofonarm und Du kannst nicht überprüfen, ob es da nicht irgendeine Sauerei gibt.
    Ist mir als erstes aufgefallen, aber das nur am Rande.


    Das mit dem eingebauten Mic am PC, das mit aufpoppt, gibt mir zu denken. Bestärkt meinen ersten Verdacht in Sachen Konfiguration der Soundkarte.
    Das könnte tatsächlich ein lohnenswerter Ansatzpunkt sein.


    Quote from Hoerakustiker

    Bei Mikrofoneigenrauschen müsstest du mal nach einem Noise Gate Ausschau halten, der lässt erst Eingänge ab einer bestimmten Pegelschwelle durch.


    Noise Gates mögen ihre Berechtigung haben, aber ganz sicher nicht bei Sprachaufnahmen - ganz gleich, wie schlecht das Mikrofon auch sein mag. Sorry, da machst Du Dir in der Aufnahme so viel kaputt, das bekommst Du nie wieder raus. Bin ich komplett dagegen.
    Ein Hörbeispiel kann ich auf Wunsch mal versuchen zu erzeugen (schwacher Dynamiker an weit aufgerissenem Gain mit Kompressor im Insert mit hohem Output Gain und Aufnahme in akustisch unsauberer Umgebung). Du ahnst schon, das könnte grausam werden...


    Außerdem: Wie soll er denn bei einem tonadergespeisten Headset ein Gate dazwischenschleifen? Hardware greift hier nicht, und Software wird nichts, da Audacity während der Aufnahme keine Plugins nutzen kann.
    Kannst Du mir bitte beschreiben, wie Du Dir das vorgestellt hast?

  • Quote


    Noise Gates mögen ihre Berechtigung haben, aber ganz sicher nicht bei Sprachaufnahmen - ganz gleich, wie schlecht das Mikrofon auch sein mag. Sorry, da machst Du Dir in der Aufnahme so viel kaputt, das bekommst Du nie wieder raus. Bin ich komplett dagegen.
    Ein Hörbeispiel kann ich auf Wunsch mal versuchen zu erzeugen (schwacher Dynamiker an weit aufgerissenem Gain mit Kompressor im Insert mit hohem Output Gain und Aufnahme in akustisch unsauberer Umgebung). Du ahnst schon, das könnte grausam werden...


    Außerdem: Wie soll er denn bei einem tonadergespeisten Headset ein Gate dazwischenschleifen? Hardware greift hier nicht, und Software wird nichts, da Audacity während der Aufnahme keine Plugins nutzen kann.
    Kannst Du mir bitte beschreiben, wie Du Dir das vorgestellt hast?


    Naja Noise Gates machen Sinn bis der Pegel des Mikrofoneigenrauschens angepeilt wird, man sollte das natürlich nicht bei LE's von 50dB oder so nutzen. Und die Dynamik oder Quali wird es auch nicht verbessern bzw. verschlechtern wenn bspw vor 30dB eh nur Rauschen hörbar ist wo nix ist geht auch nichts verloren.


    Wäre auch eher eine Lösung zum Nachbearbeiten gewesen nicht zum aufnehmen, vllt habe ich das irgendwo überlesen, dass es um "während" der Aufnahme geht. Da jetzt nen Analoges Gerät zwischenzuschalten ist natürlich echt keine geile Lösung, aber das war auch echt nicht mein Ansinnen.



    Versuch mal nur das Mikrofon einzustöpseln und dann eine Aufnahme zu machen!

  • Quote from Hoerakustiker

    Wäre auch eher eine Lösung zum Nachbearbeiten gewesen nicht zum aufnehmen, vllt habe ich das irgendwo überlesen, dass es um "während" der Aufnahme geht. Da jetzt nen Analoges Gerät zwischenzuschalten ist natürlich echt keine geile Lösung, aber das war auch echt nicht mein Ansinnen.


    Nein, das war bislang auch nicht im Gespräch, das kam von mir. Ich kenne NGs gar nicht in der Nachbearbeitung, da fehlt mir das Wissen.
    Mir sind sie bekannt aus dem Livebetrieb der Mikrofonierung, insbesondere bei Schlagzeug-Abnahmen. Sie tauchen auch als Zusatzfunktion in Hardware-Kompressor/Limitern auf, z.B. bei dbx (deswegen hätte ich Dir ja eine überzogene Simulation erzeugen können); sie ist bei mir natürlich sonst ausgeschaltet.
    Mir wäre auch nicht bewusst, wie man tonadergespeiste Elektrete durch so ein HW-Gate schleifen könnte.


    Softwareseitig kennt man diese Gates vielleicht aus Teamspeak, wenn man von PTT auf Sprachsteuerung umstellt und den Threshold richtig wählt.
    Aber trotzdem, aus der Nachbearbeitung kenne ich das nicht. Da könnte ich was von Dir lernen.

  • Quote from Uli Nobbe

    Nein, das war bislang auch nicht im Gespräch, das kam von mir. Ich kenne NGs gar nicht in der Nachbearbeitung, da fehlt mir das Wissen.
    Mir sind sie bekannt aus dem Livebetrieb der Mikrofonierung, insbesondere bei Schlagzeug-Abnahmen. Sie tauchen auch als Zusatzfunktion in Hardware-Kompressor/Limitern auf, z.B. bei dbx (deswegen hätte ich Dir ja eine überzogene Simulation erzeugen können); sie ist bei mir natürlich sonst ausgeschaltet.
    Mir wäre auch nicht bewusst, wie man tonadergespeiste Elektrete durch so ein HW-Gate schleifen könnte.


    Softwareseitig kennt man diese Gates vielleicht aus Teamspeak, wenn man von PTT auf Sprachsteuerung umstellt und den Threshold richtig wählt.
    Aber trotzdem, aus der Nachbearbeitung kenne ich das nicht. Da könnte ich was von Dir lernen.


    Also ich gehe davon aus das es gehen müsste, da man ja auch einen Kompressor beliebig nacheinstellen kann. Expander/Kompressor/Noise Gate ist alles gleich realisierbar (falls es falsch ist korrigiere mich) ein Noise Gate müsste ja vom Kurvenverlauf ein maximal steilflankiger Expander sein. Also ich habe es noch nie in Audacity ausprobiert, da ich eher Matlab verwende um Signale zu verarbeiten, dort habe ich auch mal einen Kompressor/Expander programmiert mit dem lies sich das Mikrofoneigenrauschen sehr gut dämpfen in der Nachbearbeitung.

  • Ok. Habe heute mit dem ACER Support telefoniert, meine Soundkarte ist ordnungsgemäß konfiguriert. Headset ist in Ordnung. Worüber ihr in den letzten Post diskutiert, entzieht sich meiner Wahrnehmung. Ich versuche es jetzt mal mit einem Mischer. Ansonsten exportiere ich meine Sprachaufnahme über ein anderes Gerät in das Audacity. Mal schauen.
    Vielen Dank für Euer Engagement.

  • Quote from RalfMeeske

    Ich versuche es jetzt mal mit einem Mischer.


    Das stelle ich mir spannend vor. Darf ich erfahren, was das für ein Mischer ist? Ich lerne immer gern dazu; auf diesem Gebiet (Mischer für Gaming-Headsets) kenne ich mich nämlich nicht aus.
    Umgekehrt möchte ich Dich für Missverständnissen und Fehlern bewahren.


    Was mich ein wenig ärgert, ist die Tatsache, dass Du der Fehlereingrenzung "am betreffenden PC mal mit einem anderen Programm aufnehmen" keine Chance gegeben hast. Wir konnten diesen Ansatz leider nicht weiter verfolgen.

  • Ich habe mir den Audio Recorder von Windows? runtergeladen. Doch den kriege ich überhaupt nicht zum Laufen. Müsste da offenbar noch mal die Konfiguration ändern und das wird mir alles zu kompliziert. Aber wenn ich am Wochenenden Zeit finde, setze ich mich da noch mal ran. Es ist ja nicht so, daß Audacity nicht funktioniert. Nur die Sprachaufnahme ist bisher unbefriedigend. Und ich behelfe mir vorerst mit dem IPhone. Da sind die Aufnahmen schon mit dem integrierten Mikro phänomenal und höchst professionell. Der Mischer funktioniert leider nur mit einem aktiven batteriebetriebenen Mikro, scheidet also hier auch aus.

  • Quote from RalfMeeske

    Ich habe mir den Audio Recorder von Windows? runtergeladen. Doch den kriege ich überhaupt nicht zum Laufen.


    Für einfache Aufnahme- und Mitschnittzwecke verwende ich den No23 Recorder.
    Der dürfte Dich im Grunde nicht überfordern. Ganz einfach.


    Quote from RalfMeeske

    Und ich behelfe mir vorerst mit dem IPhone. Da sind die Aufnahmen schon mit dem integrierten Mikro phänomenal und höchst professionell.


    *hüstel* Na ja, also "professionell" - entschuldige bitte, aber das sollte man an dieser Stelle besser mal außen vor lassen.


    Quote from RalfMeeske

    Der Mischer funktioniert leider nur mit einem aktiven batteriebetriebenen Mikro, scheidet also hier auch aus.


    Das wird ja immer verworrener. Ich glaube, Du willst uns damit sagen, dass Dein tonadergespeistes Headset mit handelsüblichen (Kompakt-)Mischpulten nicht kann? Diese Ahnung hatte ich bereits, aber ich war bereit, neues kennenzulernen. Hätte ja immerhin sein können (ist aber nicht so).
    Wie Du allerdings auf die leicht verworrene Aussage des nur (!) "mit einem aktiven batteriebetriebenen Mikro" kommst, ist von meiner Warte logisch nicht nachvollziehbar. Vielleicht magst Du mir ja Deine Quelle(n) mal nennen; aktuell stehe ich da völlig auf dem Schlauch. Das passt alles vorne und hinten nicht.


    Könnte es sein, dass da in der Gamerszene (wieder mal) gefährliches Halbwissen in Audio-Angelegenheiten umherwabert? Oder hast Du verschiedene Teilinformationen bloß falsch verstanden?

  • So. Habe jetzt einen anderen Audiorekorder heruntergeladen, der mit meiner Konfiguration arbeitet. Ein ähnliches Ergebnis. Er nimmt auf, ist aber total leise. Im übrigen bin ich kein Gamer. Ich versuche kleine Hörspiele fürs Radio zu produzieren. Und mein technisches Wissen ist nicht so groß. Ich versuche nur damit zu arbeiten. Möglicherweise habe ich deswegen das Manual des Mischers falsch verstanden? Da heißt es: The Beachtek is not designed to connect directly to unamplified microphones.

  • Gut, weil Audacity an der Stelle komplett außen vor ist, sollten wir das auf dieser Plattform dann besser beenden und unsere Unterhaltung - falls nötig - auf einem anderen Kommunikationskanal fortsetzen.


    Abschließende Kommentare meinerseits, damit für andere Ratsuchende nachzulesen ist, wie die Sache ausging.


    Quote from RalfMeeske:1517666516

    Im übrigen bin ich kein Gamer.


    Akzeptiert. Du benutzt aber ein Gaming-Headset, so zumindest der Hersteller auf seiner Website:

    Quote

    ROCCAT® CROSS – STEREO-GAMING-HEADSET IM OVER-EAR-DESIGN FÜR MEHRERE PLATTFORMEN


    Für die Wahl der Hardware bist nun mal Du verantwortlich, und Du wirst ja einen bestimmten Grund gehabt haben, Dich ausgerechnet dafür zu entscheiden.


    Quote from RalfMeeske:1517666516

    Ich versuche kleine Hörspiele fürs Radio zu produzieren.


    Oh, das ist ja eine ganz andere Baustelle. Dann wirst Du ja wahrscheinlich auch in den entsprechenden Foren dieser Szene unterwegs sein, oder? Und da konnte Dir keiner helfen?
    Kaum vorstellbar.


    Quote from RalfMeeske:1517666516

    Und mein technisches Wissen ist nicht so groß. Ich versuche nur damit zu arbeiten.


    Nun, ich empfehle Dir, Dich zumindest mit Grundlagen vertraut zu machen. Alles andere erzeugt möglicherweise Frust und verbrennt u.U. Geld. Deine Ausrüstung sollte zu Deinem Vorhaben passen und da braucht es schon gewisse Basics dazu.


    Quote from RalfMeeske:1517666516

    Möglicherweise habe ich deswegen das Manual des Mischers falsch verstanden? Da heißt es: The Beachtek is not designed to connect directly to unamplified microphones.


    Beachtek? Kannte ich bislang noch gar nicht, weil die externe Mikrofonierung von DSLR-Kameras (habe gar keine) absolut gar nicht meine Baustelle ist. Ich ahne aber, worauf die hinauswollen - und das ist von einem gewissen Standpunkt her sogar logisch.
    Dennoch ist das meiner Meinung nach der komplett falsche Weg.


    Ich glaube, Du solltest einen neuen, besseren Ansatz verfolgen. Just my 5 Cents.

  • Ok. Vielen Dank für das Engagement. Ich habe das Problem gelöst. Offenbar kann der neueste Audiotreiber unter Windows 10 mit Audacity nicht viel anfangen. Ich habe den Treiber der 7er Version runtergeladen und der sieht auch einen Mikrofoneingang vor. Alles Bestens. Vielen Dank noch einmal für die vielen Anregungen.

  • Quote from RalfMeeske:1517824415

    Offenbar kann der neueste Audiotreiber unter Windows 10 mit Audacity nicht viel anfangen.


    Und nochmal nochmal nochmal für alle:


    * Der Audiotreiber ist für das Gerät (Device) im jeweiligen Betriebssystem zuständig, nicht für Audacity.


    * Es gibt keine speziellen Treiber für Audacity. Das Programm greift immer nur auf die vom Betriebssystem zur Verfügung gestellten Devices zu. Sind sie in Audacity nicht abrufbar oder liefern dort unerwartete Ergebnisse, dann wird das bei anderen Aufnahmeprogrammen nicht anders sein.


    * Bitte konfiguriert eure Systeme richtig. Hier kann die Audacity-Community nun wirklich nicht immer Hilfestellung geben. Eure Hardware müsst ihr schon selber im Griff haben.


    Dann steht einer störungsfreien Nutzung von Audacity nichts im Wege.